Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 48 Minuten

Trotz trüberer Konsumlaune: Chipfertiger TSMC erhöht Gewinn stärker als gedacht

HSINCHU (dpa-AFX) -Der weltgrößte Chipauftragsfertiger TSMC TW0002330008 hat im vierten Quartal mehr verdient als erwartet. Der Nettogewinn stieg um 78 Prozent auf 295,9 Milliarden Taiwan-Dollar (rund 9 Mrd Euro), wie die Taiwan Semiconductor Manufacturing Co am Donnerstag mitteilte. Vor wenigen Tagen hatte der Konzern bereits seine Umsatzzahlen veröffentlicht, womit trotz eines Wachstums von 43 Prozent auf umgerechnet 19,1 Milliarden Euro erstmals seit mehr als zwei Jahren die Schätzungen von Fachleuten verfehlt wurden.

Experten befürchteten daraufhin, dies könnte trotz der anhaltend hohen Wachstumsraten ein Signal auf eine Abkühlung der Chipindustrie sein. Eine womöglich bevorstehende Rezession sowie eine hohe Inflation dämpfen die Verbraucherlaune und lassen Konsumenten von neuen Tech-Geräten wie Smartphones, Tablets oder Computern Abstand nehmen. TSMC ist etwa Exklusivlieferant von Apples iPhone- und Mac-Silizium-Chips.

Der Chiphersteller setzt auf seine Technologie- und Größenvorteile, um der weltweiten Abschwächung der Nachfrage zu trotzen. Das Unternehmen hatte dabei im vergangenen Jahr seine Investitionspläne um zehn Prozent gekürzt. TSMC hatte zuvor wie andere Hersteller in der Pandemie die Produktionskapazitäten hochgefahren, auch weil elektronische Halbleiter vielfach Mangelware waren.