Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.873,97
    -32,70 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.602,41
    -15,94 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,03 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.855,50
    -10,40 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0001 (+0,0122%)
     
  • BTC-EUR

    26.826,37
    +710,85 (+2,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    651,44
    +41,45 (+6,79%)
     
  • Öl (Brent)

    51,98
    -1,15 (-2,16%)
     
  • MDAX

    31.635,51
    -113,46 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.370,58
    -9,30 (-0,28%)
     
  • SDAX

    15.595,24
    -60,49 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.631,45
    -125,41 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.695,07
    -20,35 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.559,57
    -31,22 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     

Trotz Produktionsstopps: Claas erzielt Umsatzrekord

·Lesedauer: 1 Min.

HARSEWINKEL (dpa-AFX) - Der Landmaschinenhersteller Claas hat trotz eines Produktionsstopps in der Corona-Pandemie einen Umsatzrekord aufgestellt. Erstmals sprang die Firma mit weltweit knapp 11 400 Mitarbeitern über die Marke von 4 Milliarden Euro, wie das Familienunternehmen am Mittwoch in Harsewinkel in Ostwestfalen mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte der Umsatz im Geschäftsjahr 2019/2020 bis Ende September um 3,7 Prozent zu.

Unterm Strich verbuchte Claas einen Gewinn von 107,1 Millionen Euro (plus 11,2 Prozent). Dabei hatte der Produzent von Mähdreschern, Traktoren und Feldhäckslern im Frühjahr drei Wochen lang die Produktion in den Werken im Kreis Gütersloh und in Frankreich stoppen müssen. Die weltweiten Lieferketten waren wegen der Pandemie zusammengebrochen.

In Westeuropa blieben die Umsatzzahlen aber stabil. Auf den anderen Märkten gab es dagegen ein Plus von 20 Prozent. Osteuropa mit Russland, aber auch Nordamerika trugen am meisten dazu bei.