Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 18 Minute
  • DAX

    12.627,63
    -375,72 (-2,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.416,21
    -98,11 (-2,79%)
     
  • Dow Jones 30

    30.505,93
    -523,38 (-1,69%)
     
  • Gold

    1.818,50
    +1,00 (+0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0432
    -0,0012 (-0,11%)
     
  • BTC-EUR

    18.129,35
    -1.299,99 (-6,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,45
    -27,01 (-6,26%)
     
  • Öl (Brent)

    107,43
    -2,35 (-2,14%)
     
  • MDAX

    25.444,10
    -936,75 (-3,55%)
     
  • TecDAX

    2.860,62
    -47,20 (-1,62%)
     
  • SDAX

    11.713,95
    -361,63 (-2,99%)
     
  • Nikkei 225

    26.393,04
    -411,56 (-1,54%)
     
  • FTSE 100

    7.122,46
    -189,86 (-2,60%)
     
  • CAC 40

    5.862,23
    -169,25 (-2,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.867,06
    -310,83 (-2,78%)
     

Trinseo wählt Atos zur Umstellung seines gesamten Portfolios auf automatisierte PCF-Berechnung

Neue Partnerschaft markiert nächste Etappe für Trinseos Netto-Null-Ambitionen

Horgen, Schweiz, June 23, 2022--(BUSINESS WIRE)--Trinseo (NYSE: TSE), ein Anbieter von speziellen Materiallösungen, und Atos gaben heute bekannt, dass Trinseo die kürzlich eingeführte digitale Lösung von Atos einsetzen wird, um den CO2-Fußabdruck seines gesamten Portfolios zu berechnen und zu überwachen. Dieser Schritt wird Trinseo in die Lage versetzen, seinen Kunden präzisere Daten über die Kohlenstoffemissionen seiner Produkte bereitzustellen und Trinseos Anstrengungen für das Netto-Null-Ziel und Verpflichtungen zur Kohlenstofftransparenz zu beschleunigen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220622005168/de/

Trinseo has started using Atos’ recently launched digital solution to identify and monitor the carbon footprint of its entire portfolio. Photo by Sid Suratia.

Von Juni 2022 bis Ende dieses Jahres arbeitet Trinseo mit Atos zusammen, um mithilfe dieser digitalen Lösung zur Berechnung des Product Carbon Footprints (PCF) für die chemische Industrie wichtige Erkenntnisse für den unternehmensweiten Einsatz der Lösung im Zusammenspiel mit seiner bestehenden SAP ERP- und Dateninfrastruktur zu gewinnen. Nach der Skalierung dieses Tools auf alle Geschäftsbereiche wird Trinseo die Möglichkeit haben, seinen Kunden automatisierte PCF-Informationen für alle seine Produkte intern zur Verfügung zu stellen.

Das PCF-Berechnungstool (SCOTT) und die von BASF entwickelte Methode basieren auf dem Ansatz der Ökobilanzierung und berechnen den PCF für den gesamten Produktlebenszyklus. Atos wurde als Entwicklungs- und Vertriebspartner einer Softwareplattform ausgewählt, um dieses Tool und diese Methodik branchenweit zugänglich zu machen. Die Methodik basiert auf der ISO-Norm 14067:2018 für die Kohlenstoffemissionen von Produkten, die auf den Grundsätzen und Anforderungen der ISO-Normen 14040:2006 und 14044:2006 basiert.

„Zwar legt Trinseo bereits seit vielen Jahren den CO2-Fußabdruck des Unternehmens offen, auf der Ebene jedes einzelnen Produkts ist jedoch weiterhin ein manueller und extrem arbeitsintensiver Prozess notwendig", so Dr. Julien Renvoise, Leiter von Sustainability Business Development bei Trinseo. „Zunächst werden wir für einige unserer Vorzeigeprodukte untersuchen, wie wir diese Prozesse mithilfe von Atos und ihrer PCF-Plattform automatisieren können."

„Unsere Bewertung hat ergeben, dass Trinseo aufgrund der vorhandenen Daten und SAP-Prozesse bereits gut für die PCF-Automatisierung aufgestellt ist", so Stefan Unterhuber, Senior Director of Net Zero Transformation bei Atos. „Sie hat aber auch Lücken und Verbesserungspotenzial in bestimmten Bereichen aufgezeigt. Im Rahmen dieses Pilotprojekts werden wir schrittweise damit beginnen, Lücken in den Primärdaten zu schließen, die Qualität der Sekundärdaten zu verbessern und Trinseo über ein vollständig automatisiertes Verfahren präzise und transparente PCF-Daten für jedes einzelne Produkt bereitzustellen."

Beide Unternehmen betrachten dieses Projekt als wichtigen Beitrag zu einer Netto-Null-Wirtschaft und ein exzellentes Beispiel dafür, wie digitale Technologien zur Überwachung und Steuerung von Treibhausgasemissionen eingesetzt werden können.

Über Trinseo

Trinseo (NYSE: TSE), ein Anbieter von speziellen Materiallösungen, arbeitet mit Unternehmen zusammen, um Ideen auf fantasievolle, intelligente und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Weise zum Leben zu erwecken, indem es sein überragendes Know-how, zukunftsweisende Innovationen und erstklassige Materialien kombiniert, um für Unternehmen und Verbraucher einen Mehrwert zu schaffen.

Von der Entwicklung bis hin zur Fertigung profitiert Trinseo von seiner jahrzehntelange Erfahrung mit verschiedenen Materiallösungen und bewältigt die einzigartigen Herausforderungen von Kunden aus einer Vielzahl an Branchen, darunter Konsumgüter, Mobilität, Bauwesen und Medizin.

Zusammen mit Kunden rund um den Globus schaffen die 3.400 Mitarbeiter von Trinseo an Unternehmensstandorten in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum mit grenzenloser Kreativität völlig neue Möglichkeiten. Im Jahr 2021 erzielte Trinseo einen Nettoumsatz von rund 4,8 Milliarden US-Dollar. Erfahren Sie mehr auf www.trinseo.com und folgen Sie Trinseo auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich der digitalen Transformation mit 111.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatzerlös von mehr als 11 Mrd. Euro. Als europäische Nummer eins in den Bereichen Cybersecurity, Cloud und High Performance Computing bietet die Gruppe maßgeschneiderte End-to-End-Lösungen für alle Branchen in 71 Ländern. Das Pionierunternehmen bei Dienstleistungen und Produkten zur Dekarbonisierung stellt sichere und dekarbonisierte digitale Lösungen für seine Kunden bereit. Atos ist eine SE (Societas Europaea), die an der Euronext Paris notiert ist und in den Indizes CAC 40 ESG und Next 20 geführt wird.

Das Ziel von Atos ist es, die Zukunft des Informationsraums mitzugestalten. Die Expertise und Dienstleistungen von Atos unterstützen die Entwicklung von Wissen, Bildung und Forschung über einen multikulturellen Ansatz und fördern die Entfaltung von wissenschaftlicher und technologischer Exzellenz. Weltweit ermöglicht die Gruppe ihren Kunden, Mitarbeitern und der Gesellschaft insgesamt, in einem sicheren Informationsraum zu leben, zu arbeiten und sich nachhaltig zu entwickeln.

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung kann sogenannte „zukunftsgerichtete Aussagen" enthalten. Dazu zählen unter anderem Aussagen zu Plänen, Zielen, Prognosen, Erwartungen, Strategien, künftigen Ereignissen oder Leistungen sowie zugrunde liegende Annahmen und andere Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich anhand von Wörtern wie „erwarten", „antizipieren", „beabsichtigen", „prognostizieren", „Ausblick", „werden", „können", „könnten", „sehen", „tendieren", „annehmen", „potenziell", „wahrscheinlich", „Ziel", „planen", „erwägen", „anstreben", „versuchen", „sollten", „könnten", „würden" oder Ausdrücken von ähnlicher Bedeutung erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen geben die Einschätzung des Managements in Bezug auf derzeit verfügbare Informationen wider und basieren auf den aktuellen Einschätzungen und Annahmen des Unternehmens in Bezug auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens, die Wirtschaft und andere zukünftige Bedingungen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf die Zukunft beziehen, unterliegen sie inhärenten Unwägbarkeiten, Risiken und Veränderungen der Umstände, die schwer vorherzusagen sind. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass künftige Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen, gehören unter anderem unsere Fähigkeit, unsere Transformations- und Geschäftsstrategie erfolgreich umzusetzen, unsere Fähigkeit, erworbene Unternehmen zu integrieren, die Volatilität der globalen Lieferketten, erhöhte Kosten oder Unterbrechungen bei der Versorgung mit Rohstoffen oder erhöhte Kosten des Transports unserer Produkte, die Art der Investitionsmöglichkeiten, die sich dem Unternehmen von Zeit zu Zeit bieten, sowie die Faktoren, die in unserem Jahresbericht auf Form 10-K unter Part I, Item 1A – „Risk Factors" und an anderer Stelle in unseren Berichten, Einreichungen und Unterlagen aufgeführt sind, die wir bei der Securities and Exchange Commission regelmäßig einreichen. Aufgrund dieser oder anderer Faktoren können unsere tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Daher empfehlen wir Ihnen nachdrücklich, sich nicht auf zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen des Unternehmens am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung wider. Wir verpflichtet uns in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder sonstigen Umständen, außerhalb des gesetzlich vorgeschriebenen Rahmens.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220622005168/de/

Contacts

Trinseo
Peggy Sung
peggysung@trinseo.com

Atos
Laura Fau
laura.fau@atos.net

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.