Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 2 Minute
  • Nikkei 225

    38.600,87
    -32,15 (-0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.282,21
    -842,00 (-1,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.352,72
    -29,94 (-2,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     
  • S&P 500

    5.473,17
    -13,86 (-0,25%)
     

TreviPay und Mastercard kooperieren bei der Einführung von B2B-Finanzierungslösungen mit Nettozahlungskonditionen für alle Händler, die Kreditkarten akzeptieren

Händler können die Handelskreditfinanzierung und Rechnungsstellung von TreviPay jetzt auf Geschäftskunden ausweiten

OVERLAND PARK (Kansas/USA), January 16, 2024--(BUSINESS WIRE)--TreviPay, das vertrauenswürdigste B2B-Netz für Zahlungen und Rechnungsstellung, meldete heute die Einführung seiner Lösung „Universal Acceptance", die Händlern in Kooperation mit Mastercard den Zugang zur Zahlungs- und Rechnungstechnologie von TreviPay erleichtert und die Abwicklung beschleunigt. Händler, die MasterCard akzeptieren, können über die Lösung „Universal Acceptance" von TreviPay jetzt auch Geschäftskunden Nettozahlungskonditionen oder Handelskreditfinanzierungen anbieten und Rechnungen mit ausgewiesenen Artikelpositionen stellen, indem sie die kommerziellen Kartenzahlungsfunktionen von MasterCard nutzen.

Eine von TreviPay in Auftrag gegebene Studie1 hat gezeigt, dass die drei größten Probleme, mit denen sich Händler in aller Welt konfrontiert sehen, ineffiziente Prozesse, fehlerhafte Rechnungsstellung und langsames Onboarding sind. Aus der Studie ging auch hervor, dass Handelskredite zu den bevorzugten Zahlungsoptionen von Geschäftskunden zählen. Mit der Lösung „Universal Acceptance" von TreviPay können Händler, die bereits Kreditkarten akzeptieren, ihren qualifizierten Käufern schnell und einfach eine Finanzierung zu Nettozahlungskonditionen anbieten, ohne ein Kreditrisiko einzugehen. TreviPay automatisiert die Verfahrensschritte für das Käufer-Onboarding, für die Finanzierung und für die Debitorenbuchhaltung. Das steigert die Zahlungseffizienz und rationalisiert zeitaufwändige Back-Office-Prozesse.

WERBUNG

„Die Technologie von TreviPay vereinfacht den B2B-Einkauf erheblich und sorgt für einen Nutzungskomfort, der mit dem bequemen Online-Einkauf von Konsumenten vergleichbar ist, gleichzeitig aber die Bedürfnisse und Anforderungen von Geschäftskunden erfüllt", so Brandon Spear, CEO von TreviPay. „Die Kooperation mit Mastercard bei der Einführung Universal Acceptance ist ein wichtiger Schritt, um den Zugang zur Lösung von TreviPay, einer führenden B2B-Zahlungsmethode für Handelsunternehmen und deren Geschäftskunden in aller Welt, zu erweitern. Gemeinsam revolutionieren wir die von Unternehmen gehandhabte Transaktionsabwicklung, indem wir mehr Käufern flexible, erweiterte Zahlungsbedingungen anbieten können."

TreviPay nutzt das globale Akzeptanznetz und die Kartenzahlungsmöglichkeiten von Mastercard für gewerbliche Kunden, sodass Händler zugelassenen Käufern eine Karte mit Nettozahlungskonditionen für den Einkauf zur Verfügung stellen können, die den Zahlungskomfort einer Kreditkarte sowie die Überprüfbarkeit und Kontrollmöglichkeiten von Handelskrediten bietet. Die Plattform von TreviPay stellt Rechnungen dann automatisch direkt an die Geschäftskunden des Händlers aus. Dadurch entfallen die Kosten für die Verfolgung ausstehender bzw. verspätet eingehender Zahlungen. Zudem werden alle Inkassorisiken übernommen, und dem Händler wird die Bezahlung im Voraus garantiert.

„Mastercard setzt sich für die Schaffung von Kooperationen in der Branche ein, um Händler dabei zu unterstützen, die Einkaufsanforderungen ihrer B2B-Kunden besser erfüllen und die Kundenbindung stärken zu können", so Rebecca Meeker, Senior Vice President des Bereichs Global Partnerships and Segments von Mastercard. „Angesichts des gemeinsamen Ziels, bei B2B-Transaktionen einen Einkaufskomfort anzubieten, der mit dem im Privatkundenhandel vergleichbar ist, freuen wir uns, unsere Kooperation mit TreviPay zu intensivieren. Sie ermöglicht uns flexible Finanzierungslösungen, einen reibungslosen Rechnungsabgleich und die zügige Zahlungsabwicklung bei der Kartennutzung in unserem Netz."

Mit der Erweiterung um die Lösung „Universal Acceptance" kann die Plattform von TreviPay für Händler nun auf zwei Arten genutzt werden: über die ursprüngliche API-Integration der Plattform direkt in die Akzeptanzstelle des Händlers oder ohne API-Integration, indem stattdessen das globale Akzeptanznetz von Mastercard genutzt wird.

Diese Ankündigung erfolgt kurz nach der Einführung des Financial Partner Gateway von TreviPay, einer neuen API-Suite für Finanzinstitute, die ihr kommerzielles Angebot erweitern möchten. Die Lösung „Universal Acceptance" ergänzt dieses Angebot und stellt für TreviPay eine weitere Möglichkeit dar, seine globale Präsenz auszubauen und den Zahlungskomfort für Händler zu optimieren.

Erfahren Sie mehr über die Lösung „Universal Acceptance" von TreviPay.

1Die Studie wurde vom 17. Mai bis zum 2. Juni 2023 im Auftrag von TreviPay von Murphy Research durchgeführt. Die Ergebnisse basieren auf einer umfassenden Befragung von 300 B2B-Einkäufern aus aller Welt.

Über TreviPay

Wir bei TreviPay, sind davon überzeugt, dass Loyalität mit der Zahlung beginnt. Das globale B2B-Netzwerk für Zahlungen und Rechnungsstellung von TreviPay kennt die vielfältigen und einzigartigen Anforderungen von B2B-Verkäufern und hilft Unternehmen, Zahlungsoptionen und Komfort anzubieten, neue Märkte zu erschließen und die Debitorenbuchhaltung zu automatisieren. Mit einer Erfahrung aus mehr als vier Jahrzehnten unterstützt TreviPay Führungskräfte, die Kundenbindung stärken und gleichzeitig die Effizienz steigern und neue digitale Kanäle nutzen wollen – insbesondere in Branchen mit umfangreichen Vertriebsnetzen wie Fertigung, Einzelhandel und Transportwesen. Weitere Informationen finden Sie unter trevipay.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240116695264/de/

Contacts

ANSPRECHPARTNERIN FÜR MEDIENVERTRETER:
Alissa Clayton
The Fletcher Group
Tel. 647.390.9085
alissa@fletchergroupllc.com