Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 49 Minuten
  • Nikkei 225

    29.347,03
    +15,66 (+0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    34.548,53
    +318,19 (+0,93%)
     
  • BTC-EUR

    46.709,90
    -725,61 (-1,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.460,63
    -10,78 (-0,73%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.632,84
    +50,42 (+0,37%)
     
  • S&P 500

    4.201,62
    +34,03 (+0,82%)
     

Traumhaus AG: Traumhaus AG gibt Prognose für Geschäftsjahr 2021 ab

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: Traumhaus AG / Schlagwort(e): Immobilien/Prognose
21.04.2021 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Traumhaus AG gibt Prognose für Geschäftsjahr 2021 ab

Weiteres Wachstum auch 2021

 

Wiesbaden, 21. April 2021: Die Traumhaus AG wird 2021 ihren konsequenten Wachstumskurs fortsetzen und rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einer Range zwischen 98 bis 108 Millionen Euro Umsatz. Das EBITDA wird in einer Spannbreite zwischen 10 bis 11,8 Millionen Euro prognostiziert. Das erwartete gute Geschäftsergebnis gründet sich auf der trotz Covid-19-Pandemie weiter gestiegenen Nachfrage nach seriell gefertigtem, günstigem Wohnraum und der gut gefüllten Projekt-Pipeline.

"Die Traumhaus AG ist gut durch das Corona-Jahr 2020 gekommen, weil die geringen zeitlichen Verzögerungen gut zu verkraften waren und die Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb gering geblieben sind. Die Nachfrage nach günstigem, seriell gefertigtem Wohnraum ist ungebrochen, so dass wir auch für das Jahr 2021 ein gutes und ansteigendes Geschäftsergebnis erwarten. Das zeigt, dass der strategische Ansatz der Traumhaus, die Industrialisierung und Automatisierung der Baubranche zusetzen, um guten und günstigen Wohnraum zu schaffen, richtig ist. Im Spätsommer dieses Jahres werden wir unser Fertigteilewerk in Kruft in Betrieb nehmen - auch damit setzt Traumhaus nachhaltige Maßstäbe in der Baubranche", fasst Traumhaus AG-Vorstandsvorsitzender Otfried Sinner die Gründe zusammen, auf denen die Prognose 2021 fußt.

Auch die Zukunft des Unternehmens über dieses Geschäftsjahr hinaus sieht der Traumhaus AG-Chef auf einem soliden Fundament mit viel Wachstumspotenzial:

"Der von uns bereits gesicherte, umfangreiche Grundstücksbestand umfasst derzeit rund 500 Mio. EUR Verkaufsvolumen und wird zwangsläufig in den kommenden Jahren zu weiteren Umsatzsteigerungen führen", wagt CEO Otfried Sinner einen Blick in die Zukunft, "der durchschnittlich eine jährliche Steigerung von 15 bis 20 Prozent erwarten lässt".
 

Über Traumhaus AG

Die Traumhaus AG, gegründet 1993 mit Sitz in Wiesbaden, ist ein erfahrener Anbieter für innovative Siedlungskonzepte und serielles Bauen in Massivbauweise. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von Grundstückskauf (ab 3.500 qm) und Projektentwicklung über Bau und Vermarktung bis zur anschließenden Betreuung der Immobilien. Das Leitmotiv lautet: "Wir haben die Lösung für bezahlbares Wohnen!" Wesentlicher Erfolgsfaktor dafür ist die ausgefeilte Standardisierung aller Prozessschritte. Seit August 2018 ist das Unternehmen an der Münchener Börse im Marktsegment m:access notiert sowie im Freiverkehr der Frankfurter Börse und im Xetra Handel.
 

Traumhaus AG Investor Relations
Michael Bussmann
+49 6122 58653 - 68
m.bussmann@traumhaus-familie.de

Traumhaus AG Pressesprecherin
Christine Stein
+49-6122-58653-555
c.stein@traumhaus-familie.de


21.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Traumhaus AG

Borsigstraße 20a

65205 Wiesbaden

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 6122 586 53 0

Fax:

+49 (0) 6122 586 53 53

E-Mail:

info@traumhaus-familie.de

Internet:

www.traumhaus-familie.de

ISIN:

DE000A2NB7S2

WKN:

A2NB7S

Börsen:

Freiverkehr in Frankfurt, München

EQS News ID:

1186940


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this