Deutsche Märkte geschlossen

Nach Trainingssturz: Friedrich holt Doppelsieg in Park City

Nach Trainingssturz: Friedrich holt Doppelsieg in Park City
Nach Trainingssturz: Friedrich holt Doppelsieg in Park City

Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich (Oberbärenburg) hat sich auch durch einen Trainingssturz nicht aus der Bahn werfen lassen und in Park City einen Doppelsieg eingefahren. Der Rekordweltmeister feierte nach dem Sieg im Zweier am Freitag auch den Triumph im Viererwettbewerb. Johannes Lochner auf Platz zwei (+0,23) und Christoph Hafer (+0,24) auf dem Bronzerang sorgten am Samstag für einen deutschen Dreifach-Sieg.

"Im ersten Lauf waren wir am Start und in der Bahn nicht gut genug. Wir haben nochmal alles in den zweiten Lauf reingelegt - das wurde belohnt", sagte Friedrich nach dem Triumph im Zweier. Da hatte der Sachse seinen insgesamt 69. Weltcupsieg bejubelt, allerdings seinen ersten in Park City: "Endlich!"

Gemeinsam mit seinem Anschieber Thorsten Margis lag Friedrich, der im Vierer-Training gestürzt war, 0,26 Sekunden vor Brad Hall. Der Brite hatte das Feld nach dem ersten von zwei Durchgängen angeführt. Den dritten Platz sicherte sich der Schweizer Michael Vogt (+0,32).

Die weiteren deutschen Piloten folgten unmittelbar dahinter. Vizeweltmeister Johannes Lochner (Stuttgart) wurde mit Florian Bauer Vierter (+0,40), Christoph Hafer (Bad Feilnbach) belegte mit Matthias Sommer den fünften Platz (+0,47).