Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    15.598,78
    +30,05 (+0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.124,67
    +8,05 (+0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    34.838,16
    -97,31 (-0,28%)
     
  • Gold

    1.811,90
    -10,30 (-0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,1895
    +0,0018 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    32.548,97
    -961,74 (-2,87%)
     
  • CMC Crypto 200

    940,56
    -20,33 (-2,12%)
     
  • Öl (Brent)

    71,51
    +0,25 (+0,35%)
     
  • MDAX

    35.319,52
    -64,72 (-0,18%)
     
  • TecDAX

    3.713,05
    -4,89 (-0,13%)
     
  • SDAX

    16.542,71
    -7,21 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.641,83
    -139,19 (-0,50%)
     
  • FTSE 100

    7.101,58
    +19,86 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    6.741,41
    +65,51 (+0,98%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.681,07
    +8,39 (+0,06%)
     

Tourismusbeauftragter für temporäre Grenzkontrollen wegen Corona

BERLIN (dpa-AFX) - Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), hat sich in der Diskussion um Anti-Corona-Maßnahmen für temporäre Grenzkontrollen ausgesprochen. Reiserückkehrer würden so keine vierte Corona-Welle auslösen, sagte Bareiß am Montag in der RTL/ntv-Sendung "Frühstart". "Wenn die Menschen über die Landesgrenzen einreisen, gibt es derzeit relativ wenig Kontrollen. Da besteht also keine große Sicherheit, ob jeder die Einreiseverordnung einhält." Bareiß stellte zugleich klar: "Wir sollten keine Grenzschließungen und keine permanenten Grenzkontrollen machen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.