Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 59 Minuten
  • Nikkei 225

    27.613,83
    -356,39 (-1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    33.703,68
    +2.318,16 (+7,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    931,89
    +55,66 (+6,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     
  • S&P 500

    4.401,46
    -20,84 (-0,47%)
     

Tour de Suisse: Schachmann verliert Zeit

·Lesedauer: 1 Min.
Tour de Suisse: Schachmann verliert Zeit
Tour de Suisse: Schachmann verliert Zeit

Für den deutschen Radprofi Maximilian Schachmann ist der Gesamtsieg bei der Tour de Suisse auf der vorletzten Etappe in einige Ferne gerückt. Der 27-Jährige vom deutschen Team Bora-hansgrohe verlor beim Einzelzeitfahren über 23,2 km von Disentis Sedrun nach Andermatt weitere 29 Sekunden auf Gesamtspitzenreiter Richard Carapaz (Ineos Grenadiers). Schachmann ist mit nun 1:07 Minuten Rückstand auf den Ecuadorianer Vierter des Klassements.

Mann der siebten Etappe war Rigoberto Uran (EF Education-Nippo). Der Kolumbianer gewann das zweite Einzelzeitfahren der diesjährigen Schweiz-Rundfahrt in 36:02 Minuten. Mit 40 Sekunden Vorsprung verwies er Straßen-Weltmeister Julian Alaphilippe (Frankreich/Deceuninck-Quick-Step) auf Rang zwei. Carapaz hatte schon 54 Sekunden Rückstand, geht aber nach dem Bravourstück im Kampf gegen die Uhr als Führender in die abschließende Königsetappe am Sonntag.

Nur 17 Sekunden Vorsprung auf Uran nimmt er mit in das achte Teilstück. Mit Start und Ziel in Andermatt sind 159,5 km zu absolvieren, dabei muss das Feld den Oberalppass, den Lukmanierpass und den Gotthard bewältigen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.