Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.685,47
    -8,18 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    34.063,53
    +172,51 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    21.618,06
    +14,15 (+0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    533,38
    +7,43 (+1,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.073,98
    +186,53 (+1,57%)
     
  • S&P 500

    4.153,88
    +42,80 (+1,04%)
     

Totalenergies schreibt weitere Milliarden auf russische Beteiligung ab

PARIS (dpa-AFX) -Der Öl- und Energiekonzern Totalenergies FR0000120271 treibt seinen Ausstieg aus dem russischen Geschäft voran. Dies mache weitere milliardenschwere Abschreibungen auf seinen Anteil an dem russischen Öl- und Erdgaskonzern Novatek nötig, teilte das Unternehmen am Freitag in Paris mit. Die Wertberichtigungen auf die 19,4-prozentige Beteiligung von 3,7 Milliarden US-Dollar (rund 3,5 Mrd Euro) würden im vierten Quartal verbucht. Der französische Konzern hat seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine in diesem Jahr bereits mehrfach Milliarden auf die Beteiligung abgeschrieben.

Totalenergies habe sich entschieden, den Novatek-Anteil künftig nicht mehr in den Büchern des Unternehmens zu bilanzieren. Zudem werde der Konzern keine Öl- und Gasreserven mehr verbuchen, was sich negativ auf die von Totalenergies nachgewiesenen Reserven von Öl- und Gas auswirken werde. Die aktuell verbuchte Reserve des Konzerns entspreche jedoch weiterhin mehr als elf Produktionsjahren, hieß es.

Des Weiteren werde Totalenergies seine Direktoren aus dem Verwaltungsrat von Novatek abziehen. Diese hatten sich zuvor bereits der Stimme in dem Gremium enthalten. Wegen der geltenden Aktionärsvereinbarungen kann Totalenergies seinen Anteil an Novatek nicht verkaufen. Aufgrund der geltenden Sanktionen sei es dem Unternehmen untersagt, seinen Anteil an einen der Novatek-Hauptaktionäre zu veräußern, hieß es. Der Gasfluss nach Europa soll dabei weiter sichergestellt werden.