Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 41 Minuten
  • Nikkei 225

    28.497,40
    -432,71 (-1,50%)
     
  • Dow Jones 30

    30.924,14
    -345,95 (-1,11%)
     
  • BTC-EUR

    39.060,39
    -3.251,63 (-7,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    933,47
    -53,74 (-5,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,28 (-2,11%)
     
  • S&P 500

    3.768,47
    -51,25 (-1,34%)
     

Total-Aktie: Jetzt die beste Öl-Dividendenperle?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
silhouette of working oil pumps on sunset background
silhouette of working oil pumps on sunset background

Fest steht jedenfalls: Der Ölmarkt ist in einer gigantischen Bewegung. Einige Aktien, wie die von Royal Dutch Shell, haben bereits die Dividende gekürzt. Andere hingegen nicht und halten eisern daran fest. Einen eher geringen Fokus bekommt dabei die Aktie von Total (WKN: 850727) ab, die trotzdem interessante Vorzüge besitzen könnte.

Wie auch immer: Jetzt hat der französische Ölkonzern frische Quartalszahlen vorgestellt. Möglicherweise handelt es sich hierbei um einen spannenden, vielleicht sogar den besten Öl-Konzern? Oder aber um die beste Dividendenperle in diesem Markt? Das werden wir sehen.

Total-Aktie: Das Q4 im Blick!

Wie wir mit Blick auf das vierte Quartal jedenfalls festhalten können, gab es einige Highlights innerhalb des Zahlenwerks. So lag das bereinigte Nettoergebnis immerhin absolut gesehen bei 1,3 Mrd. US-Dollar. Das entspricht einem Rückgang von 59 % im Jahresvergleich. Das Ergebnis je Aktie liegt hingegen bei 0,46 US-Dollar, was einem Schrumpfkurs von 61 % entsprochen hat.

Die Ölpreise lagen innerhalb dieses Zeitraums jedoch bei 44,20 US-Dollar je Fass, was 30 % weniger gewesen ist, als im Vorjahreszeitraum. Das dürfte das schlechtere operative Abschneiden erklären. Immerhin: Der operative Cashflow lag weiterhin bei 5,7 Mrd. US-Dollar, was lediglich 14 % unter dem Vorjahreswert gelegen hat. Ein ziemlich solides Abschneiden, das die Total-Aktie hier vorweisen kann.

Die Gesamtjahreswerte können sich ebenfalls sehen lassen für das schwierige Börsenjahr 2020. Das bereinigte Nettoergebnis liegt jedenfalls bei 4,06 Mrd. US-Dollar, das Ergebnis je Aktie bei 1,43 US-Dollar. Das entspricht zwar jeweils einem Rückgang im Jahresvergleich um weit über 60 %. Trotzdem hat der französische Konzern die Krise und die niedrigen Ölpreise damit deutlich gemeistert. Zumindest auf bereinigter Basis.

Die beste Dividendenperle?

Die vielleicht spannendere Frage ist nun jedenfalls, ob die Total-Aktie damit zur besten Dividendenperle im Ölmarkt geworden ist. Fest steht jedenfalls: Die aktuelle Quartalsdividende von 0,66 Euro je Aktie (Vorsicht, Währungsveränderung beachten) ist nicht vom operativen Erfolg gedeckt. Immerhin, der französische Ölkonzern hält weiterhin die Dividende konstant. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 34,90 Euro (09.02.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentale Kennzahlen) liegt die Dividendenrendite damit auf Jahresbasis bei 7,56 %.

Das ist gewiss ein hoher Wert. Allerdings sollten Foolishe Investoren die Nachhaltigkeit der Ausschüttung in den Fokus rücken. Möglicherweise ist es auch die falsche Strategie, an der Dividende festzuhalten und nicht in eine nachhaltigere Zukunft zu investieren. Vielleicht ist das unternehmensorientiert der falsche Ansatz. Wobei die Total-Aktie zumindest bei der Dividende noch solide abliefert.

The post Total-Aktie: Jetzt die beste Öl-Dividendenperle? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021