Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 56 Minute
  • DAX

    13.319,24
    +32,67 (+0,25%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.524,80
    +13,86 (+0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    29.930,68
    +58,21 (+0,19%)
     
  • Gold

    1.783,70
    -27,50 (-1,52%)
     
  • EUR/USD

    1,1942
    +0,0028 (+0,24%)
     
  • BTC-EUR

    14.134,17
    -83,38 (-0,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    330,15
    -7,35 (-2,18%)
     
  • Öl (Brent)

    45,26
    -0,45 (-0,98%)
     
  • MDAX

    29.270,23
    +124,12 (+0,43%)
     
  • TecDAX

    3.107,12
    +21,64 (+0,70%)
     
  • SDAX

    13.797,16
    +98,28 (+0,72%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.340,31
    -22,62 (-0,36%)
     
  • CAC 40

    5.600,84
    +34,05 (+0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.180,74
    +86,34 (+0,71%)
     

Topaktien mit 3% Dividendenrendite

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Eine Dividendenrendite von 3 % kann ziemlich attraktiv sein. Erst recht, wenn sie von einer Topaktie herrührt, die einen insgesamt starken Chance-Risiko-Mix, ein defensives Geschäftsmodell und zugleich auch eine sehr beständige Dividende mit sich bringt. Das kann ein eher konservativer Mix sein, den Foolishe Dividendenjäger so manches Mal suchen.

Lass uns daher heute einen näheren Blick auf zwei Topaktien mit über 3 % Dividendenrendite werfen, die du gerade jetzt vielleicht etwas näher in den Fokus rücken solltest. Möglicherweise versteckt sich hinter dem einen oder anderen Namen ja sogar auch ein Topperformer, was den Aktienkurs betrifft.

Coca-Cola: Auf Turnaround-Kurs?

Eine erste Topaktie mit 3 % Dividendenrendite ist zunächst die von Coca-Cola (WKN: 850663). Der US-amerikanische Getränkekonzern schüttet weiterhin eine Quartalsdividende von 0,41 US-Dollar an die Investoren aus. Gemessen an einem Aktienkurs von 52,57 US-Dollar entspräche das wiederum einer Dividendenrendite von ca. 3,12 %. Ein ziemlich attraktiver Wert.

Du weißt es vermutlich schon, aber pro forma sollten wir es trotzdem noch einmal erwähnen: Mit den 58 jährlichen Dividendenerhöhungen ist Coca-Cola nicht bloß ein Dividendenaristokrat, sondern sogar ein -könig. Außerdem schüttet Coca-Cola seit über 100 Jahren insgesamt eine Dividende aus. Qualität ist daher definitiv vorhanden.

Der Grund, weshalb Coca-Cola jedoch gerade jetzt eine attraktive Wahl ist, hängt mit der Aussicht auf einen Turnaround zusammen: Nach einem eher mauen zweiten Quartal mit einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,41 US-Dollar kam der US-Konzern im dritten Quartal schon wieder auf ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von 0,55 US-Dollar. Das könnte den Turnaround einläuten.

Mit einem Impfstoff gegen COVID-19 könnte sich zudem das Restaurantgeschäft in den kommenden Quartalen und Jahren weiterhin erholen. Auch Festivals und Co. scheinen wieder wahrscheinlicher. Coca-Cola möchte außerdem im Bereich der Alkoholika künftig etwas mehr wachsen, was die Perspektive ebenfalls aufhellen könnte. Jetzt könnte daher weiterhin ein cleverer Zeitpunkt sein, diesen Dividendenkönig mit über 3 % Dividendenrendite in den Fokus zu rücken.

Topaktie mit 3 % Dividendenrendite: Unilever?

Eine zweite mögliche Topaktie mit über 3 % Dividendenrendite könnte außerdem auch die von Unilever (WKN: A0JMQ9) sein. Der britische Lebensmittelkonzern zahlt momentan jedenfalls eine Quartalsdividende von 0,4104 Euro an die Investoren aus. Wenn wir das in ein Verhältnis zu dem aktuellen Aktienkurs von 52,00 Euro setzen, so erhalten wir eine Dividendenrendite von 3,15 %. Ein ziemlich attraktiver Wert.

Unilever zählt dabei eigentlich auch zu den defensiveren Aktien. Mit Marken wie Knorr, Magnum- und Langnese-Speiseeis oder Lipton ist ein starkes Standbein im Lebensmittelsegment vorhanden. Mit Dove, Domestos und weiteren Namen existiert jedoch ein zweites Segment im Hygienebereich. Eine insgesamt diversifizierte Konzernstruktur, die mehr defensive Klasse bieten kann.

Trotzdem spürt auch Unilever die derzeitigen COVID-19-Auswirkungen. Die Umsätze kletterten so beispielsweise um 4,4 % auf Non-GAAP-Basis, brachen jedoch um 2,4 % auf GAAP-Basis auf 12,9 Mrd. Euro ein. Eine eher gemischte Entwicklung.

Das hat unter anderem auch dazu geführt, dass Unilever in diesem Jahr nicht die Dividende erhöhen wird, was einen fast aristokratischen Lauf beenden wird. Trotzdem zahlt der Lebensmittel- und Hygienekonzern zumindest weiterhin konstante Dividende an seine Investoren aus. Das könnte jetzt einen näheren Blick verdient haben.

3 % Dividendenrendite: Etwas für dich dabei?

Die Aktien von Coca-Cola und von Unilever könnten daher jetzt Topaktien mit 3 % Dividendenrendite sein. Oder sogar einem Quäntchen mehr. Ob eines dieser eher defensiven Gesamtpakete jedoch jetzt etwas für dich ist, ist natürlich eine andere Frage, die du dir besser selbst beantworten solltest.

The post Topaktien mit 3% Dividendenrendite appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020