Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 40 Minuten
  • DAX

    15.325,03
    +224,90 (+1,49%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.131,52
    +68,46 (+1,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.483,72
    -652,22 (-1,86%)
     
  • Gold

    1.786,70
    +10,20 (+0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,1325
    -0,0014 (-0,1246%)
     
  • BTC-EUR

    50.460,36
    -247,98 (-0,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.468,61
    +0,68 (+0,05%)
     
  • Öl (Brent)

    69,17
    +2,99 (+4,52%)
     
  • MDAX

    34.209,86
    +319,11 (+0,94%)
     
  • TecDAX

    3.836,29
    -2,26 (-0,06%)
     
  • SDAX

    16.420,43
    +192,56 (+1,19%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.154,80
    +95,35 (+1,35%)
     
  • CAC 40

    6.813,07
    +91,91 (+1,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.537,69
    -383,91 (-2,41%)
     

Top-Dividendenaktie Münchener Rück: Das Q3 detailliert im Blick

·Lesedauer: 2 Min.

Die Top-Dividendenaktie Münchener Rück (WKN: 843002) hat bereits vor einigen Wochen vorläufige Zahlen zum dritten Quartal veröffentlicht. Und damit definitiv ein Ausrufezeichen gesetzt. So hieß es damals, dass sowohl das dritte Quartal als auch die ersten neun Monate weiterhin sehr profitabel geblieben sein dürften. Besonders wichtig: Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr mit einem Gewinnziel von 2,8 Mrd. Euro ist bestätigt worden.

Jetzt hat das Management der Münchener Rück sein offizielles, detailliertes Zahlenwerk für das dritte Vierteljahr präsentiert. Nehmen wir daher noch einmal einen kurzen Einblick in diesen Bericht. Sowie darauf, was wir als Foolishe Investoren davon mitnehmen können.

Münchener Rück: Weiterhin solide!

Wie wir mit Blick auf die Münchener Rück feststellen können, bleibt so weit alles wie gehabt. Im Endeffekt verweist das Management darauf, dass alleine das letzte Quartal mit einem Ergebnis unterm Strich von 366 Mio. Euro beendet werden konnte. Innerhalb der ersten drei Quartale liegt das Ergebnis wiederum bei exakt 2.061 Mio. Euro. Es bleibt dabei, dass der Hurrikan Ida und der Sturm im Sommer mit 1,2 Mrd. Euro und 0,6 Mrd. Euro zwei verlustreiche Ereignisse gewesen sind.

Aber blicken wir weiter ins Detail: Selbst im Segment der Rückversicherung verweist das Management der Münchener Rück auf ein Ergebnis in Höhe von 232 Mio. Euro. Wohingegen Ergo ein weiteres Mal einen Ergebnisbeitrag in Höhe von 134 Mio. Euro vorweisen konnte. Damit bleibt die Direktversicherungstochter ein starker Name im Portfolio, der zum Gesamterfolg inzwischen signifikant beiträgt.

Beim Ausblick verweist das Management der Münchener Rück wiederum darauf, dass die Großschäden im Schadens- und Unfallsegment zu einer Schaden-Kosten-Quote von ca. 100 % führen würden. Auch das ist jedoch für dieses operativ schwierige Geschäftsjahr zumindest noch solide. Aufgrund eines guten Kapitalergebnisses bleibt es unterm Strich beim Gewinnziel für dieses Jahr: 2,8 Mrd. Euro sollen per Ende 2021 in den Büchern stehen. Definitiv eine interessante Perspektive, die der DAX-Rückversicherer seinen Investoren weiterhin bietet.

Bewertung weiterhin moderat

Das wiederum führt bewertungstechnisch zu einer unveränderten Ausgangslage. Die Aktie der Münchener Rück dürfte weiterhin als moderat gelten. Der Aktienkurs kletterte zuletzt zwar auf über 260 Euro. Allerdings könnte das Pi mal Daumen in einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 13 resultieren. Wohingegen die Dividendenrendite gemessen an den bisherigen Konditionen unverändert bei 3,75 % läge.

Ohne Zweifel ein attraktives Bewertungsmaß. Vor allem, wenn sich in den kommenden Jahren ein moderates Wachstum fortsetzen sollte. In diesem Fall hätte die Qualität einen in meinen Augen günstigen Preis. Ob du das als Investor auch so sehen möchtest? Vielleicht schubst dich das Zahlenwerk für das dritte Vierteljahr ja in die eine oder andere Richtung.

Der Artikel Top-Dividendenaktie Münchener Rück: Das Q3 detailliert im Blick ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.