Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.773,77
    +174,54 (+1,12%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.230,53
    +42,22 (+1,01%)
     
  • Dow Jones 30

    35.866,77
    +125,62 (+0,35%)
     
  • Gold

    1.789,30
    -17,50 (-0,97%)
     
  • EUR/USD

    1,1590
    -0,0024 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    53.947,22
    -1.207,27 (-2,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.499,35
    -5,81 (-0,39%)
     
  • Öl (Brent)

    84,42
    +0,66 (+0,79%)
     
  • MDAX

    35.103,74
    +254,72 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.849,44
    +22,59 (+0,59%)
     
  • SDAX

    17.055,90
    +165,55 (+0,98%)
     
  • Nikkei 225

    29.106,01
    +505,60 (+1,77%)
     
  • FTSE 100

    7.278,43
    +55,61 (+0,77%)
     
  • CAC 40

    6.775,82
    +62,95 (+0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.313,27
    +86,57 (+0,57%)
     

Top-Aktien mit Ökosystem: Gehört Spotify dazu?

·Lesedauer: 2 Min.

Top-Aktien mit einem Ökosystem und die Spotify-Aktie (WKN: A2JEGN): Passt das zusammen? Das wiederum soll eine Frage sein, die uns heute ein wenig näher beschäftigt. Im Endeffekt können wir jedenfalls sagen: Mit dem Streaming ist das jedenfalls eine Komponente, die wichtig für Investoren ist.

Ein Ökosystem im Streaming-Markt kann ein Wettbewerbsvorteil sein. Insofern könnte die Spotify-Aktie eine besonders großartige, unternehmensorientierte Aktie sein, wenn das der Fall ist. Aber blicken wir heute hinter die Kulissen. Und bewerten das, was heute den Titel gestiftet hat.

Spotify: Top-Aktie mit Ökosystem?

Die Spotify-Aktie folgt jedenfalls dem Megatrend des Streaming. Im Endeffekt handelt es sich hierbei sogar um einen Wegbereiter dieses Marktes. Wobei zunächst die Musik im Vordergrund stand. Nicht so klassisch wie heute bei TV- und Serieninhalten. Aber trotzdem: Auch Musik ist natürlich ein solides Zugpferd.

Mit Blick auf das Ökosystem können wir bereits einige interessante Komponenten erkennen. So besitzt Spotify bis jetzt 365 Mio. Nutzer. Falls dir gerade die größentechnische Einordnung fehlt: Netflix, der Platzhirsch im Video-Streaming, kommt auf 209 Mio. bezahlende Nutzer. Wobei das natürlich eine Unterscheidung ist, die bei dem Musik-Streamer überaus wichtig ist.

Spotify besitzt aus diesen 365 Mio. aktiven Streamern nämlich lediglich einen zahlenden Kundenkreis in Höhe von 165 Mio. Eine Kennzahl, die damit unter der von Netflix wäre. Trotzdem können wir wohl von einem soliden Ökosystem mit Blick auf die Nutzerbasis und die Reichweite sprechen.

Die weiteren Nutzer bilden hingegen den werbefinanzierten Ableger. Per Ende des zweiten Quartals gab es laut Brief an die Aktionäre 210 Mio. Mitglieder, die diese kostenlose Basisvariante nutzen. Auch das ist für sich alleine genommen ein großer Kreis.

Aber schauen wir noch auf die Monetarisierung von Spotify und dem Ökosystem. Per Ende des zweiten Quartals lag der Quartalsumsatz bei insgesamt 2,33 Mrd. Euro. Wobei die bezahlenden Abonnenten mit 2,05 Mrd. Euro den Großteil der Erlöse einbringen. Potenzial ist daher definitiv noch vorhanden, wenn wir die Monetarisierung des Nutzerkreises ansehen.

Yep, das ist es wohl …

Wenn du mich fragst, besitzt Spotify daher durchaus ein Ökosystem. Möglicherweise handelt es sich mit Blick auf die absolute Größe des Nutzerkreises sogar um ein ziemlich starkes Ökosystem. Oder vielleicht sogar um eine Top-Aktie. Wobei das Umsatzwachstum zuletzt mit 23 % im Jahresvergleich eher moderat gewesen ist.

Trotzdem sind die Erlöse bereits hoch, die Reichweite ist breit. Einen Blick verdient hat die Spotify-Aktie daher definitiv. Vielleicht auch aufgrund des Ökosystems. Aber das ist im Endeffekt natürlich deine finale Entscheidung als Foolisher, unternehmensorientierter Investor. Vor allem, wenn der Streaming-Akteur es schafft, die Monetaisierung anzukurbeln, könnte das jedoch eine intakte Investitionsthese sein.

Der Artikel Top-Aktien mit Ökosystem: Gehört Spotify dazu? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Spotify.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.