Deutsche Märkte geschlossen

Token beschafft in Serie-B-Finanzierungsrunde 15 Millionen Dollar zur Förderung des offenen Zahlungsverkehrs in ganz Europa

·Lesedauer: 5 Min.

SBI Investment, der Sony Innovation Fund by IGV und bestehende Investoren unterstützen Token bei der Erschließung neuer Werte im Open Banking mit digitalem Zahlungsverkehr

Die führende Open-Banking-Zahlungsplattform Token meldet heute eine Serie-B-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 15 Mio. US-Dollar, die durch Investitionen von SBI Investment Co. Ltd., vom Sony Innovation Fund by IGV und von den bestehenden Investoren Octopus Ventures, EQT Ventures und Opera Tech Ventures, dem Risikokapitalfonds der BNP Paribas Group, abgeschlossen werden konnte.

Mit diesem Kapital kann Token den Übergang von traditionellen Zahlungsmethoden zu Konto-zu-Konto-Zahlungen weiter vorantreiben, indem das Unternehmen den schnellsten und einfachsten Weg zur Akzeptanz bei großen Händlern, Zahlungsdienstleistern und Banking-as-a-Service-Plattformen ebnet.

Nach seiner Gründung im Jahr 2016 etablierte Token sich rasch als Marktführer im Open-Banking-Zahlungsverkehr in Großbritannien. Token war eines der ersten britischen Unternehmen, die von der Finanzmarkt-Aufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) als Zahlungsauslösungs- und Kontoinformations-Dienstleister zugelassen wurden. Im Jahr 2018 schrieb das Unternehmen Geschichte, indem es als erster Zahlungsauslösungs-Dienstleister eine End-to-End-Zahlung über eine PSD2-konforme Bank-API abwickelte.

Heute erweitert Token kontinuierlich sein Angebot an offenen Zahlungs- und Datendiensten, die bereits eine Reihe von Unternehmens- und Verbraucheranwendungen unterstützen, die Kosten für europaweite digitale Zahlungen senken und eine konkurrenzlose Breite an API-Konnektivität bieten. Zu den ersten Anwendungsfällen für offene Zahlungen gehören das Auffüllen eines Kontos, das Begleichen einer Kreditkartenabrechnung, das Bezahlen einer Versorgerrechnung und andere einmalige Zahlungen. Kostenlose Anwendungsfälle für offene Daten, beispielsweise die Integration von Buchhaltungspaketen, Kreditrisikoanalysen, das Cashflow-Management und eine Vielzahl weiterer Anwendungsfälle mit Mehrwertfunktionalität, zeichnen sich bereits ab.

"Der Appetit des Marktes auf offene Zahlungen hat sich im letzten Jahr dramatisch beschleunigt, da mehr Händler und Zahlungsanbieter die damit verbundenen Kosten- und Effizienzvorteile erkannt haben", kommentier Token-CEO Todd Clyde. "Das Zahlungsvolumen von Token hat sich seit März in jedem Monat mehr als verdoppelt, und unsere Plattform verarbeitet nun Live-Transaktionen über PSD2-APIs von über 600 Banken in 14 Ländern in ganz Europa. Diese Serie-B-Investition bestätigt erneut die führende Rolle von Token im Bereich des offenen Zahlungsverkehrs und wird gewährleisten, dass die Entwicklung unserer Plattform zügig voranschreitet."

Yoshitaka Kitao, Direktor und Chairman von SBI Investment, kommentiert: "Die Kombination aus der unübertroffenen Bankvernetzung von Token und der Tiefe seiner Zahlungsdienste macht das Unternehmen eindeutig zu einem Marktführer. Wir sind überzeugt, dass sich Token das ganze Jahr über besser entwickelt hat als der Wettbewerb und eine klare Strategie für die Entwicklung im Jahr 2021 verfolgt. Wir sind sehr gespannt darauf, bei der Mission von Token mitzuwirken, die Hauptakteure auf dem Zahlungsmarkt mit Open-Payment-Funktionen auszustatten."

Gen Tsuchikawa, CEO und Chief Investment Manager für den Sony Innovation Fund (SIF) und Chief Investment Officer für Innovation Growth Ventures (IGV), sagte: "Über unseren Innovation Growth Fund investieren wir in Unternehmen, die innovative und skalierbare Technologien für die neuen und aufkommenden Ökosysteme der Welt entwickeln. Token bietet eine überzeugende Alternative zu Karten- und Wallet-Zahlungen und unterstützt Händler, Zahlungsdienstleister und Banken dabei, eine optimierte Benutzererfahrung anzubieten, die ein besseres Bezahlerlebnis für die Kunden schafft. Mit dieser Investition ergänzen wir unser wachsendes FinTech-Portfolio, das wir kontinuierlich aufgebaut haben, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Token-Team im Jahr 2021 und darüber hinaus."

Zum Kundenkreis von Token gehören BNP Paribas und HSBC, die erst kürzlich mit HSBC Open Payments ihre schnelle und sichere Alternative zu Online-Zahlungen auf den Markt gebracht haben. Zu den weiteren jüngsten Ankündigungen gehören der europäische Zahlungsdienstleister Contis, der Banking-as-a-Service-Anbieter OpenPayd, die beliebte italienische Messaging-App UpCo und das persönliche Finanzmanagement-Tool Money Dashboard.

-ENDE-

Über Token

Token ist eine Open-Banking-Zahlungsplattform, die den Übergang von traditionellen Zahlungsmethoden zu Bankzahlungen mit erstklassiger, europaweiter Bankenvernetzung sowie Daten- und Compliance-Funktionen vorantreibt. Mit dem kompletten Token-Toolkit und unsere breiteste, europaweite Konnektivität zu über 3.000 Banken schaffen Händler, Zahlungsdienstleister und Banken neue Möglichkeiten und Umsatzströme. ist nicht nur bank- und entwicklerfreundlich, sondern auch standardübergreifend konzipiert.

Token Pay ist die einfachste Möglichkeit, traditionelle Methoden zu umgehen und schnellere, kostengünstigere Bankzahlungen zu akzeptieren. Token Pay bietet einen sicheren, einheitlichen Zugang zu Banken in Europa und ermöglicht es, Konto-zu-Konto-Zahlungen in Echtzeit direkt aus Apps und Websites heraus zu initiieren, und all das über eine einzige Schnittstelle.

Token unterhält Büros in London, San Francisco und Berlin. Token.io ist als AISP (Kontoinformationsdienstleister) und PISP (Zahlungsinformationsdienstleister) von der Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien zugelassen. Die Token GmbH befindet sich in der Endphase der Abstimmung mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), um die Lizenz in Deutschland zu erhalten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.token.io, oder folgen Sie uns auf Twitter und LinkedIn.

Über SBI Investment

SBI Investment ist eine der führenden japanischen Risikokapitalgesellschaften und konzentriert sich auf die Schaffung und Pflege von Schlüsselindustrien für das 21. Jahrhundert. Das Investment-Portfolio von SBI wurde auf Kerntechnologien wie 5G, IoT, Big Data und nun auch Open Payments erweitert.

Über Sony Innovation Fund by IGV

Der Sony Innovation Fund by Innovation Growth Ventures (IGV) ist ein Risikokapitalfonds, der 2019 von der Sony Corporation, Daiwa Capital Holdings Co., Ltd. und externen Kommanditisten aufgelegt wurde. IGV ist eines der Venture-Investment-Programme der Sony Group und investiert in Startup-Unternehmen im mittleren bis späten Stadium in Japan, den USA, Europa, Israel und Indien.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210127005793/de/

Contacts

Pressekontakt:
Beckie Richardson
beckie@iseepr.co.uk
+44 7376 659 710