Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 53 Minuten

Tokajew als Präsident Kasachstans vereidigt

Tokajew als Präsident Kasachstans vereidigt

In Kasachstan ist Amtsinhaber Kassym-Schomart Tokajew als Präsident vereidigt worden. Er hatte die vorgezogenen Wahlen mit 80 Prozent der Stimmen gewonnen. Der 69-Jährige war gegen weitgehend unbekannte Kandidaten angetreten.

Während der Zeremonie sagte Tokajew, die nationalen Interessen stünden im Mittelpunkt seiner Politik, auch seiner Außenpolitik: "Wir werden weiterhin unsere Außenpolitik konstruktiv gestalten. Ihr Ziel ist es, die nationalen Interessen Kasachstans zu verteidigen. Unsere Aufmerksamkeit wird vor allem auf eine vorteilhafte Zusammenarbeit und strategische Partnerschaft mit unseren Nachbarstaaten Russland und China und mit den zentralasiatischen Bruderstaaten gerichtet sein."

Tokajew wird an diesem Montag gleich bei seinem ersten Auslandsbesuch nach seiner Wiederwahl vom russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau empfangen.

Im vergangenen Januar hatte Tokajew Unruhen blutig niederschlagen lassen.

Die Organisation der vorgezogenen Präsidentschaftswahlen war von Beobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) kritisiert worden.

Der autoritär regierende Tokajew übernimmt die Präsidentschaft Kasachstans nun für die nächsten sieben Jahre.