Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.314,06
    +326,33 (+0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.352,08
    -8,24 (-0,61%)
     
  • Öl (Brent)

    82,34
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Tod eines Obdachlosen: 14-Jähriger räumt Beteiligung ein

Zuvor hatten bereits zwei 15-Jährige Gewalt gegen einen wohnungslosen 47-Jährigen eingestanden. Ein Motiv haben die Beschuldigten bisher nicht genannt - sie begegnetem ihrem Opfer wohl zufällig.

Am Ort des Verbrechens haben Menschen Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt. (Bild: Sebastian Vogt/Stadt Horn-Bad Meinberg/dpa)
Am Ort des Verbrechens haben Menschen Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt. (Bild: Sebastian Vogt/Stadt Horn-Bad Meinberg/dpa) (Sebastian Vogt/Stadt Horn-Bad Meinberg/dpa)

Nach dem Tod eines Obdachlosen in Horn-Bad Meinberg hat auch der dritte Jugendliche Gewalt gegen den 47-Jährigen eingestanden.

«Er hat gegenüber dem Untersuchungsrichter seine Beteiligung eingeräumt», sagte Staatsanwalt Alexander Görlitz der Deutschen Presse-Agentur. Zwei ebenfalls Tatverdächtige 15-Jährige hatten bereits bei der Vernehmung bei der Polizei ihre Beteiligung eingeräumt. Diese Aussagen haben sie laut Görlitz vor dem Haftrichter wiederholt.

WERBUNG

Zum Motiv haben sich die drei Jugendlichen laut Staatsanwaltschaft bislang nicht geäußert. Die Ermittler gehen von einem zufälligen Aufeinandertreffen von Opfer und Tatverdächtigen aus.

Jugendliche filmten die Tat

Der mutmaßlich von drei Jugendlichen im Kreis Lippe getötete Obdachlose ist laut Obduktionsergebnis durch Messerstiche ums Leben gekommen. Ihre Tat hatten die Jugendlichen gefilmt und die Aufnahmen weitergegeben. Dadurch war die Polizei ihnen auf die Spur gekommen. Sie sitzen seit Freitag in Untersuchungshaft.

Ein Passant hatte den Toten am Donnerstagmorgen auf einer Wiese in Horn-Bad Meinberg am Rande des Teutoburger Waldes bei Detmold entdeckt.

Im Video: Schießerei auf Halloween-Hausparty: Ein Toter und neun Verletzte in Indianapolis