Deutsche Märkte geschlossen

Van Gerwen gewinnt Giganten-Duell - Anderson desaströs

Michael van Gerwen hat sich in der ersten Runde des Darts World Grand Prix gegen Gary Anderson mit 2:0 in Sätzen durchgesetzt.

Nach einem schwachen ersten Satz, den der Niederländer trotzdem mit 3:0 für sich entschied, fing sich MvG beim Major-Turnier in Leicester und stand am Ende bei einem Average von 89,43. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse des Darts World Grand Prix)

Sein Gegenüber aus Schottland enttäuschte jedoch. Auch wenn man berücksichtigt, dass man beim World Grand Prix jedes Leg mit einem Doppel beginnen muss, ist der 83,59-Average von Andersson für seine Verhältnisse schwach.

Seinen dürftigen Auftritt unterstrich die indiskutable Checkout-Quote von 14,3 Prozent, während van Gerwen immerhin 25 Prozent seiner Checkout-Möglichkeiten nutzte.

Van den Bergh besiegt Chisnall im spannendsten Match

Das erste spannende Match des Abends lieferten sich zuvor Dimitri Van den Bergh und Dave Chisnall, bei dem sich der Belgier am Ende mit 2:1 durchsetzte. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Chisnall, der sich vergangenes Wochenende als Champion der Belgian Darts Open krönte, zwang den Dreammaker immerhin in den entscheidenden dritten Satz, der sich ebenfalls hinzog und erst im fünften Leg entschieden wurde.

Zuvor waren alle Partien bereits nach dem zweiten Satz entschieden worden.

Titelverteidiger Clayton siegt nach Aufholjagd

Es folgte Titelverteidiger Jonny Clayton, der sich durch einen Comeback-Sieg gegen Dirk van Duijvenbode durchsetzte. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Bei der 25. Auflage des Events bezwang Titelverteidiger Clayton den Niederländer mit 2:1 in Sätzen nach einer Aufholjagd.

Den ersten Durchgang musste der Waliser abgeben. Der anfangs furios aufspielende Titan verzettelte sich aber zunehmend in Ärger mit dem Publikum, das mit Zwischenrufen negativ auffiel, sodass Clayton das Match noch drehen konnte.

Wright und Huybrechts liefern sich hochklassiges Duell

Es folgte die Partie zwischen Peter Wright und Kim Huybrechts, die der Weltranglistenzweite Wright erwartungsgemäß für sich entschied.

Auf ein souveränes 3:1 nach Legs im ersten Satz folgte ein spannenderer zweiter Satz, den Snakebite letztlich im entscheidenden fünften Leg für sich verbuchte.

In der hochklassigsten Partie des Abends gelang dem Schotten trotz des Double-In-Modus ein starker Average von 94,36 Punkten, gegen den sich sein Gegenüber aus Belgien mit einem starken Average von 93,76 zwar wehrte, am Ende aber geschlagen geben musste.

  • „Checkout - Der Darts-Podcast powered by SPORT1″ - bei SPORT1, Spotify, Apple Podcast und überall, wo es Podcasts gibt

Die Ergebnisse der ersten Runde des World Grand Prix

Krzysztof Ratajski - Callan Rydz 2:0

Stephen Bunting - Brendan Dolan 2:0

Chris Dobey - Luke Humphries 2:0

Dimitri Van den Bergh - Dave Chisnall 2:1

Jonny Clayton - Dirk van Duijvenbode 2:1

Peter Wright - Kim Huybrechts 2:0

Michael van Gerwen - Gary Anderson 2:0

Adrian Lewis - José de Sousa 2:0