Deutsche Märkte geschlossen

Dieser TikTok-Skincare-Trend soll gegen Akne helfen – hier kommt die bittere Wahrheit

Daniela Morosini
·Lesedauer: 4 Min.

Stückseife erlebt gerade ein kleines Revival. Von Lush bis hin zu Drunk Elephant produzieren seit ein paar Jahren zahlreiche große Beauty-Brands den Seifen-Klassiker – nur eben nicht mehr bloß für die Hände. Und jetzt ist der Seifenklotz auch auf TikTok angekommen. Als Challenge. Wie sollte es im 21. Jahrhundert auch anders sein?

Unter dem Hashtag #dovesoapchallenge (der inzwischen schon über zwei Millionen Aufrufe hat) testen zahlreiche User:innen die Hypothese, der Seifen-Klassiker von Dove könnte gegen Akne helfen. Die Ergebnisse scheinen dabei weit auseinanderzugehen: So manche Haut habe nach einem Monat der minimalistischen Gesichtsreinigung mit der Stückseife viel besser ausgesehen – andere wiederum klagten danach über besonders trockene, unreine Haut. Aber wie sieht den die wissenschaftliche Meinung zum Erfolg dieser „back to basics“-Methode aus? Ich habe die Chemikerin Dr. Michelle Wong von LabMuffin Beauty gefragt.

Kommen wir direkt zum Punkt. Ich will von ihr wissen: Hilft feste Seife gegen Akne? Kurz gesagt: Nein. „Wenn jemand behauptet, die Seife habe bei der eigenen Akne geholfen, würde ich dabei eher auf einen Zufall tippen oder vermuten, dass die Person vorher wohl Produkte verwendet hat, die noch schlimmer für die Haut waren“, meint Michelle dazu. Das heißt jetzt aber nicht, dass Stückseife definitiv schlecht für die Haut ist – denn tatsächlich ist diese Seife nicht immer gleich Seife.

Was soll das heißen? Chemisch betrachtet: „Seifen sind Fettsäuren-Salze. Sie entstehen durch eine chemische Reaktion, wenn Fette und Öle auf Natriumhydroxid und Kaliumhydroxid treffen. Die entstehenden Seifen heißen dann beispielsweise Natriumpalmitat oder Natriumcocoat“, erklärt Michelle. Dieser Prozess der Seifenherstellung nennt sich Verseifung bzw. Saponifikation, und es gibt tatsächlich einen Unterschied zwischen Seifen und Waschmitteln: Seife entsteht durch die Vermischung von Fetten und Ölen mit einer chemischen Basis, wohingegen Waschmittel nur aus chemischen Komponenten bestehen. Seifen können aber eine ziemlich starke austrocknende Wirkung haben, weswegen manchmal stattdessen Waschmittel zum Einsatz kommen. „Zum Beispiel in seifenfreien Hautreinigern und Shampoos“, sagt Michelle.

Seife ist ein oberflächenaktiver Stoff. Das heißt, sie schäumt und hilft dabei, Schmutzpartikel aufzulösen. Wenn du ihr Wasser zusetzt, tötet sie Mikroorganismen und spült Öl weg. Kurz gesagt: Seifen sind besonders gut darin, Dreck zu entfernen, weswegen wir uns damit auch die Hände waschen. Das macht sie aber nicht automatisch zur besten Reinigungsmethode fürs Gesicht – schließlich kommt dein Gesicht ja nicht zum selben Einsatz wie beispielsweise deine Hände.

Dann wiederum gibt es aber auch feste Produkte, die explizit für die Pflege und Reinigung bestimmter Körperteile entwickelt wurden – wie zum Beispiel die JuJu Bar von Drunk Elephant (28,99 €) fürs Gesicht, Lipikar von La Roche-Posay (8,64 €) für den Körper, oder prinzipiell jedes feste Shampoo, zum Beispiel von Lush. „Diese Produkte enthalten Stoffe, die denen in flüssigen Shampoos und Cleansern ähneln. Weil sie aber eben fest sind, enthalten sie kein Wasser“, erklärt Michelle.

Aber Moment mal. Wenn draufsteht, dass du ein Seifenstück fürs Gesicht verwenden kannst – kannst du dem dann trauen? Kurz gesagt: Ja. Denn dann wurde es so konzipiert, dass es eben nicht genauso aggressiv reinigt wie die Seife, die du für deine Hände verwendest. Und tatsächlich haben diese festen Cleanser sogar ein paar Vorteile, insbesondere, wenn du zu sensibler Haut neigst. „Wasser fördert das Wachstum von Bakterien und Pilzen. Da Seifenstücke kein Wasser enthalten, können sie auch auf Konservierungsmittel verzichten“, erzählt Michelle. „Wenn du also auf Konservierungsmittel empfindlich reagierst, könnte deiner Haut ein festes Reinigungsprodukt womöglich besser gefallen“, fährt sie fort. Ansonsten macht es aber für deine Haut keinen Unterschied, ob du nun zu flüssigen oder festen Cleansern greifst. „Wenn du aber deinen Plastikmüll reduzieren, beim Reisen Platz und Gewicht sparen willst oder einfach das Gefühl einer festen Seife bevorzugst, ist das vielleicht das Richtige für dich.“

Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

30-Tage-Challenge: Finger weg von meiner Akne

Wie ich meine hormonelle Akne bekämpfte

Was hilft gegen große Poren im Gesicht?