Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 23 Minute

Tiffany und LVMH einigen sich - Übernahme kann stattfinden

PARIS (dpa-AFX) - Die US-Juwelierkette Tiffany <US8865471085> und der französische Luxusgüterkonzern LVMH <FR0000121014> haben sich geeinigt. Die Franzosen zahlen jetzt für Tiffany etwas weniger als zunächst ausgemacht, teilte LVMH am Donnerstag in Paris mit. Je Tiffany-Aktie seien dies nun 131,50 Dollar statt 135 Dollar.

Die Einigung beendet einen Streit zwischen den beiden Unternehmen, der nach der zunächst gemeinsam angegangenen Tiffany-Übernahme durch LVMH entbrannt war. Nach Beginn der Corona-Krise wollten die Franzosen die Übernahme abblasen. Beide Unternehmen überzogen sich mit Vorwürfen. Tiffany pochte auf einer Einhaltung der Vereinbarung.