Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,10 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.668,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    0,9801
    -0,0018 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    19.680,97
    -150,51 (-0,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,49
    +0,06 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    79,74
    -1,49 (-1,83%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,89 (-1,51%)
     

Tiffany Haddish: Warum sie 10 Millionen Dollar verschmähte

Image ist alles im Showbusiness. Das weiß auch Tiffany Haddish (42). Die Schauspielerin ('Girls Trip') gehört zu denjenigen, die dieses Image auch sorgfältig pflegen. Das geht so weit, dass sie auch schon mal auf einen richtig dicken Zahltag verzichtet.

Lieber pleite als schlechte Projekte

Sie achte sehr genau darauf, bei welchen Projekte sie mitwirkt, betonte die Schauspielerin in einem Interview für die September-Ausgabe von 'Cosmopolitan'. Die gleiche Sorgfalt lässt sie auch bei der Auswahl der Werbepartner walten, mit denen sie in Verbindung gebracht wird. "Ich habe schon viel Sch*** abgelehnt, ich habe 10 Millionen Dollar für ein Posting (auf Social Media) abgelehnt, weil es nicht meine Marke widerspiegelte. Ich habe die 10 Millionen abgelehnt, denn meine Seele ist mir mehr wert als das. Mein Geist, meine Integrität, wie ich mich selbst jeden Tag im Spiegel anschauen an…ich bin lieber pleite als etwas zu tun, bei dem ich mich sch**** fühle."

Tiffany Haddish ist ein Vollprofi

Die gleiche Sorgfalt lässt Tiffany Haddish auch bei ihren Filmprojekten walten. So achte sie genau darauf, an wessen Seite sie vor der Kamera stehen wird, bevor sie für ein Projekt unterschreibt, und auch die Filmcrew ist wichtig. Das sei nicht immer einfach, weil die Darstellerin mittlerweile oft als erste angefragt wird. Dann müsse sie sich dafür einsetzen, dass der Rest des Teams stimmt. "Es ist ein Kampf, die Leute zu bekommen, die man will…jeder hält mich noch immer für ein Talent….die erkennen nicht, dass ich Sachen produziert habe, für Awards nominiert wurde und Preise gewonnen habe. Ich weiß, was ich mache." Das lohnt sich auch für die Gegenseite, betonte die Schauspielerin. "Geben Sie mir eine Gelegenheit, Sie reicher zu machen, Sir. Ich weiß zwar nicht, wie ich einen Mann an mich binden kann, aber ich weiß, wie man Geld verdient", lachte Tiffany Haddish.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages/Cover Images