Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1916
    -0,0063 (-0,52%)
     
  • BTC-EUR

    41.281,75
    -184,45 (-0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Thyssenkrupp sieht erste Anzeichen einer Erholung im Auftaktquartal

·Lesedauer: 1 Min.

ESSEN (dpa-AFX) - Der schwächelnde Industriekonzern Thyssenkrupp <DE0007500001> sieht positive Signale im ersten Quartal. Thyssenkrupp sei "mit Rückenwind" in das neue Geschäftsjahr gestartet, erklärte Konzernchefin Martina Merz in ihrer am Montag vorab veröffentlichten Rede zur Hauptversammlung, die Ende der Woche stattfinden wird. "In vielen Bereichen spüren wir erste Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung - trotz des neuerlichen Lockdowns", hieß es im Redetext. Im ersten Quartal partizipiere Thyssenkrupp "an der positiven wirtschaftlichen Entwicklung". Die laufende Restrukturierung trage dabei erste Früchte. Thyssenkrupp will seine Zahlen für die Monate Oktober bis Dezember kommende Woche vorlegen. Die Aktie startete den Handel mit Kursgewinnen.