Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 17 Minuten
  • DAX

    15.506,74
    +158,21 (+1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.150,19
    +52,68 (+1,29%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • Gold

    1.768,40
    -9,80 (-0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,1696
    -0,0034 (-0,2924%)
     
  • BTC-EUR

    37.099,92
    +531,49 (+1,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.089,55
    +49,07 (+4,72%)
     
  • Öl (Brent)

    70,51
    -0,05 (-0,07%)
     
  • MDAX

    35.206,43
    +221,22 (+0,63%)
     
  • TecDAX

    3.896,16
    -11,21 (-0,29%)
     
  • SDAX

    16.798,07
    +166,27 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.083,37
    +102,39 (+1,47%)
     
  • CAC 40

    6.637,00
    +84,27 (+1,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     

Thole/Wickler setzen Ausrufezeichen

·Lesedauer: 1 Min.
Thole/Wickler setzen Ausrufezeichen
Thole/Wickler setzen Ausrufezeichen

Die deutschen Beachvolleyballer Julius Thole und Clemens Wickler haben in Tokio einen wichtigen Schritt auf dem Weg Richtung Achtelfinale gemacht. Die Vizeweltmeister feierten ihren ersten Sieg bei den Olympischen Spielen, sie setzten sich gegen die Polen Piotr Kantor/Bartosz Losiak mit 2:0 (22:20, 21:16) durch.

Damit hat das Hamburger Duo eine gute Ausgangslage vor dem letzten Vorrundenspiel am Samstag (4.00 Uhr MESZ) gegen Yusuke Ishijima/Katsuhiro Shiratori (Japan). Das Auftaktmatch hatten Thole/Wickler gegen die italienischen Silbermedaillengewinner von 2016, Paolo Nicolai/Daniele Lupo, mit 1:2 verloren (Olympia 2021: Alle Entscheidungen im SPORT1-Liveticker).

Borger/Sude hoffen

Kantor/Losiak, gegen die Thole/Wickler zuvor noch nie gewonnen hatten, erwischten in einem Spiel mit mehreren Führungswechseln den besseren Start. Das deutsche Team blieb jedoch dran und verwandelte den zweiten Satzball zum 1:0. Thole/Wickler steigerten sich im Laufe des Spiels und gewannen den zweiten Satz mit deutlichem Vorsprung.

Bei den Frauen hoffen Karla Borger und Julia Sude ebenfalls weiter auf das Achtelfinale. Am Donnerstag (8.00 Uhr MESZ) braucht das Düsseldorfer Duo einen Sieg gegen Katja Stam/Raisa Schoon (Niederlande) im letzten Vorrundenspiel in der Gruppe A, um das frühe Aus zu verhindern.

Nur die ersten Zwei der Vierergruppe stehen sicher im Achtelfinale. Auch zwei der sechs Drittplatzierten kommen weiter, die übrigen vier Dritten spielen in einer Lucky-Loser-Runde die verbleibenden zwei Plätze für die Runde der letzten 16 aus. Olympiasiegerin Laura Ludwig und Margareta Kozuch (Hamburg) haben das Achtelfinalticket bereits gelöst.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.