Deutsche Märkte geschlossen

The Trade Desk steigt 38,5 % in 25 Tagen! Aktie jetzt zu teuer?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Langfristige Geldanlage Wachstumsaktien Finanzielle Freiheit Growth Vermögen Ausschüttung 10.000 Euro
Langfristige Geldanlage Wachstumsaktien Finanzielle Freiheit Growth Vermögen Ausschüttung 10.000 Euro

Die Aktie von The Trade Desk (WKN: A2ARCV) ist definitiv ein rasanter Performer innerhalb der letzten Wochen und Tage gewesen. Allein seit dem 11. September konnten die Anteilsscheine dieser spannenden Chance von 349,50 Euro auf das derzeitige Aktienkursniveau von 484,65 Euro (06.10.2020, maßgeblich für alle Kurse) klettern. Das entspricht einem Kursplus von 38,5 % innerhalb von nur 25 Tagen.

So mancher Foolishe Investor wird sich jetzt möglicherweise fragen: Ist die Aktie zu teuer? Oder könnte sich noch immer eine attraktive Einstiegschance ergeben? Eine Frage, der wir heute etwas näher auf den Grund gehen wollen, indem wir die fundamentale Bewertung und die Aussichten in den Vordergrund stellen.

The Trade Desk: Günstig sieht das nicht aus …

Eines vorweg: Zumindest gemessen an klassischen, fundamentalen Kennzahlen sieht die derzeitige Bewertung alles andere als preiswert aus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich auf einen Wert von 26,8 Mrd. US-Dollar. Gemessen an einem zuletzt ausgewiesenen Umsatz in Höhe von 139,4 Mio. US-Dollar läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis so beispielsweise bei ambitionierten 47,8. Eine günstige Bewertung ist das wirklich nicht.

Allerdings ist diese aktuelle fundamentale Lage wenig aussagekräftig: Die Umsätze sind im letzten Quartal sogar um 13 % eingebrochen, was an sinkenden Ausgaben für Marketing liegt. Als Dienstleister beziehungsweise Tech-Lösung im Bereich der programmatischen Werbung sind die Umsätze natürlich an die Entwicklungen des Marktes gekoppelt.

Aber auch wenn wir dieses Kurs-Umsatz-Verhältnis ein wenig relativieren wollen, fällt auf, dass die Bewertung kaum preiswerter wird: Gemessen an einem Vorjahresquartalsumsatz von 159,9 Mio. US-Dollar läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei ca. 40. Im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres kam The Trade Desk auf einen Umsatz von 160,7 Mio. US-Dollar, was einer moderat preiswerteren Bewertung entsprechen würde. Wie gesagt: Preiswert ist das nicht.

Das Wachstum kann die Bewertung jedoch bedeutend relativieren. In „normaleren“ Zeiten wie dem Vorjahresquartal oder auch dem ersten Quartal kam The Trade Desk auf Umsatzwachstumsraten von 42 beziehungsweise 33 %. Das wiederum zeigt, dass hinter dieser Werbe-Aktie eigentlich eine intakte Wachstumsgeschichte steckt.

Die langfristigen Aussichten …

Der Werbemarkt wird außerdem zunehmend digital und ist bereits heute ein Milliardenmarkt. Im Jahr 2019 lag das gesamte globale Volumen bei 639 Mrd. US-Dollar, wobei die Tendenz hier weiterhin steigend ist. Viel wichtiger ist allerdings, dass die digitale Werbung und das Werben im Internet konsequent Anteile gewinnen.

Lag der Anteil im Jahre 2018 noch bei ca. 44 %, so rechnen gängige Prognosen damit, dass im kommenden Jahr 2021 jeder zweite Dollar im Internet für Werbung verwendet wird. Das wiederum bedeutet, dass sich das gesamte Marktpotenzial auf weit über 300 Mrd. US-Dollar belaufen dürfte. Definitiv ein großes Volumen. Und, wie gesagt, die Tendenz ist weiterhin wachsend.

Die Lösungen von The Trade Desk zielen darauf ab, das Werben effizienter zu machen. Durch einen blitzschnellen Algorithmus werden Daten der Sender und der Empfänger abgeglichen, um ein passgenaues Angebot zu schalten. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten könnte effizienteres Werben daher an Bedeutung gewinnen.

Wenn wir diesen Ausblick würdigen, so glaube ich, dass die Aktie von The Trade Desk langfristig noch über Potenzial verfügt. Auch wenn die Aktie aufgrund der Bewertung volatil sein kann, ein näherer Blick für Wachstumsinvestoren könnte lukrativ sein.

Jetzt ein Kauf?

Die Frage, ob die Aktie von The Trade Desk jetzt ein sicherer Kauf ist, ist daher gar nicht so einfach zu beantworten. Die Performance der letzten Wochen zeigt die Aktie jedenfalls ambitioniert bewertet. Die Wachstumsthese ist jedoch intakt, die Marktkapitalisierung für ein innovatives, wachsendes Megatrend-Unternehmen nicht zu teuer.

Es könnte kurz- und mittelfristig möglicherweise günstigere Einstiegszeitpunkte geben, keine Frage. Ob man auf diese warten oder spekulieren sollte, ist jedoch eine andere.

The post The Trade Desk steigt 38,5 % in 25 Tagen! Aktie jetzt zu teuer? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von The Trade Desk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von The Trade Desk.

Motley Fool Deutschland 2020