Deutsche Märkte geschlossen

The NAGA Group AG: NAGAs Q1-Umsatz wächst um 63 % im Vergleich zum Vorjahr auf einen Rekordwert von EUR 18 Mio. bei einem EBITDA von EUR 5 Mio. (Q1 2021: EUR 3 Mio.)

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Expansion
The NAGA Group AG: NAGAs Q1-Umsatz wächst um 63 % im Vergleich zum Vorjahr auf einen Rekordwert von EUR 18 Mio. bei einem EBITDA von EUR 5 Mio. (Q1 2021: EUR 3 Mio.)
22.04.2022 / 10:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NAGAs Q1-Umsatz wächst um 63 % im Vergleich zum Vorjahr auf einen Rekordwert von EUR 18 Mio. bei einem EBITDA von EUR 5 Mio. (Q1 2021: EUR 3 Mio.)

Hamburg, 22. April 2022 - Die NAGA Group AG (XETRA: N4G, ISIN: DE000A161NR7), Betreiberin des Neo-Brokers NAGA, der Krypto-Plattform NAGAX und der Neo-Banking-App NAGA Pay, veröffentlicht ein Trading Update für das erste Quartal 2022.

NAGA meldet für das erste Quartal 2022 einen vorläufigen Rekordumsatz von rund EUR 18 Mio. (Q1 2021: EUR 11,7 Mio.) und ein vorläufiges EBITDA von EUR 5 Mio. (Q1 2021: EUR 3 Mio.), was einem Wachstum von 63 % bzw. 66 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

"Wir freuen uns über den dynamischen Start in das Jahr 2022 und darüber, wie NAGA stetig auf die Erreichung ihrer Ziele hinarbeitet. Die bedauerliche Eskalation in der Ukraine hat in der Tat die Aktivität der Kunden im ersten Quartal zunächst beeinträchtigt, diese begann sich aber Ende März zu erholen. Bei dieser Gelegenheit möchten wir den betroffenen Menschen in der Ukraine unser aufrichtiges Mitgefühl aussprechen und feststellen, dass kein Mensch auf dieser Welt jemals dieses Grauen durchmachen sollte", so CEO Benjamin Bilski.

NAGA beabsichtigt, mit der Berichterstattung über ihre drei Geschäftsbereiche zu beginnen

Beginnend mit dem laufenden zweiten Quartal plant NAGA, ihre drei Geschäftsbereiche wie folgt separat auszuweisen und entsprechend hoch transparent zu berichten: Brokerage, Krypto und Payments, die über die Kernprodukte NAGA Trader, NAGAX und NAGA Pay angeboten werden.

"Alle unsere Plattformen sind inzwischen live und verfügen über ein klares Monetarisierungsmodell. Jetzt geht es darum, die Marketingaktivitäten und den Betrieb in jedem Bereich zu skalieren. Es wird spannend sein, das Wachstum unserer Unternehmungen zu präsentieren, insbesondere von NAGAX. Wir sind zuversichtlich, dass NAGAX in den nächsten Monaten eine schöne Wachstumskurve zeigen wird, da die Plattform, die eine wettbewerbsfähige und regulierte Krypto-Spotbörse mit unserer baldigen Krypto-Derivate-Handelsplattform und einem Staking-Tool kombiniert, damit ein einzigartiges Angebot darstellt. Wir sind dafür bekannt, dass wir bei NAGA disruptiv sind und nutzen wieder einmal unsere jahrelange Expertise in den Bereichen Technologie und Finanzen, um der Gruppe die Erreichbarkeit einer breiteren Kundenbasis zu ermöglichen und somit die Plattform-Einnahmen erheblich zu steigern", führt Bilski fort.

Geografische Expansion und weltweite Lizenzvergabe

Darüber hinaus konzentriert sich das Unternehmen auf die Erweiterung seiner aufsichtsrechtlichen Lizenzen in allen Geschäftsbereichen. Die estnische Krypto-Lizenz für NAGAX wurde in der letzten Märzwoche erteilt. Zwei weitere Lizenzen für Krypto- Asset-Dienstleistungen sind in Arbeit und werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 erteilt. Die Gruppe sucht auch aktiv nach strategischen Akquisitionen in Europa und Südostasien, was die ehrgeizigen Expansionspläne unterstreicht.

"Es besteht kein Zweifel daran, dass die Zukunft in unserer sehr dynamischen und schnelllebigen Welt in vollständig lizenzierten und gesetzeskonformen Unternehmen liegt. Unsere Erwartung ist, dass dies in allen drei Bereichen, in denen wir tätig sind, ein wichtiger Wachstumsfaktor sein wird. Daher sehen wir die Lizenzierung und die Erweiterung unserer regulatorischen Landkarte als eine unserer Hauptprioritäten an. Wir haben ein faszinierendes Ökosystem aufgebaut, das jetzt in der Lage ist, Wertpapierhandel, Kryptoprodukte und eine Zahlungsplattform zu integrieren. In Kombination mit einer starken Lizenzierungs-Landkarte glauben wir, dass dies unser Wachstum zusätzlich zu unseren organischen Initiativen grundlegend beschleunigen wird", sagt Bilski abschließend.


###


Über NAGA

NAGA ist ein innovatives Fintech-Unternehmen, das mit seiner sozialen Handelsplattform persönliche Finanzgeschäfte und Investitionen nahtlos miteinander verbindet. Die unternehmenseigene Plattform bietet eine Reihe von Produkten an, die vom Aktienhandel, über Kapitalanlagen und Krypto-Währungen bis hin zu einer physischen VISA Karte reichen. Zusätzlich ermöglicht die Plattform einen Austausch mit anderen Händlern, liefert relevante Informationen im Feed sowie Autokopierfunktionen für die Trades erfolgreicher Mitglieder. NAGA ist eine synergistische Gesamtlösung, die leicht zugänglich und inklusiv ist. Sie liefert eine verbesserte Grundlage, um zu handeln, zu investieren, sich zu vernetzen, zu verdienen und zu bezahlen. Dies gilt sowohl für Fiat- als auch für Krypto-Produkte.

Presse-Kontakt
Andreas Luecke,
The NAGA Group AG
press@naga.com

www.naga.com


22.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

The NAGA Group AG

Hohe Bleichen 12

20354 Hamburg

Deutschland

E-Mail:

info@naga.com

Internet:

www.naga.com

ISIN:

DE000A161NR7

WKN:

A161NR

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1332965


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.