Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,20 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.802,10
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1770
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    29.400,05
    +435,73 (+1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    72,17
    +0,26 (+0,36%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     

The NAGA Group AG: Erfolgreicher Turnaround: NAGA steigert in 2020 Konzern-EBITDA erheblich auf EUR 6,6 Mio.

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
29.06.2021 / 14:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Erfolgreicher Turnaround: NAGA steigert in 2020 Konzern-EBITDA erheblich auf EUR 6,6 Mio.

- Handelsumsätze verdreifacht auf EUR 24,3 Mio.

- Erfolgreicher Turnaround mit Konzernergebnis von EUR 2,0 Mio.

- Unternehmenswachstum wird durch gezielte Mehrausgaben für Produktentwicklungen, Expansion und Marketing forciert

- Wachstumsspeed untermauert signifikantes Upside-Potenzial

Hamburg, 29. Juni 2021 - Die NAGA Group AG (XETRA: N4G, ISIN: DE000A161NR7), Anbieter des sozialen Netzwerks für den Finanzmarkthandel NAGA.com, veröffentlicht die vorläufigen Konzernzahlen für das das erfolgreiche Geschäftsjahr 2020.

Bei einer Gesamtleistung von EUR 26,3 Mio. (Vj. EUR 8,4 Mio.) gelang NAGA im Rekordjahr 2020 der Turnaround mit Konzernhandelserlösen von EUR 24,3 Mio. (Vj. EUR 5,6 Mio.), einem Konzern-EBITDA von EUR 6,6 Mio. (Vj. EUR -9,2 Mio.) sowie einem Konzernjahresergebnis von EUR 2,0 Mio. (Vj. EUR -13,4 Mio.). Hierbei standen Wachstumsthemen im Vordergrund. So hat die Strategie, NAGA über vermehrte Investitionen in Marketing & Sales global zu vermarkten sowie den Fokus auf den Kundensupport und die Plattformqualität zu richten, zu signifikantem Wachstum geführt. Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2020 legte die Anzahl der Kunden um 72 % auf 43.646 zu. Die aktive Nutzerzahl hat sich mehr als verdoppelt, während die Anzahl der Transaktionen um 117 % auf über 6.3 Mio. anstieg und das Handelsvolumen mit EUR 120 Mrd. mehr als verdreifacht wurde. Ebenfalls hervorzuheben ist, dass die starke Zunahme der Transaktionen vor allem aus dem Copy-Trading resultierte. So wurden auf der NAGA über 1,7 Mio. Trades kopiert, was einer Ausweitung um mehr als 142 % entspricht.
 

Fortsetzung des starken Wachstums in 2021: EBITDA-Ausweitung auf EUR 13 Mio. bis EUR 15 Mio. erwartet

Für 2021 bestätigt der Vorstand die zu Jahresbeginn abgegebene Konzernumsatzprognose von einer Steigerung auf EUR 50 Mio. bis EUR 52 Mio. sowie die Erwirtschaftung eines Konzern-EBITDA von EUR 13 Mio. bis EUR 15 Mio.

Die bislang im ersten Halbjahr 2021 erzielten Rekordzahlen untermauern diese ambitionierte Jahresprognose eindrucksvoll. Auch in 2021 investiert NAGA gezielt in das Marketing, den Vertrieb und die Expansion, um den Bekanntheitsgrad der NAGA Firmengruppe und ihrer innovativen Produkte/Lösungen zu stärken. Neben bestehenden Niederlassungen in Zypern, China, Thailand und Nigeria strebt NAGA nach erfolgter Lizenzerteilung die Geschäftsaufnahme in Australien, Südafrika und Vietnam an. In den kommenden Quartalen wird NAGA weitere Produktaktualisierungen bekannt geben, um so die Plattformqualität und User-Experience weiter zu verbessern.

Indes verzögern sich der Abschluss der Prüfung und die Veröffentlichung des Konzernabschlusses 2020. Hintergrund sind vor allem COVID-19-bedingte Verzögerungen bei der Abschlusserstellung und -prüfung in Zypern, welches im Prüfungszeitraum zeitweise als Hochrisikogebiet eingestuft worden war. Dies erschwerte die Durchführung der im Rahmen der Prüfung erforderlichen Ortstermine erheblich. Der Vorstand geht davon aus, den Konzernabschluss 2020 im Laufe des Julis zu veröffentlichen und versichert, dass es sich um eine reine prozessbedingte Verzögerung und keine prüfungsbedingte Verzögerung handelt.

###


Über NAGA
NAGA ist ein innovatives Fintech-Unternehmen, das mit seiner sozialen Handelsplattform persönliche Finanzgeschäfte und Investitionen nahtlos miteinander verbindet. Die unternehmenseigene Plattform bietet eine Reihe von Produkten an, die vom Aktienhandel, über Kapitalanlagen und Krypto-Währungen bis hin zu einer physischen Mastercard reichen. Zusätzlich ermöglicht die Plattform einen Austausch mit anderen Händlern, liefert relevante Informationen im Feed sowie Autokopierfunktionen für die Trades erfolgreicher Mitglieder. NAGA ist eine synergistische Gesamtlösung, die leicht zugänglich und inklusiv ist. Sie liefert eine verbesserte Grundlage, um zu handeln, zu investieren, sich zu vernetzen, zu verdienen und zu bezahlen. Dies gilt sowohl für Fiat- als auch für Krypto-Produkte.

Presse-Kontakt
Andreas Luecke
The NAGA Group AG
press@naga.com 
 


29.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

The NAGA Group AG

Hohe Bleichen 12

20354 Hamburg

Deutschland

E-Mail:

info@naga.com

Internet:

www.naga.com

ISIN:

DE000A161NR7

WKN:

A161NR

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1213320


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.