Deutsche Märkte geschlossen

The Estée Lauder Companies kündigen organisatorische Weiterentwicklung ihrer Markenportfolio-Führung an

NEW YORK, September 15, 2022--(BUSINESS WIRE)--Executive Chairman William P. Lauder und President sowie Chief Executive Officer Fabrizio Freda der Estée Lauder Companies Inc. (NYSE:EL) („ELC") kündigten eine organisatorische Weiterentwicklung des gesamten Markenportfolios an, um das Unternehmen in einer sich schnell verändernden Wettbewerbslandschaft strategisch für ein langfristiges, nachhaltiges Wachstum aufzustellen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220914005701/de/

Stéphane de La Faverie, Executive Group President, The Estée Lauder Companies (Photo: Business Wire)

Mit Wirkung vom 1. September 2022 hat sich das Markenportfolio des Unternehmens zu zwei Markenclustern weiterentwickelt, denen Jane Hertzmark Hudis, Executive Group President, sowie Stéphane de La Faverie, zum Executive Group President befördert, vorstehen. Diese neue Markenführungsstruktur soll die weitere portfolioweite Ausrichtung sicherstellen und es dem Unternehmen ermöglichen, sich auf die größten Geschäftsgelegenheiten zu konzentrieren. Jane und Stéphane sind weiterhin direkt Fabrizio Freda unterstellt.

„Durch diese Entwicklung werden die Marken der Estée Lauder Companies neu für den Erfolg bei Verbrauchern in einer komplexen und sich ständig verändernden Wettbewerbslandschaft positioniert, während wir unsere internen Talente und unsere Organisationsplanung nutzen, um uns mittels Agilität gut für die langfristige Strategie des Unternehmens aufzustellen", so Fabrizio Freda. „Die Stärke unseres Portfolios spiegelt die Stärke unseres Führungsteams wider, und diese Entwicklung nutzt die bisherigen Erfolge und das hohe Potenzial beider Führungskräfte, um unser Unternehmen in Zukunft auf neue Höhen zu führen."

Aufbauend auf ihrer unternehmensweiten Führungsverantwortung werden Jane und Stéphane in Zusammenarbeit mit den Brand Presidents den Geschäften, dem Wert und der Innovation ihrer Marken vorstehen und sich dabei weiterhin eng mit allen internen Funktionsbereichen und Regionen austauschen. Darüber hinaus werden sie eng mit Marken- und Value-Chain-Führungskräften zusammenarbeiten, um die Strategie und Wachstumspläne für die Produktkategorien und Schlüsselunterkategorien des Unternehmens zu fördern.

„Wir waren und sind weiterhin ein von Marken bestimmtes Unternehmen. Diese aufregende Neuerung der Organisation wird die Branchenführung unserer Marken weiter möglich machen", so William P. Lauder. „ELC nutzt ihre interne Talent-Pipeline auf globaler Ebene und unterstreicht damit ihr Engagement für die Schaffung neuer Gelegenheiten zur beruflichen Weiterentwicklung und Karriereförderung für die nächste Generation von Führungskräften im gesamten Unternehmen."

Diese organisatorische Weiterentwicklung ist an der zukunftsorientierten Unternehmensstrategie von ELC und Compass ausgerichtet, um die Fähigkeit des Unternehmens zu stärken, jetzt zu liefern und sich gleichzeitig auf die Zukunft vorzubereiten. Die Top-Markenführer des Unternehmens werden organisatorisch in einer Managementstruktur neu ausgerichtet, die ganz mit dem Ziel geschaffen wurde, markenübergreifende Synergien zu nutzen und die Entwicklung auf mehreren Organisationsebenen voranzutreiben. Der internen Talentvision des Unternehmens entsprechend umfasst diese Ankündigung auch die Ernennung mehrerer Führungskräfte zu Rollen höherer Verantwortung innerhalb der Cluster von Jane und Stéphane.

Executive Group President Jane Hertzmark Hudis wird weiterhin einem der Markencluster des Unternehmens vorstehen, mit einem Markenportfolio, das Folgendes umfasst: La Mer und Bobbi Brown, TOM FORD BEAUTY, M·A·C, Clinique und Origins, Aveda, Bumble and bumble sowie Dr.Jart+. Jane wird auch ihre unternehmensweite Führungstätigkeit in den Bereichen Hautpflege und Haarpflege fortsetzen, die wichtige Wachstumskategorien für das Unternehmen darstellen. Alle aktuellen Markenführungskräfte bleiben mit Ausnahme von Sandra Main unverändert, die direkt für La Mer verantwortlich zeichnen wird. Darüber hinaus wird Jane weiterhin als Executive Sponsor für wichtige strategische unternehmensweite Prioritäten fungieren, darunter Initiativen mit Fokus auf Marketing-Exzellenz und Erfolge bei chinesischen Verbrauchern.

Als eine der erfolgreichsten, visionären Führungskräfte im Prestige- und Luxus-Beauty-Segment hat sich Jane darin bewährt, globalen Marken vorzustehen, sie aufzubauen und umzuwandeln, um ein hervorragendes, umfassendes Wachstum zu erzielen. Jane wird ihre langjährige Erfahrung einschließlich ihrer umfangreichen Kenntnisse in den Bereichen China, Luxus-Beauty und verbraucherorientierte lokale Relevanz nutzen, um ihr Markenportfolio weiter für den Erfolg in den verschiedenen Kategorien, Regionen und Channels aufzustellen.

Jane ist eine leidenschaftliche Fürsprecherin der Entwicklung und des Mentorings von Führungskräften, insbesondere von Frauen. Neben ihren unternehmensweiten Aufgaben beim Unternehmen war Jane eine der Gründerinnen des Women’s Leadership Network („WLN") der Estée Lauder Companies 2017, das bestrebt ist, Frauen überall im Unternehmen zu inspirieren und mit ihnen zu interagieren, um ihnen zu helfen, herausragende Führungskräfte und Mentorinnen zu werden. Mithilfe der Unterstützung von Jane als eine der Führungs-Sponsorinnen hat sich das WLN zur größten Ressourcengruppe für Beschäftigte mit Präsenz in jeder Region entwickelt.

Als Executive Group President wird Stéphane de La Faverie weiterhin eines der Markencluster des Unternehmens leiten, einschließlich Estée Lauder und AERIN Beauty, Jo Malone London; Le Labo; KILIAN PARIS, Editions de Parfums Frederic Malle, Darphin Paris und LAB Series sowie DECIEM (The Ordinary, NIOD und Avestan). Darüber hinaus wird er die Marken von ELC mit Sitz in Kalifornien (Too Faced, Smashbox und GLAMGLOW) in sein Portfolio aufnehmen und seine Kategorieführungsposition ausweiten, sodass sie jetzt neben Parfüm und den Unterkategorien Home, Bath und Body sowie Hautpflege und allgemeine Pflegeprodukte für Männer jetzt auch Make-up umfasst. Mit Ausnahme von Estée Lauder bleiben alle Führungskräfte der Marken, die bereits zu Stéphanes Portfolio zählen, unverändert. Stéphane wird auch weiterhin die integrierte Planung und den durchgängigen Geschäftsbetrieb unternehmensweit fördern.

Stéphanes Beförderung zum Executive Group President spiegelt seine hervorragenden Leistungen bei der Entwicklung erfolgreicher globaler Marken und seine fundierte Fachkompetenz über verschiedene Kategorien und Channels hinweg wider, die dazu beigetragen haben, dass der Parfüm-Bereich ein starker Wachstumsmotor für das Unternehmen geworden ist und die Marke Estée Lauder zu einer der weltweit beliebtesten Prestige-Beauty-Marken gemacht haben.

Stéphanes Stärke als inklusive und empathische Führungskraft, seine Fähigkeit, emotionale Inspiration, Authentizität und strategische Erkenntnisse ins Gleichgewicht zu bringen, um ein langfristiges, nachhaltiges Wachstum zu fördern, haben ihm dabei geholfen, sein Markenportfolio erfolgreich auf- und auszubauen und erfolgreiche Führungsteams zu entwickeln.

Weitere Markenführungs-Updates

  • Justin Boxford wurde zum Global Brand President, Estée Lauder, ernannt. Er wird Stéphane direkt unterstellt sein. In den kommenden Tagen wird eine separate Meldung zur Ernennung von Justin erscheinen.

  • Sandra Main, Global Brand President, La Mer und Bobbi Brown, wird direkt für La Mer verantwortlich zeichnen und Bobbi Brown bis zur Ernennung einer neuen Führungskraft leiten. Sandra wird weiterhin an Jane berichten.

  • Michelle Freyre wurde zum Global Brand President, Clinique und Origins, ernannt, wodurch ihre Markenverantwortung ausgeweitet wird. Michelle wird direkt an Jane berichten.

  • Amber Garrison, die die Rolle als Global Brand President, Origins, im Juli 2022 übernommen hat, wird weiterhin Teil des Führungsteams von Jane sein und an Michelle Freyre berichten.

Über The Estée Lauder Companies Inc.

Die Unternehmensgruppe Estée Lauder Companies Inc. ist einer der weltweit führenden Hersteller und Vermarkter hochwertiger Hautpflege-, Makeup-, Parfüm- und Haarpflegeprodukte. Die Produkte des Unternehmens werden in rund 150 Ländern und Gebieten unter folgenden Markennamen vertrieben: Estée Lauder, Aramis, Clinique, LAB Series, Origins, M·A·C, La Mer, Bobbi Brown, Aveda, Jo Malone London, Bumble and bumble, Darphin Paris, TOM FORD BEAUTY, Smashbox, AERIN Beauty, Le Labo, Editions de Parfums Frédéric Malle, GLAMGLOW, KILIAN PARIS, Too Faced, Dr.Jart+ sowie die DECIEM-Markenfamilie, einschließlich The Ordinary und NIOD.

ELC-L
ELC-C

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220914005701/de/

Contacts

Investorbeziehungen:
Rainey Mancini
rmancini@estee.com

Medienbeziehungen:
Jill Marvin
jimarvin@estee.com