Deutsche Märkte geschlossen

Tesla will Sonntagsfahrverbot für Elektro-Laster lockern lassen

Willy Flemmer
Freier Autor für Yahoo

Teslas neuer Elektro-Brummi Semi Truck steht kurz vor Marktstart. Offenbar, um die Verkaufszahlen des Wagens anzukurbeln, will der Hersteller in Deutschland das Sonntagsfahrverbot für Lkw kippen.

Tesla setzt sich für eine Lockerung des Sonntagsfahrverbots für Lkw in Deutschland ein. (Bild: Getty Images)

Tesla setzt sich dafür ein, das Sonntagsfahrverbot für Lastkraftwagen in Deutschland zu lockern. Medienberichten zufolge will der Elektroauto-Konzern Ausnahmeregelungen für Elektro-Laster durchsetzen. Hintergrund des Anliegens dürfte der bevorstehende Marktstart von Teslas Elektrolaster Semi Truck sein.

Wie das Wirtschaftsportal Business Insider berichtet, sei eine Tesla-Delegation vergangene Woche im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin empfangen worden. Bei den Gesprächen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Steffen Bilger soll es auch um eine Änderung des in Deutschland seit Jahrzehnten bestehenden Fahrverbots für LKW gegangen sein. Demnach forderten die Tesla-Vertreter eine Ausnahmeregelung für elektrisch angetriebene Lastkraftwagen.

Unfall im Emsland: Schwertransport kippt in Straßengraben

Ein BMVI-Sprecher bestätigte gegenüber dem Business Insider das Treffen. "Im Rahmen eines Gesprächs im BMVI mit Herrn Bilger und Vertretern von Tesla wurden Möglichkeiten der Stärkung der nachhaltigen modernen Mobilität besprochen, insbesondere im Hinblick auf den Logistikbereich", heißt es in der Stellungnahme. Das Verkehrsministerium habe zugesagt, das Anliegen zu prüfen.

Wird Tesla seine Ziele durchsetzen?

Ob Tesla mit der Forderung Erfolg haben wird, bleibt fraglich. Die Entscheidung über eine Änderung der Straßenverkehrsordnung gehört zum Zuständigkeitsbereich der Bundesländer. Laut dem Geschäftsführer des Bundesverbands Spedition und Logistik, Frank Huster, sei das Anliegen des Elektroauto-Herstellers "politisch aussichtslos". Der Konzern werde auch am Widerstand der Gewerkschaften scheitern, wie Huster vom Spiegel zitiert wird.

Teslas Semi Truck soll dieses Jahr auf den Markt kommen. (Bild: ddp images/ZUMA)

In Deutschland gilt das Fahrverbot für Lastkraftwagen an Sonn- und Feiertagen seit dem 1. Mai 1956. Zum Zwecke der Wochenendruhe und des Umweltschutzes sind seitdem gewerbliche Fahrten von Lastwagen über 7,5 Tonnen untersagt. Betreiber, die das Verbot missachten, müssen ein Bußgeld in Höhe von 570 Euro zahlen. Für Fahrer werden 120 Euro fällig.

Teslas Semi Truck kommt

Mit der Ausnahmeregelung dürfte Tesla den Verkauf seines Elektrolasters Semi Truck fördern wollen. Die Zugmaschine sollte schon vor einem Jahr erscheinen, nun soll sie dieses Jahr auf den Markt kommen. Nach Angaben des Herstellers hat der Wagen je nach Ausführung bei voller Beladung eine Reichweite von rund 450 bzw. 800 Kilometer. Als Verkaufspreis erwartet Tesla je nach Modellvariante 150.000 respektive 180.000 US-Dollar.

Video: Gericht erlaubt Waldrodung für deutsches Tesla-Werk