Deutsche Märkte geschlossen

Tesla startet die Auslieferung des in Shanghai gefertigten Model 3 in China

Daniel Sparks

Der Elektroautohersteller Tesla (WKN: A1CX3T) hat zum Abschluss des Jahres 2019 noch einen schönen Meilenstein erreicht. Tesla startete am 30.12. mit der Auslieferung seines in Shanghai gebauten Model 3. Das ist eine beeindruckende Leistung. Erst vor elf Monaten hat Tesla mit dem Bau seiner neuesten Gigafactory in China begonnen.

„Die Fertigung vor Ort in China ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Fähigkeit, den Kunden dort eine wirklich erschwingliche Version des Model 3 zu liefern“, ließ Tesla damals in einem Brief an die Aktionäre im Januar verlautbaren, wenige Wochen nach Baubeginn der Fabrik. Dann ging es mit dem Bau auch ratzfatz. Da die Auslieferungen des Model 3 in Shanghai vor dem Ende des Jahres 2019 beginnen, wird der Autohersteller im Jahr 2020 von einem großen Wachstumstreiber profitieren können.

Das Model 3 aus China

Im Juli 2018 kündigte Tesla erstmals Pläne für die Gigafactory 3 in Shanghai an. Seitdem hat sich der Zeitplan des Unternehmens deutlich beschleunigt.

Bei der ersten Ankündigung der Fabrik hieß es, dass die ersten Model-3-Fahrzeuge gegen Mitte 2021 vom Band laufen werden. Aber in Teslas Update für das dritte Quartal 2018 hatte man plötzlich ehrgeizigere Ziele, um das Model 3 für seine Kunden in China erschwinglicher zu machen. „Wir streben an, Teile der Produktion des Model 3 im Laufe des Jahres 2019 nach China zu bringen und durch lokale Beschaffung und Fertigung die Identität mit dem Land schrittweise zu erhöhen“, hieß es vonseiten Teslas.

In einem Update vom Oktober 2019 sagte Tesla, dass man auch dem neuen Zeitplan bereits voraus sei, da „vollständige Fahrzeuge auf Versuchsbasis von der Karosserie über die Lackierung bis hin zur Generalversammlung in der Gigafactory Shanghai“ produziert werden. Das Unternehmen musste nur noch die notwendigen staatlichen Lizenzen und Genehmigungen einholen, um mit der Produktion und dem Verkauf auf dem Markt zu beginnen.

Nun scheint es, dass Tesla die letzten behördlichen Zusagen erhalten hat, wobei das Model 3 als zugelassenes, von der Mehrwertsteuer befreites neues Energiefahrzeug gelistet ist.

Eine wichtige Triebfeder

China ist ein wichtiger Markt für Tesla. Der Umsatz des Landes machte im Jahr 2018 8 % des Umsatzes aus. Aber es gibt deutlich Luft nach oben, insbesondere jetzt mit dem in China hergestellten Model 3.

„China ist mit Abstand der größte Markt für mittelgroße Premiumlimousinen“, erklärte Tesla in seinem jüngsten Aktionärsbrief. „Da das Model 3 auf dem Niveau von benzinbetriebenen Mittelklasselimousinen liegt (sogar vor Einsparungen beim Verbrauch und anderen Vorteilen), glauben wir, dass China der größte Markt für das Modell 3 werden könnte.“

Mit einem Anteil von mehr als 80 % der weltweiten Tesla-Auslieferungen ist das Model 3 bei Weitem das beliebteste Fahrzeug des Autoherstellers. Eine preislich wettbewerbsfähige Version des Autos auf dem chinesischen Markt könnte daher eine wichtige Triebfeder für Tesla im Jahr 2020 und darüber hinaus sein.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla. Daniel Sparks besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 27.12.19 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020