Deutsche Märkte geschlossen

Tesla plant maßgeschneidertes US-Produkt: Bringt das bedeutendes Wachstum?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Aktie von Tesla (WKN: A1CX3T) macht gegenwärtig ordentlich Wirbel. Insbesondere die jüngste Erholung des Elektroautopioniers sorgte für reichlich Staunen. Allein seit Anfang Juni hat sich das Papier des US-Konzerns fast verdoppelt, was definitiv eine bemerkenswerte Entwicklung ist.

Tesla-Chef Musk scheint nun jedenfalls operativ nachlegen zu wollen. Mit einem neuen Produkt bläst der Visionär nun scheinbar zum Angriff auf einen weiteren US-Automobilmarkt und kann derzeit einige Konkurrenten in die Knie zwingen.

Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf die neueste Produktvorstellung Teslas. Und darauf, wie dieses futuristisch klingende Fahrzeug möglicherweise die Wachstumsgeschichte des US-Konzerns weiter ankurbeln kann.

Der Cybertruck soll kommen

Wie Tesla nun im Rahmen einer weiteren Produktvorstellung präsentiert hat, soll ein neues und noch einmal anderes Produkt künftig den Markt erobern: der sogenannte Cybertruck. Mit diesem Modell möchte Tesla in den Markt der Pick-ups einsteigen. Wobei das Design des Fahrzeugs eher an ein Kampfflugzeug erinnert als an einen klassischen Pickup. Allerdings ist es ja häufig das Individuelle, das als besonders gilt.

Jedenfalls kann der Elektroautobauer mit seinem neuesten Elektroflitzer möglicherweise in einen bedeutenden Markt eindringen. Pick-ups sind schließlich insbesondere in den USA sehr gefragt und gelten speziell bei Ford als Umsatz- und Gewinnbringer. Entsprechend scheint hier ein wenig Elektrokonkurrenz durchaus naheliegend für den US-Markt zu sein.

Glänzen soll das neue Tesla-Fahrzeug außerdem mit seiner Stärke. Einerseits benötigt das Fahrzeug lediglich 2,9 Sekunden, um von 0 auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigen zu können, womit der Flitzer seine Antriebsstärke beweist. Zum anderen gilt das Modell als unkaputtbar, was unter anderem mit einem Vorschlaghammer, mächtig Schwung und einer noch immer heilen Tür bewiesen worden ist. Wobei beim Glas möglicherweise noch feinjustiert werden muss, denn im Rahmen der Präsentation ist dieses bei Belastung dann doch gesprungen.

Nichtsdestoweniger handelt es sich um ein neues, spannendes Produkt, das Tesla hier präsentiert. Und um eines, das wie gemacht scheint, um im Heimatmarkt auf Wachstumskurs zu gehen.

Tesla baut die Flotte aus

Gerade in den aktuellen handelspolitisch schwierigen Zeiten dürfte etwas mehr Fokus auf den Heimatmarkt definitiv Sinn machen. Zwar verfolgt Tesla gegenwärtig Ambitionen, auch international zu expandieren. Die neu angekündigte Gigafactory im Umfeld von Berlin dürfte der beste Beweis für die Expansionspläne sein. Allerdings bleibt auch der Heimatmarkt natürlich wichtig.

Mitsamt China bilden die USA schließlich die beiden mit Abstand größten Automobilmärkte ab. Gerade in handelspolitisch schwierigen Zeiten scheint eine solche Schwerpunktlegung daher alles andere als verkehrt zu sein. Zumal die Pick-ups anscheinend wirklich die Vorlieben der US-Amerikaner treffen, was auf spannende Absatzzahlen hindeuten kann.

Des Weiteren vergrößert Tesla mit diesem neuen Produkt natürlich auch die eigene Auswahl an Fahrzeuge. Mit seinen bisherigen Modellen X und S, sowie dem Model 3 und dem SUV Y kann Tesla zwar bereits eine Menge unterschiedlicher Modelle anbieten. Allerdings kommt nun ein weiterer Fahrzeugtyp hinzu, was langfristig natürlich die Konkurrenzfähigkeit zu anderen Herstellern unterstreichen kann.

Die Weichen stimmen

Tesla stellt daher gegenwärtig wichtige Weichen, um sich im Automobilmarkt zu etablieren, und setzt dabei nicht bloß auf Internationalisierung, sondern vergisst auch den Heimatmarkt nicht. Ob sich das auszahlt, wird die Zeit zeigen. Offenkundig falsch scheint ein solcher Ansatz jedenfalls nicht zu sein.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla. 

Motley Fool Deutschland 2019