Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.712,75
    -43,03 (-0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.404,74
    -13,13 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Tesla-Gegner: Absprachen zu Klage gegen Baupläne laufen

GRÜNHEIDE (dpa-AFX) -Nach einem Votum der Gemeindevertreter von Grünheide für den Ausbau der Tesla US88160R1014-Fabrik bereiten einige Tesla-Gegner eine Klage gegen die Pläne vor. Es liefen bereits Gespräche mit mehreren Naturschutzverbänden, sagte Steffen Schorcht, Sprecher der Bürgerinitiative Grünheide, am Freitag. Mit diesen wolle man eine mögliche Klage evaluieren. Mit der Zusammenarbeit baue die Initiative auf die Fachkompetenz der Verbände im Arten- und Gewässerschutz.

Unter Polizeischutz hatten die Gemeindevertreter von Grünheide am Donnerstagabend einen Bebauungsplan beschlossen, der den Weg für eine Tesla-Erweiterung frei macht. Der Autobauer will sein Gelände um einen Güterbahnhof und Logistikflächen vergrößern. Der Bebauungsplan geht nun in das Genehmigungsverfahren beim Landkreis und muss anschließend durch den Finanzausschuss des Landtags, da das Land auf dem Tesla künftig bauen will, noch dem Land Brandenburg gehört.