Deutsche Märkte geschlossen

Tesla, Elon Musk & Bitcoin: „Die Notierungen sind hoch“

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Bitcoin
Bitcoin

Tesla (WKN: A1CX3T), Elon Musk und der Bitcoin: Was ist das für ein merkwürdiger Dreiklang? Ja, offensichtlich einer, der inzwischen Sinn macht. Schließlich hat der Tesla-Chef mit seinem Unternehmen inzwischen rund 1,5 Mrd. US-Dollar in die digitale Münze investiert. Das bedeutet, dass der Elektroautobauer ebenfalls von der Wertentwicklung des Bitcoin abhängig ist.

Kurzfristig scheint das ein lukratives Investment gewesen zu sein. Immerhin konnte der Bitcoin im Wert weiter zulegen. Trotzdem dürfte sich mittel- bis langfristig das Risiko auch für Tesla erhöhen. Vor allem, da diese Währung zukünftig akzeptiert werden soll.

Elon Musk macht jedenfalls auch weiterhin Schlagzeilen im Krypto-Kontext. Jetzt jedoch in belastender Weise. Lass uns im Folgenden daher einmal schauen, was Foolishe Investoren zu einer kurzfristigen und vielleicht kurz gedachten Äußerung wissen sollten.

Tesla-Chef Musk: Bitcoin ist hoch

Das, was der Tesla-Chef Elon Musk derzeit über gängige Kurznachrichtendienste von sich gibt, hat bereits das eine oder andere Mal zu heftigen Ausschlägen geführt. So jetzt auch zum Wochenende beziehungsweise zum Wochenbeginn. Dabei sind es jedoch eher pessimistische Worte gewesen.

Nach Einschätzung von Elon Musk scheint der Kurs des Bitcoin derzeit hoch. Allerdings nicht bloß die Notierung dieser gewissermaßen Leitwährung. Nein, sondern auch die von Ethereum. Damit bringt der Tesla-Chef augenscheinlich eine weitere Kryptowährung ins Spiel, die zum Spielball einzelner Tweets werden könnte.

Der Kontext der Äußerung ist, dass sich ein anderer Nutzer des Kurznachrichtendienstes mit der Chance des Bitcoin auseinandergesetzt hat. Sowie Gold für die bessere Wertspeichermöglichkeit hielt. Infolgedessen schrieb Elon Musk: Die Notierung sei derzeit hoch. Wirklich bemerkenswert … und irgendwie merkwürdig. Allerdings setzte die digitale Münze zuletzt unbestreitbar den Höhenflug fort.

Das Problem der Volatilität

Das, was Elon Musk mit dieser Einschätzung getan hat, ist, primär eine Einschätzung des aktuellen Verlaufs abzugeben. Wenn du mich fragst, gibt es jedoch noch einen anderen Faktor, der möglicherweise schwerwiegender ist. Denn es zeigt sich ein altbekanntes Problem beim Bitcoin.

Nämlich die Volatilität, die von der digitalen Münze ausgeht. Das könnte wiederum für Tesla insbesondere zu einem Problem werden, das nicht nur auf den Wertspeicher setzen möchte. Nein, sondern auch auf den Bitcoin als Zahlungsmittel. Mit der enormen Volatilität gibt es ein größeres Risiko, was Wertschwankungen betrifft. Das lässt sich kaum leugnen.

Für mich bleibt das Trio von Elon Musk, Bitcoin und Tesla daher zumindest merkwürdig. Vielleicht sogar gefährlich, was die Perspektiven des Elektroautobauers angeht. Ob du das ähnlich siehst? Deine Entscheidung. Doch selbst der Tesla-Chef findet jetzt das Bewertungsmaß der digitalen Münze hoch.

The post Tesla, Elon Musk & Bitcoin: „Die Notierungen sind hoch“ appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2021