Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 43 Minuten
  • Nikkei 225

    30.166,45
    +494,75 (+1,67%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • BTC-EUR

    41.749,81
    +1.278,11 (+3,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.015,15
    +0,23 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    +132,77 (+0,99%)
     
  • S&P 500

    3.925,43
    +44,06 (+1,14%)
     

Tesla-Aktie: 721 Mio. US-Dollar Jahresgewinn und wie sie jetzt bewertet ist

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Tesla Supercharger Tesla-Aktie
Tesla Supercharger Tesla-Aktie

Rückblickend war 2020 mit einem Kursanstieg von über 612 % ein hervorragendes Jahr für die Tesla (WKN: A1CX3T)-Aktie. Hier kamen viele positive Entwicklungen zusammen, mit denen selbst Elon Musk nicht gerechnet hatte.

Er ist seit vielen Jahren an Tesla beteiligt und konnte so sein Vermögen auf 181,9 Mrd. US-Dollar steigern (28.01.2021). Damit ist er aktuell der zweitreichste Mensch der Welt. Diese Nachricht ist für Elon Musk aber eher nebensächlich. Er konzentriert sich zu 100 % auf seine Firma und wartet immer wieder mit sehr guten neuen Erfindungen auf.

Doch nun zu Teslas Entwicklung im Jahr 2020 und wie die Aktie heute bewertet ist.

Ausnahmejahr 2020

Elon Musk hielt seine Mitarbeiter an, in jedem Bereich zu sparen. So gelang es am Ende eine operative Marge von 6,3 % zu erzielen. Unterm Strich stand erstmals ein Gewinn in Höhe von 721 Mio. US-Dollar. Der freie Cashflow erreichte sogar 2.786 Mio. US-Dollar und fiel somit das zweite Jahr in Folge positiv aus.

Tesla ist also nun endlich profitabel. Darauf haben sehr viele Investoren Jahre gewartet, was die Aktie nun bei ihnen wahrscheinlich in einem anderen Licht erscheinen lässt. Hinzu kommt, dass Tesla seine Gewinnmarge zukünftig weiter auf Branchenspitzenwerte steigern will.

In Summe verbesserte sich Teslas Umsatz um 28 %. Trotz Pandemie gelang es Tesla erstmals 499.550 Autos auszuliefern und 509.737 zu produzieren. Mit 442.511 verkauften Model 3 und Model Y trug hauptsächlich das Model 3 zur starken Absatzsteigerung bei. Vom Model S und X wurden 57.039 Autos verkauft.

Tesla wird für sein hohes Tempo beim Fabrikbau belohnt. So konnte die Produktion im Shanghai-Werk zügig aufgenommen und stetig gesteigert werden. Hier können jetzt jährlich 450.000 Fahrzeuge gefertigt werden. Hinzu kommt das Stammwerk in Fremont (Kalifornien), wo jährlich weitere 600.000 Autos gebaut werden können. 2021 sollen die Werke in Grünheide und Austin (Texas) hinzukommen.

Tesla gewinnt stetig Marktanteile, was ganz sicher auch den Aktienkurs weitergetrieben hat. Ob Software, Autopilot oder Batterietechnik, Tesla arbeitet ständig an Verbesserungen und bringt sie in Rekordgeschwindigkeit zur Anwendung. Darum ist das Unternehmen auch heute noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung.

So werden Teslas Fahrzeuge bald mit neuen Akkus noch einmal deutlich mehr Reichweite erhalten. Zudem wachsen die Bereiche Solardächer, Energiespeicher und Ladestationen ebenso mit hohen Wachstumsraten kontinuierlich weiter.

So steht es um die Bewertung der Tesla-Aktie

Zwar können Kurse trotz Überbewertung auch vollkommen verrückt noch viel weiter steigen (siehe Gamestop (WKN: A0HGDX)), aber abgesehen davon ist die Tesla-Aktie aktuell bereits überbewertet. Eine Kurs-Korrektur wird also immer wahrscheinlicher.

The post Tesla-Aktie: 721 Mio. US-Dollar Jahresgewinn und wie sie jetzt bewertet ist appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2021