Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,88
    -308,45 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.457,08
    -258,31 (-0,74%)
     
  • Gold

    1.831,90
    -10,70 (-0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,1346
    +0,0028 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    33.736,45
    -4.509,84 (-11,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    899,21
    +656,53 (+270,54%)
     
  • Öl (Brent)

    85,08
    -0,47 (-0,55%)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,01 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,48 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,67 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.897,04
    -256,98 (-1,82%)
     

Tesla-Aktie: 2 gute News und 1 aktuelle Bewertung

·Lesedauer: 3 Min.
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Tesla (WKN: A1CX3T) hat in den letzten Jahren nicht nur viele konkurrierende Autokonzerne, sondern auch Investoren überrascht. Aufgrund der jahrelangen Verlustserie gingen letztere vielfach davon aus, dass Tesla wieder vom Markt verschwindet. 2008 musste Elon Musk tatsächlich sein gesamtes privates Vermögen riskieren, um die Pleite abzuwenden.

Doch wo Tesla heute steht, hätte damals kaum jemand geglaubt. In den kommenden Jahren könnten noch mehr Investoren hinzukommen. Grund ist die steigende Konzernprofitabilität. Nach den ersten drei Quartalen 2021 liegt Teslas Gewinnmarge bei 8,9 %, die Eigenkapitalrendite bei 15,3 % und die Gesamtkapitalrendite bei 7,4 %. Der Konzern hat angekündigt, diese Werte weiter zu steigern. Er weist mit 48,2 % Eigenkapital zudem eine solide Bilanz auf.

Auch zuletzt gab es gute Neuigkeiten.

1. Teslas Chinaproduktion erreicht neuen Rekordwert

Im Dezember 2021 hat Tesla 70.847 in Shanghai produzierte Wagen verkauft und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Davon gingen nur 245 Wagen in den Export, aber dies wird sich zukünftig ändern. So plant Tesla von China aus den Export in andere asiatische Länder und nach Europa.

Damit hat der Konzern im letzten Jahr (2021) insgesamt 473.078 in Shanghai produzierte Autos verkauft. Dies entspricht einer Steigerung von etwa 110,2 %. Davon gingen etwa 160.000 Einheiten in den Export. Nur SAIC Motor verkaufte 2021 mit 732.646 Autos in China noch mehr New-Energy-Vehicle. Allerdings sind in dieser Zahl auch Plug-In-Hybride enthalten.

Bei konzernweit insgesamt etwa 936.000 verkauften Wagen trug das Shanghai-Werk im letzten Jahr 50,5 % zum Gesamterfolg bei und wird somit für das Unternehmen immer wichtiger. In diesem Jahr strebt Tesla insgesamt bereits den Verkauf von etwa 1,4 Mio. Fahrzeugen an.

2. Tesla sichert sich Nickel-Vorkommen

Schon heute kämpfen Elektroautohersteller um die knappen Rohstoffvorkommen. Dabei nehmen Elektroautos derzeit weiterhin nur einen geringen Teil der weltweiten Autoproduktion ein. Tesla hat sich deshalb nun aus einer amerikanischen Nickelmine Vorkommen gesichert.

Der Konzern unterzeichnete mit Talon Metals (WKN: A0MWX0) einen Kaufvertrag über 75.000 metrische Tonnen Nickel. Talon liefert den Rohstoff aus seinem Tamarack Projekt in Minnesota. Tesla hat sich zudem ein Vorzugsrecht zum Kauf möglicher weiterer Firmenvorkommen gesichert. Da die Mine voraussichtlich erst 2026 die Produktion aufnimmt, zeigt der Kauf, wie weit Tesla vorausplant.

1. Aktuelle Bewertung

Die Tesla-Aktie ist nach Bewertungskennziffern außergewöhnlich hoch bewertet und teuer. So liegt beispielsweise die aktuelle Marktkapitalisierung bei mehr als dem 19-Fachen der Bilanzsumme.

Doch die Kurs- spiegelt immer die Wachstumsentwicklung wider. Aber auch nach diesem Vergleich ist die Tesla-Aktie heute überbewertet. Ein großer Kursanstieg, wie seit Ende 2019, wird sich wahrscheinlich so schnell nicht wiederholen, da er sich hauptsächlich aus Teslas Sprung in die Gewinnzone ergab. Dieses Ereignis kann sich nicht wiederholen und ist bereits eingepreist.

Der Artikel Tesla-Aktie: 2 gute News und 1 aktuelle Bewertung ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.