Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 12 Minuten
  • Nikkei 225

    26.402,84
    -508,36 (-1,89%)
     
  • Dow Jones 30

    31.253,13
    -236,94 (-0,75%)
     
  • BTC-EUR

    28.456,60
    +840,55 (+3,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    669,81
    +17,58 (+2,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.388,50
    -29,66 (-0,26%)
     
  • S&P 500

    3.900,79
    -22,89 (-0,58%)
     

Terralpha nutzt ADVA TeraFlex™ für 600G-Transport in ganz Frankreich

·Lesedauer: 5 Min.

Zusammenfassung:

  • Terralpha, eine neue Tochtergesellschaft der SNCF, implementiert ein landesweites Hochgeschwindigkeitsnetz, um den Ausbau von 5G, die Einführung von Edge Computing sowie die Breitbandanbindung von unterversorgten Regionen voranzutreiben

  • ADVA FSP 3000 TeraFlex-Terminal bietet schlüsselfertige Lösung für ein leistungsfähiges Weitverkehrsnetz

  • Neue Infrastruktur stellt mit geringster Signallaufzeit zwischen französischen Städten einen neuen Rekord auf

SAINT-DENIS, France, January 27, 2022--(BUSINESS WIRE)--ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass Terralpha sein FSP 3000 TeraFlex-Terminal einsetzt, um Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 600Gbit/s zwischen Städten in ganz Frankreich zu übertragen. Terralpha ist der neue Telekommunikationsdienstleister der französischen Eisenbahngesellschaft SNCF und kann mit dieser Lösung ungenutzte Glasfaserkapazitäten für Datenübertragung mit äußerst hoher Bandbreite und sehr geringer Signallaufzeit verwenden. Jetzt können Unternehmen, Mobilfunknetzbetreiber und staatliche Einrichtungen flexible und sehr zuverlässige Dienste für Edge-Computing- und 5G-Anwendungen nutzen. Darüber hinaus ermöglicht das Netz von Terralpha Haushalten und Unternehmen in vielen unterversorgten Gebieten den Zugang zu innovativen Breitband- und Mobilfunkdiensten. Im neuen Netz kommen ADVAs FSO 3000 OLS, Flexgrid-, Multidegree-ROADMs sowie ALM, eine Lösung zur kontinuierlichen Überwachung der Glasfasern, zum Einsatz. Das Netz wird mit dem Managementsystem Ensemble Controller betrieben und gesteuert.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220126005707/de/

ADVAs TeraFlex™-Technologie unterstützt Terralpha beim Ausbau der 600G-Konnektivität in ganz Frankreich. (Photo: Business Wire)

„Mit rund 20.000km Glasfaserkabeln, die neben unserer Eisenbahninfrastruktur verlegt sind, sind wir in einer einzigartigen Position, um superschnelle Datenverbindungen in ganz Frankreich anzubieten. Für unsere ambitionierten Ziele benötigten wir eine breitbandige, flexible und skalierbare Übertragungstechnik und einen verlässlichen Partner. Mit ADVA haben wir einen europäischen Technologieanbieter gefunden, der über einen großen Erfahrungsschatz und eine hervorragende Erfolgsbilanz verfügt", so Gabriel Chenevoys, CEO von Terralpha. „Gemeinsam mit dem ADVA-Team wurde eine Lösung entwickelt, die den Wert unseres bestehenden Netzes maximiert und mit der wir unseren Kunden deutlich höhere Bandbreite und auch eine bessere Servicequalität bieten können. Mit unserem Weitverkehrsnetz tragen wir wesentlich zur Überwindung der digitalen Kluft bei. In nur zwei Jahren konnten wir etwa 100 Städte sehr effizient und nachhaltig mit Hochgeschwindigkeitsdiensten versorgen. Die Leistungsfähigkeit der ADVA-Technik in Kombination mit unserer geradlinigen Faserführung mit vielen Ersatzwegen reduziert die Signallaufzeiten zwischen den großen Städten in Frankreich um 10% bis 40% und ermöglicht damit neue, latenzempfindliche Anwendungen."

Das ADVA FSP 3000 TeraFlex-Terminal wurde speziell entwickelt, um die Kapazitäten bestehender Netze auf wirtschaftliche Weise deutlich zu erhöhen. Die fraktionale QAM-Modulation mit adaptiver Baudrate kann mittels Software konfiguriert werden. Damit wird ein sehr sparsamer Betrieb des kompakten optischen Terminals ermöglicht und die spektrale Effizienz im Weitverkehrsnetz von Terralpha maximiert. Das Netz wird mit ADVAs Netzmanagementlösung Ensemble Controller betrieben. Über eine programmatische Software-Defined-Networking (SDN)-Steuerung lassen sich lästige und zeitaufwändige manuelle Prozesse automatisieren und damit die Betriebskosten senken. Die Infrastruktur wird außerdem kontinuierlich mit ADVAs ALM-Fasermonitor überwacht. Fehler lassen sich mit dem Managementsystem Ensemble Fiber Director präzise lokalisieren. Damit kann das Wartungsteam von Terralpha Störungen im Glasfasernetz schnell erkennen und orten. Probleme können behoben werden, bevor Dienste beeinträchtigt werden.

„Wir helfen Terralpha dabei, den vollen Nutzen ihres Glasfasernetzes zu erschließen. Durch den Einsatz unserer Technologie und der Expertise unserer Ingenieure kann Terralpha die Vorteile der weitläufigen Netzinfrastruktur nutzen, um Haushalte, Unternehmen und Service-Provider in ganz Frankreich mit zuverlässigen, latenzarmen Hochgeschwindigkeitsdiensten zu versorgen", kommentierte Hartmut Müller-Leitloff, SVP of Sales, EMEA bei ADVA. „Einer der Schlüssel zum Erfolg dieses Projekts war unsere enge Zusammenarbeit mit dem Terralpha-Team, um sicherzustellen, dass die neue Lösung genau ihren Anforderungen entspricht. Das hat uns geholfen, eine schlüsselfertige Lösung zu liefern, die nahtlos mit der bestehenden Netzinfrastruktur von Terralpha zusammenarbeitet und eine optimale Leistung über jede einzelne Verbindung bietet. Mit unserer skalierbaren Technologie und unserem kontinuierlichen Support sind den Möglichkeiten von Terralpha keine Grenzen gesetzt."

Über ADVA

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter www.adva.com.

Über Terralpha

Das 2021 gegründete Unternehmen Terralpha, eine 100%ige Tochtergesellschaft von SNCF Réseau, bietet Ultrahochgeschwindigkeits-Datentransportdienste an. Das Unternehmensziel „Ultra High Speed für alle Gebiete" wird durch die breitbandige Vernetzung hochzuverlässiger Präsenzpunkte (Point of Presence) in ganz Frankreich vorangetrieben. Die Wahl der Architektur und der Übertragungsgeräte europäischen Ursprungs ermöglicht es, Verbindungen zwischen Städten mit Geschwindigkeiten von 100Gb/s bis 600Gb/s bei sehr geringen Latenzzeiten zu schaffen.

Terralpha hat es sich zur Aufgabe gemacht, die zuverlässige Weiterleitung des Datenverkehrs über eine eigene aktive und passive Infrastruktur zu gewährleisten. Um die Entwicklung regionaler Rechenzentren zu erleichtern, bietet Terralpha außerdem eine Reihe von Hosting-Lösungen an, die als „Digital Tiles" bezeichnet werden. An diesen Standorten können Geräte, die für die Speicherung und Verarbeitung von Informationen erforderlichen sind, untergebracht werden. Jede dieser „Digital Tiles" verfügt über eine doppelte Glasfaserverbindung zum Terralpha-Netz und zu den öffentlichen Netzen, um den strategischen Anforderungen von Rechenzentren gerecht zu werden. www.terralpha.fr

Veröffentlicht von:
ADVA Optical Networking SE, München, Deutschland
www.adva.com

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220126005707/de/

Contacts

ADVA Pressekontakt:
Gareth Spence
t +44 1904 69 93 58
public-relations@adva.com

ADVA Investorenkontakt:
Stephan Rettenberger
t +49 89 890 66 58 54
investor-relations@adva.com

Terralpha Pressekontakt:
Hervé Legay
t +33 1 84 21 15 07
contact@terralpha.fr

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.