Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,20 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.802,10
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1770
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    28.914,02
    +546,94 (+1,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    72,17
    +0,26 (+0,36%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     

Rublev spielt in Halle um den Titel

·Lesedauer: 1 Min.
Rublev spielt in Halle um den Titel
Rublev spielt in Halle um den Titel

Der russische Tennisprofi Andrey Rublev hat das Finale beim Rasenturnier im ostwestfälischen Halle erreicht. Die Nummer vier der Setzliste, die zuvor in Philipp Kohlschreiber (Augsburg) den letzten Deutschen aus dem Wettbewerb geworfen hatte, setzte sich im Halbfinale gegen den Georgier Nikolos Bassilaschwili 6:1, 3:6, 6:3 durch.

Rublev trifft im Endspiel am Sonntag auf Felix Auger-Aliassime (Kanada) oder Ugo Humbert (Frankreich).

Beide hatten im Achtelfinale prominente Gegner geschlagen: Auger-Aliassime gewann gegen den zehnmaligen Turniersieger Roger Federer (Schweiz), Humbert schlug den Hamburger Alexander Zverev. Federer war als Titelverteidiger gestartet, nachdem die Auflage 2020 wegen der Coronakrise ausgefallen war.

Der Tennis-Podcast "Cross Court" mit neuen Folgen ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Rublew (23), Nummer sieben der Weltrangliste, greift nach seinem neunten Titel auf der ATP-Tour. 2020 hatte er fünfmal triumphiert, unter anderem auf Sand in Hamburg. In diesem Jahr ist es nach dem Turniersieg in Rotterdam und dem Finale beim Masters in Monte Carlo seine dritte Endspielteilnahme.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.