Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    14.380,91
    +460,22 (+3,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.759,82
    -3,42 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    31.802,44
    +306,14 (+0,97%)
     
  • Gold

    1.693,50
    +15,50 (+0,92%)
     
  • EUR/USD

    1,1886
    +0,0034 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    45.183,02
    +2.681,73 (+6,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.081,50
    +57,29 (+5,59%)
     
  • Öl (Brent)

    64,78
    -0,27 (-0,42%)
     
  • MDAX

    31.268,19
    -42,74 (-0,14%)
     
  • TecDAX

    3.243,28
    -8,76 (-0,27%)
     
  • SDAX

    14.947,41
    -2,59 (-0,02%)
     
  • Nikkei 225

    29.027,94
    +284,69 (+0,99%)
     
  • FTSE 100

    6.693,69
    -25,44 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    5.905,07
    +2,08 (+0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.609,16
    -310,99 (-2,41%)
     

Telefónica Deutschland Holding AG: EU-Kommission bestätigt Telefónica Deutschlands National Roaming Angebot im Einklang mit Verpflichtungen aus Fusionsentscheidung

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: Telefónica Deutschland Holding AG / Schlagwort(e): Vertrag
05.02.2021 / 23:03
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, 05. Februar 2021

Telefónica Deutschland: EU-Kommission bestätigt Telefónica Deutschlands National Roaming Angebot im Einklang mit Verpflichtungen aus Fusionsentscheidung

 

Telefónica Deutschland begrüßt die Bestätigung der EU-Kommission, dass das 1&1 Drillisch unterbreitete National Roaming Angebot wettbewerbsfähig sowie nach Treu und Glauben ist. Damit entspricht das Angebot der kartellrechtlichen "MNO Auflage" aus der Fusion von Telefónica Deutschland und E-Plus in 2014, die eine Umwandlungsmöglichkeit des bestehenden MBA MVNO-Vertrags in ein National Roaming-Abkommen vorsieht.

Im Einklang mit der EU-Kommission ist Telefónica Deutschlands finales Angebot abschließend bis zum 19. Februar 2021 befristet.

Unabhängig von der Entscheidung der 1&1 Drillisch über die Annahme des Angebots wird die langfristige Partnerschaft zwischen den Unternehmen in jedem Fall fortgesetzt. Zudem erwartet Telefónica Deutschland keine negativen rückwirkenden Auswirkungen auf die Finanzergebnisse des Geschäftsjahres 2020. Die Finanzplanung und der mittelfristige Ausblick der Telefónica Deutschland bleiben unberührt.

Weitere Informationen:
Telefónica Deutschland
Investor Relations
Georg-Brauchle-Ring 50
D-80992 München
t +49 (0)89 2442-1010
f +49 (0)89 2442-2000
e ir-deutschland@telefonica.com


05.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Telefónica Deutschland Holding AG

Georg-Brauchle-Ring 50

80992 München

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 24 42 0

Internet:

www.telefonica.de

ISIN:

DE000A1J5RX9

WKN:

A1J5RX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1166425


MDAX TecDAX

 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this