Deutsche Märkte geschlossen

Teladoc Health: Probleme & Baustellen

Bei der Aktie von Teladoc Health (WKN: A14VPK) gibt es Probleme und Baustellen. Häufig werden diese beiden Begriffe synonym verwendet. Und das macht auch Sinn. Trotzdem ist eine Unterscheidung womöglich angebracht.

Eine Baustelle ist für mich ein temporäres Phänomen, was lösbar ist. Ein ernsthaftes Problem hingegen etwas, das die Investitionsthese tangieren kann. Unterscheiden wir heute daher diese zwei Felder bei der zuletzt leidgeprüften Aktie. Auch der hohe Quartalsverlust im Milliardenbereich wird in diese Unterscheidungen eingeordnet.

Teladoc Health: Viele Baustellen

Die Aktie von Teladoc Health besitzt für mich vor allem eines: Baustellen. Auch den Quartalsverlust von 41,58 US-Dollar je Aktie ordne ich in diese Kategorie ein. Es ist ein kurzfristiges Happening, das zwar das Geschäftsjahr 2022 tangiert und ergebnisseitig stark belastet. Aber es ist eine Wertminderung auf den Goodwill verbunden mit der Übernahme von Livongo Health. Entscheidend ist insbesondere, dass keine Mittel abgeflossen sind.

Das heißt zwar, dass die Übernahme, Synergien und Wertschöpfung nicht so reibungslos funktionieren wie anfangs gedacht. Trotzdem kann das Management den Zukauf noch langfristig gewinnbringend für sich verwenden. Hier gilt es jetzt die richtigen Weichen zu stellen, auch wenn die Übernahme ein wenig zu teuer erschien. Für eine Investitionsthese, die mehr Datenfokus hat, ist der Zukauf dennoch vielversprechend.

Eine ebenso kurzfristige Baustelle bei Teladoc Health ist das momentane Wachstum. Zwar sorgen sich Investoren, dass das Umsatzwachstum zuletzt bei ca. 25 % im Jahresvergleich lag. Doch auch hier erfüllt das US-Unternehmen das Soll. Mittelfristig prognostizierte das Management ein Umsatzwachstum zwischen 25 % und 30 %, wobei bis zum Jahr 2024 ein Umsatz von 4 Mrd. US-Dollar erreicht werden soll. Gelingt das, so wäre die Aktie mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 1,2 jetzt sehr, sehr günstig.

Auch der Nach-Pandemie-Effekt, der das Wachstum von Teladoc Health belastet, kann eine Baustelle sein. Zumindest wenn sich der Megatrend der Telemedizin konsequent fortsetzt, ist das innovative, langfristige Potenzial für das US-Unternehmen weiterhin gegeben.

Kaum ernsthafte Probleme …?!

Im Gegenzug besitzt die Aktie von Teladoc Health kaum ernsthafte Probleme. Wir können die Dinge weiterdenken. Zum Beispiel, dass sich die Telemedizin noch nicht durchsetzt und eher eine Eintagsfliege unter den Trends ist. Das bisherige Umsatzwachstum ist jedoch auch hier ein Indikator für das Gegenteil.

Ein weiteres Problem mögen die Entscheidungen des Managements sein. Der Zukauf von Livongo Health deutet zumindest mittelfristig auf einen nicht ganz zielführenden Kapitaleinsatz hin. Doch auch hier gilt weiterhin, dass der Zukauf langfristig orientiert sinnvoll erscheint, selbst wenn er etwas teuer war.

Probleme und Baustellen bei Teladoc Health zu unterscheiden zeigt mir: Die Investitionsthese ist nicht kaputt. Sie steht zwar vor einigen Dingen, die das Unternehmen jetzt angehen muss. Oder die Geduld und Konzentration erfordern. Ein wachsender Markt, ein gut positioniertes Unternehmen und Chancen sind jedoch vorhanden.

Der Artikel Teladoc Health: Probleme & Baustellen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.