Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    39.611,11
    -1.679,17 (-4,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Teladoc Health & Co.: Telemedizin boomt auch in Deutschland!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Abiomed

Die Aktie von Teladoc Health (WKN: A14VPK) gilt als börsennotierte Speerspitze der Telemedizin. Insbesondere in der Zeit von COVID-19 hat dieses Segment auf sich aufmerksam gemacht und von seinem Potenzial überzeugen können. Ein Potenzial, das von Science-Fiction vermehrt zur Realität geworden ist.

Jüngste Meldungen zeigen, wie groß das Potenzial ist. Beispielsweise dass Amazon seine Ambitionen in diesem Markt verstärken möchte, ist ein Indikator für das Marktpotenzial. Aber auch andere Akteure wollen zukünftig mitmischen. Sowie viele Regionen rund um den Planeten.

Foolishe Investoren begreifen die Telemedizin dabei vielleicht als Teilbereich des Trends der Digitalisierung. Nur eben mit der Einschränkung, dass ein sehr sensibler Bereich digitalisiert wird. Das bedeutet, dass hohe Ansprüche an den Datenschutz und die Vertraulichkeit gewährleistet sein müssen.

Zudem zeigen aktuelle Wasserstandsmeldungen auch, dass der Markt selbst im eher konservativen Deutschland ankommt. Die Telemedizin scheint auch hier zu boomen. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was das für Teladoc Health und Co. bedeuten könnte.

Teladoc Health: Boomende Telemedizin!

Wie wir mit Blick auf einen aktuellen, überaus lesenswerten Beitrag der Nachrichtenagentur dpa erkennen können, ist die Telemedizin auch in Deutschland angekommen. Eine Auswertung hat demnach ergeben, dass die Anzahl der sogenannten Visits in einem Zeitraum zwischen März und September des Jahres 2020 von praktisch 0 auf ca. 1,7 Mio. geklettert ist. Eine absolut bemerkenswerte Entwicklung.

Durch COVID-19 sei die Telemedizin außerdem um fünf Jahre vorangebracht worden. Fünf Jahre seien demnach ein überaus langer Zeitraum für diese noch recht junge Branche. Dem wiederum pflichten auch hiesige Branchenvertreter wie die Geschäftsführerin der Teleclinic GmbH bei. Das führe zur Einschätzung, dass der Markt der Telemedizin eben rasant wachse.

Auch regulatorisch scheint sich ein Wandel abzuzeichnen: Durch COVID-19 habe es Bewegungen in der gesetzlichen Entwicklung gegeben. Es könnte einen weiteren Schub durch eine Reform bei der Akzeptanz der Telemedizin geben. Zukünftig könnten möglicherweise auch Physiotherapeuten oder Hebammen auf solche Videosprechstunden setzen. Keine Frage: Das wiederum könnte dem Markt einen weiteren Wachstumsschub bescheren. Und das selbst in Good old conservative Germany.

Der Markt besitzt eine Menge Potenzial!

Zugegebenermaßen ist die Aktie von Teladoc Health im deutschen Markt keine Größe, gilt international jedoch als Marktführer in ihrem Segment. Die deutschen Ausführungen zeigen meiner Meinung nach: Wenn selbst unsere eher konservative und auf Datenschutz pochende Politik eine Öffnung wagen sollte, dann besitzt dieser Markt im internationalen Raum wirklich eine Menge Potenzial.

Die Telemedizin ist offensichtlich gekommen, um zu bleiben. Sowie um die Welt ein weiteres Mal zu digitalisieren und den Arzt-Patienten-Kontakt in Teilen neu zu definieren. Das Potenzial für die jeweiligen Akteure könnte in Anbetracht des Gesamtmarktes und der tagtäglichen Arztbesuche gigantisch sein. Sowohl für Teladoc Health als auch für andere Akteure, die sich jetzt frühzeitig in der Telemedizin versuchen zu etablieren.

Der Artikel Teladoc Health & Co.: Telemedizin boomt auch in Deutschland! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Teladoc Health und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon.

Motley Fool Deutschland 2021