Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 3 Minuten
  • Nikkei 225

    26.449,51
    +279,21 (+1,07%)
     
  • Dow Jones 30

    34.160,78
    -7,31 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    33.366,93
    -89,84 (-0,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    841,08
    +21,57 (+2,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.352,78
    -189,34 (-1,40%)
     
  • S&P 500

    4.326,51
    -23,42 (-0,54%)
     

Teladoc Health: 2021er-Zahlen erneut Thema + spannende Vision

·Lesedauer: 3 Min.

Die Aktie von Teladoc Health (WKN: A14VPK) entwickelt sich weiterhin sehr mäßig. Mit Blick auf die Kursentwicklung erkennen wir derzeit ein Kursniveau von ca. 72 Euro. Vielleicht etwas erweiterten Kontext: Das letzte Mal, dass wir einen so niedrigen Aktienkurs gesehen haben, befanden wir uns Anfang Januar des Jahres 2020 und damit vor der Pandemie.

Wir können eine Menge darüber schreiben, was bislang passiert ist. Oder eben darauf eingehen, wie sich die Kennzahlen von Teladoc Health zuletzt entwickelten. Sowie auch, wohin das Management langfristig orientiert möchte. Beides ist für die Zukunft und die Frage nach dem Turnaround natürlich überaus interessant.

Teladoc Health: Zahlen und Vision im Fokus

Vielleicht an dieser Stelle zunächst zu den „langweiligeren“ Dingen. Im Rahmen einer Investorenkonferenz hat der CEO von Teladoc Health nun erneut die Ausgangslage und die Strategie zusammengefasst. Wobei die Präsentation am 10. Januar dieses Jahres veröffentlicht worden ist.

Darin spricht der CEO von 2,03 Mrd. US-Dollar Umsatz, die man im Jahr 2021 gemäß der Mitte der Prognosen erreichen möchte. Sowie von mehr als 14,7 Mio. Visits binnen Jahresfrist und anderen Kennzahlen. Vielleicht noch der Hinweis: Das Wachstum soll organisch und umsatzseitig bei über 40 % im Jahresvergleich liegen. Definitiv interessant, aber so weit nicht neu.

Das Management von Teladoc Health spricht jedoch auch davon, wo man hinmöchte. Derzeit sieht man sich wohl in einer Evolution, die das Geschäftsmodell, die Produkte, die Beziehungen zu den Kunden sowie Technologie und Konnektivität betreffen. Ziel sei es, Partner für die Kunden im Rahmen einer vollintegrierten Plattform zu werden. Sowie die ganze Person ins Visier zu nehmen und gleichzeitig die Monetarisierung voranzubringen, indem man Werte schafft.

Besonders bemerkenswert finde ich dabei, dass das Management von Teladoc Health nach dieser Präsentation die ganze Person in den Fokus rückt. Die Telemedizin besitzt einige Barrieren, wie eben die Distanz. Aber man möchte chronische Erkrankungen, spontane Erkrankungen und psychische Erkrankungen ganzheitlich in das Repertoire mit aufnehmen. Livongo Health, so meine Vermutung, dürfte zum Beispiel als Lösung für chronische Erkrankungen und das Tracken relevant sein.

Dabei setzt das Management auf einen Mix aus einem für mich eigentlich schwächeren Wachstum. In den nächsten Jahren sollen 1 bis 5 % neue Nutzer gewonnen werden, pro Jahr natürlich. Aber man möchte den durchschnittlichen Umsatz je Nutzer um 25 % p. a. steigern. Zahlen, die vermutlich erklären, woher die Perspektive eines Umsatzwachstums zwischen 25 und 30 % p. a. kommt.

Zu groß für die jetzige Bewertung

Ich bleibe auch mit Blick auf diese Perspektive bei meiner Einschätzung: Die Vision hinter Teladoc Health ist zu groß für die derzeitige Bewertung. Eine Marktkapitalisierung in Höhe von 12,6 Mrd. US-Dollar ist wirklich eher winzig. Allein der US-Markt soll einer längerfristigen Prognose nach bei 260 Mrd. US-Dollar liegen.

Allerdings gibt es auch eine weiterführende Erkenntnis: Insbesondere das langsamere Nutzerwachstum bei Teladoc Health zeigt, dass Investoren besser eine Menge Geduld haben sollten. Die Telemedizin ist ein gemächlicher, aber bedeutender Megatrend, der noch in den Kinderschuhen steckt und frühe Investoren langfristig reich belohnen kann.

Der Artikel Teladoc Health: 2021er-Zahlen erneut Thema + spannende Vision ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.