Deutsche Märkte geschlossen

Teilnehmer von G7-Gipfel lassen Abend mit Barbecue ausklingen

·Lesedauer: 1 Min.
Flugshow der Fliegerstaffel Red Arrows

Die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industriestaaten haben ihren zweiten Gipfelttag in Carbis Bay mit einem Grillabend am Strand ausklingen lassen. Der britische Premierminister Boris Johnson versammelte am Samstagabend US-Präsident Joe Biden, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und seine übrigen Gäste vor malerischer Kulisse zum Barbecue und ließ ihnen Delikatessen wie Kanapees mit Fisch und Meeresfrüchten servieren.

Als Hauptgang in Carbis Bay waren Rinderhüftsteaks und Hummer vom Grill vorgesehen und zur Abrundung des Menüs dann gebackener Brie und gegrillte Marshmallows. Auf der Getränkekarte standen neben Schaumwein und Bier aus Cornwall auch deutsche und australische Weine. Vor dem Abendessen hatten sich die Gipfelteilnehmer eine Flugshow der Fliegerstaffel Red Arrows der britischen Armee angesehen.

Nach mehreren Sitzungen im G7-Format sowie bilateralen Treffen trafen auch UN-Generalsekretär António Guterres sowie die Staats- und Regierungschefs der Gastländer Südafrika, Südkorea und Australien, Cyril Ramaphosa, Moon Jae-in und Scott Morrison, am Gipfelort ein. Indiens Regierungschef Narendra Modi, dessen Land derzeit besonders schwer unter der Corona-Krise leidet, sollte per Video zugeschaltet werden.

Zentrale Themen des dreitägigen G7-Gipfels sind der Kampf gegen die Corona-Pandemie und ihre Folgen, Klima- und Artenschutz sowie die Stärkung westlicher Werte. Das Treffen endet am Sonntag.

yb

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.