Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 14 Minuten

Technologiewert für ein passives Einkommen gesucht? Diese Aktie scheint genau dafür absolut geeignet zu sein

Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung Tenbagger Aktie
Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung Tenbagger Aktie

Es mag sicher einige Wege geben, um sich ein passives Einkommen zu generieren. Für mich ist hier eine der einfacheren Möglichkeiten immer noch die Investition in Dividendenaktien. Denn niemand kann wohl abstreiten, dass sich mit den erhaltenen Gewinnausschüttungen ganz wunderbar ein zusätzlicher Geldfluss erzeugen lässt.

Einige Unternehmen könnten sich allerdings besonders gut für ein passives Einkommen eignen. Ich meine damit Firmen, die ihre Dividende möglichst über lange Zeiträume hinweg in schöner Regelmäßigkeit immer weiter anheben.

Hier wird man vermutlich nicht als Erstes an Technologieunternehmen denken. Aber es gibt unter ihnen durchaus einige Titel, die für den Aufbau eines passiven Einkommens vielleicht mehr als nur einen Blick wert sein dürften.

Mir kommt hier zum Beispiel sofort der amerikanische Halbleiterproduzent Texas Instruments (WKN: 852654) in den Sinn. Denn der Konzern mit Sitz in Dallas hat meiner Ansicht nach in Sachen Dividendensteigerungen Beachtliches vorzuweisen.

Tech-Konzern mit hohem Dividendenwachstum

Wenn es um seine Gewinnbeteiligung geht, dann hat Texas Instruments sicherlich einiges zu bieten. Wenn wir bei dem Halbleiterhersteller nach der ersten Dividendenzahlung Ausschau halten, dann müssen wir etwas in der Zeit zurückgehen. Denn diese erfolgte nämlich bereits im Jahr 1962. Und bis jetzt konnten sich die Investoren auch in jedem weiteren Jahr über eine Ausschüttung freuen.

Und nicht nur das. Gerade erst hat das Technologieunternehmen die 19. Dividendenerhöhung in Folge bekannt gegeben. Und so fließt ab November mit 1,24 US-Dollar je Aktie alle drei Monate 7,8 % mehr Dividende in die Taschen der Aktionäre. Womit sich hochgerechnet auf zwölf Monate insgesamt eine Ausschüttungssumme von 4,96 US-Dollar je Anteilsschein ergibt.

Doch wie sah es an dieser Stelle vor zehn Jahren aus. Im November 2012 betrug die Quartalsausschüttung nur 0,21 US-Dollar und somit erhielt man damals in den darauffolgenden zwölf Monaten eine Gesamtdividende von 0,84 US-Dollar je Aktie. Für die letzten zehn Jahre können wir also ein Dividendenwachstum von 490 % erkennen.

Und dies entspricht immerhin einer durchschnittlichen Anhebung von 19,43 % pro Jahr. Um sich ein passives Einkommen aufzubauen, könnte die Aktie von Texas Instruments also mehr als geeignet erscheinen. Interessant dürfte auch die Tatsache sein, dass im Geschäftsjahr 2021 nur 62 % des freien Cashflows für die Dividendenzahlungen verbraucht wurde. Was die Ziele des Unternehmens für Nachhaltigkeit und weiteres Dividendenwachstum natürlich unterstützen sollte.

Blicken wir auf die Aktie

Obwohl gerade auch Technologiewerte unter den diesjährigen Börsenturbulenzen zu leiden haben, kam die Aktie von Texas Instruments allerdings relativ ungeschoren davon. Denn mit 165,26 US-Dollar (16.09.2022) notieren die Papiere aktuell in New York nur 13 % niedriger als Anfang Januar.

Vor allem für Anleger, die Texas Instruments schon etwas länger die Treue halten, dürfte dies aber sicherlich kein großes Problem darstellen. Denn die Aktie bewegt sich auf dem derzeitigen Kursniveau immerhin stolze 468 % höher als noch vor zehn Jahren.

Für einen Technologiekonzern wird Texas Instruments aktuell mit einem relativ niedrigen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 17 bewertet. Und wie sieht es mit der Dividendenrendite aus? Hier können wir derzeit einen Wert von 3 % ermitteln. Aufgrund der zu erwartenden weiteren Anhebungen der Ausschüttung könnte man diese Anfangsrendite sicherlich als den Grundstein für ein ansehnliches passives Einkommen für sich nutzen.

In den letzten zehn Jahren konnte man also bei der Aktie von Texas Instruments einen soliden Kursanstieg beobachten, der sogar durch ein noch schnelleres Anwachsen der Gewinnausschüttung übertrumpft wurde. Für alle, die sich ein passives Einkommen mit Dividenden aufbauen möchten und auch einem soliden Aktienkursverlauf nicht abgeneigt gegenüberstehen, könnte der amerikanische Halbleiterhersteller also eventuell tatsächlich mehr als nur einen Blick wert sein.

Der Artikel Technologiewert für ein passives Einkommen gesucht? Diese Aktie scheint genau dafür absolut geeignet zu sein ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Texas Instruments.

Motley Fool Deutschland 2022