Deutsche Märkte geschlossen

Technologiekonzern GFT erwartet weniger Gewinn wegen Corona-Krise

STUTTGART (dpa-AFX) - Der auf Software für die Finanzbranche spezialisierte Technologiekonzern GFT rechnet infolge der Corona-Krise mit einem Rückgang beim operativen Gewinn. Für das laufende Jahr erwartet GFT nun ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 13 Millionen (Vorjahr: 18,7) Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mitteilte. Der Umsatz hingegen soll von 428,9 auf 440 Millionen Euro steigen.

Wegen weiter zurückgehender Geschäfte mit den Großkunden Deutsche Bank und Barclays <GB0031348658> war der Gewinn unterm Strich im vergangenen Jahr bereits eingebrochen. Die Abhängigkeit von den beiden Instituten wird seit Jahren verringert, die Aktivitäten im Versicherungs- und Industriebereich werden hingegen ausgebaut.