Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 32 Minute
  • Nikkei 225

    29.123,59
    +174,86 (+0,60%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,40 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    32.483,23
    +3.405,14 (+11,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    980,40
    +38,58 (+4,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,12 (+0,35%)
     
  • S&P 500

    4.247,44
    +8,26 (+0,19%)
     

Technologieaktien als solide Dividendenzahler? Hier kommen gleich zwei davon!

·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Allianz Qualität

Seit es auf Tages- und Sparkonten so gut wie keine Zinseinnahmen mehr zu erzielen gibt, versuchen immer mehr Anleger auf andere Weise ihr Glück. Als eine Alternative steht hier die Investition in Aktien von Unternehmen, die regelmäßig eine Dividende zahlen, wohl mit an oberster Stelle. Und dies aus gutem Grund. Denn mit ihnen lässt sich nämlich wunderbar ein zusätzlicher passiver Geldstrom aufbauen.

Zuverlässige Dividendenzahler findet man unter anderem in den Bereichen Hygieneartikel oder Tabakerzeugnisse. Die Technologieaktien hingegen zählen hier nicht unbedingt dazu. Doch auch dort gibt es selbstverständlich Ausnahmen, wie die zwei Aktien aus dem heutigen Artikel eindeutig beweisen.

Texas Instruments

Der erste Technologiewert, der sich als äußerst solider Dividendenzahler herausstellen könnte, ist die Aktie des amerikanischen Halbleiterproduzenten Texas Instruments (WKN: 852654). Denn das Unternehmen mit Sitz in Dallas hat in Sachen Ausschüttung einiges zu bieten und muss sich deshalb hinter anderen Dividendenaktien keineswegs verstecken. Ganz im Gegenteil.

Ein Blick auf die Dividendenhistorie des Halbleiterherstellers lässt erahnen, warum. Denn bereits 1962 schüttete Texas Instruments zum ersten Mal eine Dividende an seine Aktionäre aus. Und bis heute erfolgte seitdem in jedem weiteren Jahr eine Ausschüttung an die Investoren. Doch damit nicht genug. Seit nunmehr 17 Jahren wird die Gewinnbeteiligung nun schon in schöner Regelmäßigkeit erhöht.

Und dies, wie ich finde, in einer für einen Technologiekonzern recht hohen Geschwindigkeit. Um durchschnittlich 26,30 % hat Texas Instruments alleine im Zeitraum von 2004 bis 2020 seine Dividende jährlich angehoben. Und auch die letzte Erhöhung, die bereits im November letzten Jahres erfolgte, fiel mit 13 % nicht gerade gering aus. Auf Sicht von zwölf Monaten erhalten die Investoren so derzeit insgesamt eine Dividende von 4,08 US-Dollar je Aktie.

Doch nicht nur die Dividende, sondern auch der Aktienkurs des Unternehmens ist in einem hohen Tempo angestiegen. Aktuell notieren die Papiere von Texas Instruments auf einem Niveau von 180,71 US-Dollar (11.05.2021) stolze 418 % höher als noch vor zehn Jahren. Als Dividendenrendite lässt sich aktuell ein Wert von 2,26 % ermitteln.

Wem dies relativ niedrig erscheint, sollte allerdings die regelmäßigen Anhebungen der Ausschüttung nicht außer Acht lassen. Die Technologieaktie Texas Instruments könnte meines Erachtens also durchaus auch für Dividendeninvestoren einen Blick wert sein.

Cisco Systems

Auch die amerikanische Firma Cisco Systems (WKN: 878841) kann mit einer durchaus soliden Dividendenpolitik aufwarten. Ruhigen Gewissens kann man den Netzwerktechniker aus Kalifornien wohl als Pionier des Internets bezeichnen. Denn erst durch die Switches und Router des Konzerns kann ein Datenaustausch im World Wide Web überhaupt stattfinden.

Cisco Systems hat erst im Jahr 2011 damit begonnen, eine Dividende an seine Aktionäre zu zahlen. Doch man kann erkennen, dass die Ausschüttung seitdem kontinuierlich angestiegen ist. Und auch hier in einem durchaus atemberaubenden Tempo. Betrug die erste Quartalsdividende damals noch 0,06 US-Dollar je Aktie, so sind es aktuell 0,37 US-Dollar je Anteilsschein, über die sich die Investoren alle drei Monate freuen können.

Von 2011 bis heute ist die Dividende bei Cisco Systems also um sagenhafte 517 % angestiegen. Was immerhin eine durchschnittliche jährliche Steigerung von 19,95 % bedeutet. Trotz der hohen Steigerungsrate lässt sich für das Geschäftsjahr 2020, das bei Cisco Systems schon Ende Juli letzten Jahres endete, eine recht moderate Ausschüttungsquote von knapp 54 % ablesen. Weiteren Anhebungen der Dividende dürfte also nicht besonders viel im Wege stehen.

Die Aktie von Cisco Systems konnte leider noch nicht an ihre ehemaligen Höchstkurse aus dem Jahr 2000 anknüpfen. Doch bereits seit Mitte des Jahres 2011 kämpft sie sich schon wieder Schritt für Schritt nach oben. Aktuell notiert sie in New York mit 52,48 US-Dollar (11.05.2021) rund 21 % höher als vor zwölf Monaten.

Bewertet wird sie derzeit mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 17 und liefert eine Dividendenrendite von 2,82 % ab. Wer noch eine solide Technologieaktie mit interessanter Dividende sucht, könnte mit Cisco Systems also eventuell gerade fündig geworden sein.

Der Artikel Technologieaktien als solide Dividendenzahler? Hier kommen gleich zwei davon! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt Aktien von Cisco Systems. The Motley Fool besitzt Aktien von Texas Instruments.

Motley Fool Deutschland 2021