Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 12 Minute
  • Nikkei 225

    29.148,88
    +548,47 (+1,92%)
     
  • Dow Jones 30

    35.741,15
    +64,13 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    53.835,34
    -0,54 (-0,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.501,89
    +1.259,21 (+518,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.226,71
    +136,51 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    4.566,48
    +21,58 (+0,47%)
     

Mit dieser Technologieaktie überstehst du jede Rohstoffkrise

·Lesedauer: 3 Min.
Hund mit Sonnenbrille
Hund mit Sonnenbrille

Nach der Coronakrise ist vor der Rohstoffkrise. Diese bittere Wahrheit bestätigt sich bereits seit Monaten.

Erst wurde das Bauholz knapp. Seit Kurzem ist Erdgas der neue Kontokiller.

Man darf heutzutage schon froh sein, wenn überhaupt geliefert werden kann. Die Automobilhersteller stöhnen seit Monaten über eine akute Chipknappheit. Manchenorts können schlichtweg keine Fahrzeuge mehr produziert werden.

Die Knappheit hat sich bereits zu den passiven Bauteilen vorgearbeitet. Widerstände, Kondensatoren und Transformatoren sind kaum noch zu bekommen.

Diese Situation ist nicht nur für Produzenten und Endkunden ein Minenfeld. Auch Investoren haben nun eine Variable mehr einzukalkulieren.

Was bringt die beste Aktie mit der stärksten Marke, wenn die Produkte nicht produziert und ausgeliefert werden können? Es gibt nur wenige Aktien, die der Rohstoffkrise entkommen können. Mit der Aktie von eBay (WKN: 916529) könnte man sogar profitieren.

Der Gebrauchtmarkt überrascht mit guter Qualität und niedrigen Preisen

Ich kaufe nur selten brandneue Computer-Hardware. Wozu auch? Der Gebrauchtmarkt ist riesig.

Zudem sind die Nachteile gebrauchter Hardware heutzutage längst nicht mehr so groß wie vielleicht vor 20 Jahren. Mit einem 4-kernigen CPU der vorletzten Generation kann man auch heute noch die meisten Dinge flüssig erledigen. Und das für einen Preis, der oft überrascht.

Doch auch auf dem Gebrauchtmarkt macht sich die Rohstoffkrise neuerdings bemerkbar. Preise und Lagerbestände wirken auf mich zunehmend angespannt.

Das wäre nur logisch. Offenbar haben es viele Käufer mit der Neuware bereits aufgegeben.

Wer liefern kann, verdient auch Geld

Diese Realität wurde von vielen Investoren offenbar stark unterschätzt. Zu Beginn von Rohstoffkrise und Chipknappheit hörte man überall Empfehlungen zum Kauf von Unternehmen aus der Chipfertigung.

Aber hoppla! So richtig rund lief das nicht. Zum Beispiel bei Applied Materials (WKN: 865177). Die Aktie des Halbleiterexperten steht auf Sicht von sechs Monaten mit 5 % im Minus (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 11.10.2021).

Die eBay-Aktie steht im direkten Vergleich deutlich besser da. In den vergangenen sechs Monaten verteuerte sich die Aktie des Online-Auktionshauses um 25 %. Im Gegensatz zu vielen anderen Tech-Aktien verharrt der Aktienkurs weiterhin in der Nähe des Allzeithochs.

Und es könnte noch viel besser kommen. Denn im Gegensatz zu vielen Chipherstellern können die Gebrauchtmärkte noch liefern. Wer liefern kann, verdient Geld. Und eBay verdient mit.

Rohstoffkrise? Kein Problem für eBay-Investoren!

Die Rohstoffkrise stellt Endkunden vor eine Entscheidung: Entweder ewig auf Neuware warten oder sofort gebraucht kaufen.

Meiner Einschätzung nach werden sich viele Endkunden ohne mit der Wimper zu zucken für den Gebrauchtmarkt entscheiden. Ich mache das bei Computer-Hardware seit Jahren. Wieso sollte das nicht auch in anderen Bereichen unproblematisch über die Bühne gehen können?

Mittelsmann eBay kann sich in der Rohstoffkrise entspannt zurücklehnen. Ebenso wie die eBay-Investoren, die sich vermutlich schon jetzt auf ein glänzendes Weihnachtsgeschäft freuen.

Der Artikel Mit dieser Technologieaktie überstehst du jede Rohstoffkrise ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Applied Materials und eBay und die folgenden Optionen: Short October 2021 $70 Call auf eBay.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.