Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 22 Minuten
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    53.146,89
    +2.575,66 (+5,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.353,54
    +59,55 (+4,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     
  • S&P 500

    4.141,59
    +13,60 (+0,33%)
     

"Technoking" Elon Musk kündigt Verkauf eines Technosongs an

·Lesedauer: 1 Min.
Elon Musk

Der am Montag zum "Technoking" ausgerufene Chef des Elektroautobauers Tesla, Elon Musk, hat den Verkauf eines Technosongs angekündigt. "Ich verkaufe diesen Song über NFTs als ein NFT", schrieb Musk auf Twitter, begleitet von einem Video des Songs. NFT steht für Non-Fungible Token: ein virtuelles Gut, das einmalig und nicht austauschbar ist.

Das System basiert wie Kryptowährungen auf der Blockchain-Technologie. Im Gegensatz zu Kryptowährungen ist ein Non-Fungible Token aber einzigartig und gewissermaßen ein virtuelles Sammlerstück. Um NFTs ist zuletzt ein wahrer Hype ausgebrochen.

Nur eine Stunde nach der Ankündigung von Musk gingen schon Gebote in Höhe von 100.000 Dollar (knapp 84.000 Euro) ein, wie die Kryptowährungsseite Cointelegraph berichtete. Nach zwölf Stunden hatten sich den Tweet von Musk 6,5 Millionen Menschen angeschaut. Musks Partnerin, die kanadische Sängerin Grimes, hatte US-Medienberichten zufolge erst vor kurzem Musikvideoclips als NFT versteigert und einen Preis von sechs Millionen Dollar erzielt.

Erst vor wenigen Tagen war ein rein digitales Kunstwerk des US-Künstlers Beeple für einen Rekordpreis von 69,3 Millionen Dollar als NFT versteigert worden. 22 Millionen Menschen folgten in den letzten Minuten der Versteigerung.

Musk, der bei Twitter inzwischen rund 49 Millionen Follower hat, hatte sich am Montag zum "Technoking" von Tesla erklärt, wie das Unternehmen in einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC mitteilte.

ilo/jm