Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 24 Minute

Technikmesse CES findet trotz steigender Corona-Zahlen ab Mittwoch in Las Vegas statt

·Lesedauer: 1 Min.
Technikmesse CES findet trotz Corona ab Mittwoch in Las Vegas statt (AFP/Robyn Beck)

Trotz steigender Corona-Zahlen öffnet eine der weltweit größten Technikmessen, die Consumer Electronics Show (CES), am Mittwoch in Las Vegas ihre Türen. "Wir sind zuversichtlich, dass Teilnehmer und Aussteller die Mindestabstände einhalten und trotzdem ein lohnendes und produktives Event in Las Vegas erleben werden", erklärten die Veranstalter gegenüber AFP. Die Anzahl der Unternehmen, die ihre Teilnahme an der Messe abgesagt haben, wollten die Veranstalter nicht nennen.

Mehrere Firmen, darunter Amazon, BMW und Microsoft hatten ihre Teilnahme angesichts steigender Fallzahlen zuvor abgesagt oder reduziert. Die Messe endet dieses Jahr bereits am Freitag, einen Tag früher als geplant. Die Anzahl der Aussteller wird mit rund 2200 voraussichtlich lediglich halb so hoch liegen wie 2020 bei der letzten CES, die als Präsenzveranstaltung stattfand.

Trotz Maskenpflicht und obligatorischem Impfausweis mahnten Experten zur Vorsicht und zu täglichen Corona-Tests, um die Infektionsgefahr zu minimieren. "Eine Veranstaltung in einem geschlossenen Raum zu dieser Zeit ist riskant, selbst mit Maskenpflicht und vorgeschriebener Impfung", sagte der Medizinprofessor der Mayo Clinic, Vincent Rajkumar, der AFP.

Auch die Vertreter der US-amerikanischen Tochter von T-Mobile sagten ihre Teilnahme an der Veranstaltung ab. Die "große Mehrheit" des Teams werde nicht an der Messe teilnehmen, auch die Rede des Vorstandsvorsitzenden Mike Sievert wurde abgesagt.

Die Veranstalter betonten indes, dass die Messe weiterhin als Präsenzveranstaltung stattfinden solle. Viele kleinere Unternehmen hätten Geld investiert, um auf der Veranstaltung ausstellen zu können.

"Wir haben im Blick, dass die CES eine Veranstaltung sein könnte, auf dem sich die Omikron-Variante ausbreiten kann", schrieb der Vorsitzende der Consumer Technology Association, Gary Shapiro, in einem Gastbeitrag. Mit "signifikanten Sicherheitsmaßnahmen und weniger Teilnehmern" gebe es jedoch "ausreichend Fläche, um Abstand zu halten".

fho/bk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.