Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 59 Minuten
  • Nikkei 225

    29.789,55
    +106,18 (+0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,67 (+0,48%)
     
  • BTC-EUR

    47.733,87
    -2.504,99 (-4,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.299,50
    -92,21 (-6,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,54 (+0,10%)
     
  • S&P 500

    4.185,47
    +15,05 (+0,36%)
     

Tech-Crash: So kaufe ich jetzt starke Wachstumsaktien!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr
Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr

Befinden wir uns in einem Tech-Crash? Nein, womöglich noch nicht. Auch wenn einzelne Wachstumsaktien stärker korrigiert sind als andere, so liegen die breiten Märkte wie der NASDAQ 100 noch nicht auf einem Niveau, dass wir von einem ausgewachsenen Tech-Crash sprechen können.

Trotzdem gilt es für den Fall der Fälle natürlich vorbereitet zu sein. Hier ist jedoch eine Übersicht, wie ich jetzt starke Wachstumsaktien kaufen würde (und das teilweise auch bereits tue). Vielleicht findest du auch etwas Inspiration.

Tech-Crash: Auf Märkte & Unternehmen achten!

Grundsätzlich gilt, dass es selten ein Fehler ist, im Tech-Crash auf starke Märkte mit Megatrends zu achten. Digitales Bezahlen, E-Commerce, Telemedizin, Digitalisierung und weitere Trends können langfristig viel Potenzial besitzen. Vor allem, wenn man die Aktien der richtigen Unternehmen auswählt.

Das ist übrigens ein wichtiger Punkt: Es gilt nicht bloß, die Märkte zu identifizieren. Nein, sondern gerade im Tech-Crash zu versuchen, die Wachstumsaktien zu identifizieren, die vom Wachstum innerhalb des Marktes überproportional profitieren können. Das ist die Kunst, um langfristig die besten Renditen zu generieren.

Wie das funktioniert? Das ist von Aktie zu Aktie natürlich unterschiedlich. Grundsätzlich können jedoch Faktoren wie ein Ökosystem, eine führende Wettbewerbsposition, ein technologischer Vorteil oder ein disruptiver Ansatz wichtige Indikatoren sein. Wer auf solche Dinge achtet, der kann starke Wachstumsaktien mit einem Discount einsammeln.

Bewertung & Wachstum im Blick

Ein zweiter Faktor, auf den ich natürlich ebenfalls achte, ist die Bewertung. Allerdings nicht bloß das, sondern auch der aktuelle Wachstumskontext, in dem sich das Unternehmen befindet. Das dürfte im Tech-Crash aus zweierlei Sicht überaus wichtig sein.

Es gibt einige Wachstumsaktien, die zuletzt womöglich so heißgelaufen ist, dass selbst ein größerer Tech-Crash nicht dafür sorgt, dass sie wirklich preiswert bewertet erscheinen. Dafür jedoch viele Alternativen, die gemessen an den Bewertungszahlen, den Wachstumsraten und den Aussichten überproportional erfolgreich sein werden.

Auch hier ist es die Kunst, die Spreu vom Weizen zu trennen und langfristig orientiert den idealen Chance-Risiko-Mix zu identifizieren. Das ist entsprechend der zweite Faktor, auf den ich beim Kaufen von Wachstumsaktien achte.

Marktkapitalisierung & Vision

Zu guter Letzt schaue ich jedoch nicht bloß auf allgemeine Bewertungszahlen wie ein Kurs-Umsatz-Verhältnis. Nein, sondern auch auf die Marktkapitalisierung, die ich insbesondere bei Wachstumsaktien als guten Indikator für den derzeitigen Stand halte. Sowie die Vision und das langfristige Marktpotenzial, das ich glaube erahnen zu können.

Insbesondere, wenn die Differenz zwischen diesen beiden Werten bei einer Wachstumsaktie im Tech-Crash groß ist, so ist die Aktie natürlich attraktiv. Aber auch das Management, das die Marktchance bewertet, kann ein wichtiger Indikator sein. Auch diese Einschätzung ist im Endeffekt natürlich mehr Kunst als Wissenschaft.

Tech-Crash? Sei bereit!

Vielleicht wird aus der aktuellen Tech-Korrektur noch ein Tech-Crash. Das wird die Zeit zeigen. Wichtig ist bloß, dass du vorbereitet bist und den Ansatz klar definiert hast, wie du die besten Wachstumsaktien identifizierst. Vielleicht können dir mein Auswahlkriterien dabei ja behilflich sein.

The post Tech-Crash: So kaufe ich jetzt starke Wachstumsaktien! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021