Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    29.507,40
    -785,12 (-2,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Tech-Aktien crashen: Warum ist Axon Enterprise zuletzt die Ausnahme?

·Lesedauer: 3 Min.
Technologieaktien ETFs

Viele Tech-Aktien sind im Moment dabei, deutlich zu korrigieren, Axon Enterprise scheint jedoch zumindest im Moment so etwas wie eine Ausnahme zu sein. Alleine mit Blick auf den 19. Mai dieses Jahres stellen wir beispielsweise fest, dass die Aktie um ca. 4 % zulegen konnte. Damit hat sich diese Tech-Aktie der Entwicklung der breiten Märkte entzogen.

Aber woran liegt das, dass Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) jetzt zumindest auf kurze Sicht zu den Ausnahmen gehört? Für mich könnte es zwei Gründe geben, die überaus interessant sind. Aber vielleicht das Bild des Senkrechtstarters auch ein wenig verändern. Vor allem der Blick auf die längerfristige Performance zeigt nämlich: Die alten Rekordhochs sind auch hier in weiter Ferne.

Axon Enterprise: Auch schon korrigiert!

Wenn wir nämlich nicht nur auf die vergangenen, zugegebenermaßen starken Tage blicken, so erkennen wir: Die Aktie von Axon Enterprise hat schon eine Korrektur hinter sich. Vielleicht sogar so etwas wie einen leichten Crash. Das mag in Teilen auch im Auge des jeweiligen Betrachters liegen.

Bei einem aktuellen Aktienkurs von 104,30 Euro (19.05.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) erkennen wir jedoch, dass die Bestwerte wirklich in weiter Ferne liegen. Zwischenzeitlich und im Februar dieses Jahres erreicht die Aktie einen Kurs von ca. 171 Euro. Das heißt, dass Axon Enterprise verglichen mit dieser Bestmarke inzwischen fast 40 % im Minus liegt.

Ohne jeden Zweifel: Die Tech-Korrektur oder der Crash der zuletzt stark gestiegenen Aktien ist an dem US-amerikanischen Sicherheitsunternehmen nicht vorbeigegangen. Das hat jedoch dazu geführt, dass die fundamentale Bewertung inzwischen deutlich preiswerter geworden ist. Alleine die Marktkapitalisierung liegt so beispielsweise wieder bei 8,2 Mrd. US-Dollar, was auf eine kleine Chance mit einem großen Potenzial hindeuten könnte.

Moderate Bewertung mit solidem Tech-Wachstum

Das wiederum könnte dazu führen, dass sich einige Investoren vermehrt mit den längerfristigen, starken Aussichten von Axon Enterprise beschäftigen. Der US-Sicherheitsdienstleister hat sein Profil schließlich in den vergangenen Jahren stark verändert. Es geht nicht mehr bloß um das Verkaufen von Tasern und Bodycams, wobei das umsatzseitig natürlich auch noch ein Schwerpunkt ist.

Die Investitionsthese hat sich jedoch teilweise in Richtung eines Cloud-Segments rund um die Plattform Evidence.com verschoben. Hier können Daten der Bodycams gespeichert und erneut abgerufen werden. Für Axon Enterprise viel wichtiger: Die Nutzung der Plattform geht mit wiederkehrenden Umsätzen in Form von Abo-Gebühren einher. Da konsequent mehr Sicherheitsbehörden auf diesen Service setzen, spricht das langfristig orientiert für eine wachsende hochmargige Umsatzquelle.

Zur Bewertung: Gemessen an der Marktkapitalisierung liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis im Moment bei knapp über 10. Für eine Wachstumsaktie, die ihre Erlöse zuletzt im Jahresvergleich um über 30 % gesteigert hat, ist das womöglich nicht zu teuer. Keine Frage: Axon Enterprise könnte daher eine Wachstumsaktie mit Potenzial sein. Wobei man die vorübergehende Outperformance natürlich nicht überbewerten sollte.

Der Artikel Tech-Aktien crashen: Warum ist Axon Enterprise zuletzt die Ausnahme? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.