Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.150,03
    +17,18 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,01
    +4,03 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.978,08
    +28,67 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.927,60
    -2,40 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    21.103,48
    -165,68 (-0,78%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,66
    +9,65 (+1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,38
    -1,63 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.075,86
    +285,46 (+0,99%)
     
  • TecDAX

    3.203,45
    -0,19 (-0,01%)
     
  • SDAX

    13.303,15
    +69,75 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.382,56
    +19,81 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.765,15
    +4,04 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.097,21
    +1,22 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.621,71
    +109,30 (+0,95%)
     

Tearlach meldet signifikanten Anstieg des Lithiumgehalts auf bis zu 61,9 % bei Zweitprobebohrungen im Projekt Gabriel in Tonopah, Nevada

EQS-News: Tearlach Resources / Schlagwort(e): Bohrergebnis
Tearlach meldet signifikanten Anstieg des Lithiumgehalts auf bis zu 61,9 % bei Zweitprobebohrungen im Projekt Gabriel in Tonopah, Nevada
24.01.2023 / 11:25 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Tearlach meldet signifikanten Anstieg des Lithiumgehalts auf bis zu 61,9 % bei Zweitprobebohrungen im Projekt Gabriel in Tonopah, Nevada

VANCOUVER, BC - 23. Januar 2023, Tearlach Resources Limited (TSXV: TEA) (OTC: TELHF) (FRANKFURT: V44) ("Tearlach" oder das "Unternehmen") freut sich, die Ergebnisse des Zweitproben-Bohrprogramms bekannt zu geben, das während der Due-Diligence-Phase vor der Unterzeichnung des Joint-Venture-Abkommens auf dem Gabriel-Grundstück (früher bekannt als North Tonopah Project) mit Blackrock Silver (TSX: BRC) am 12. Januar 2023 eingeleitet wurde. Die erneuten Probenahmen durch das Unternehmen ergaben Lithiumgehalte, die im Durchschnitt um 28 % höher sind als die ursprünglichen Proben, die von Tearlachs erstklassigem Explorationsteam mit Sitz in Reno entnommen wurden, das über beträchtliche Erfahrung mit Lithium verfügt. Die Probe mit dem höchsten Gehalt wies einen um 62 % höheren Lithiumgehalt auf.

 

Höhepunkte:

 

  • Die durchschnittlichen Untersuchungsergebnisse der Zweitproben liegen um 28 % über dem Lithiumgehalt der 57 Proben, verglichen mit der ursprünglichen Untersuchung.

  • Einzelne Zweitproben liegen in einem Bereich von +12,6 % bis 62 % über den entsprechenden Originalproben.

  • TN22-020 Intervall 260-265 Fuß, 61,9 % Anstieg

    • Originalprobe, 457,1 ppm Li

    • Zweitprobe, 740 ppm Li

  • TN22-006 aus 205-210 Fuß, 49,1 % Anstieg

    • Originalprobe 851,9 ppm LI

    • Zweitprobe, 1270 ppm Li

  • TN22-018 Intervall 220-225 Fuß, 19,9 % Anstieg

    • Originalprobe, 967,8 ppm Li

    • Zweitprobe, 1160 ppm Li

  • Potenzielle Größensteigerung der Entdeckung aufgrund der Erhöhung des Gehalts und der Änderung des Cutoff-Wertes.

  • Freie Bahn für Bohrungen und Expansion.

  • Erstklassiges Explorationsteam mit Sitz in Nevada, das zusammen über 200 Jahre Erfahrung und beträchtliche Erfahrung mit tonhaltigen Lithiumlagerstätten hat.

 

Morgan Lekstrom, CEO von Tearlach, kommentierte: "Diese verbesserten Ergebnisse bestätigen nicht nur die von BRC gemachte Entdeckung, sondern erweitern auch das mineralisierte Cutoff-Gebiet erheblich. Diese Analyse deutet auf einen möglichen Anstieg des Lithiumgehalts auf dem Gabriel-Grundstück hin und stammt von einem äußerst erfahrenen Team, das sich mit der Exploration von Tonlithium und den Untersuchungsmethoden bestens auskennt. Ein weiterer Beweis dafür, dass ein Team von Experten, die seit Jahrzehnten mit Tonlithium zu tun haben, sich bereits als unschätzbar wertvoll erwiesen hat, um uns einen Explorationsvorteil zu verschaffen. Unser Team hat mehrere Lithiumton-Lagerstätten auf der ganzen Welt erschlossen und wird auch weiterhin energisch vorgehen. Wir beantragen derzeit die Bohrgenehmigungen und gehen davon aus, dass die Bohrungen in Kürze beginnen werden."

 

Weitere Vorgehensweise:

  • Einreichen der Bohrgenehmigungen innerhalb einer Woche

  • Vorab geprüfter Bohrunternehmer, der am Auftrag arbeitet

  • Durchführung eines umfangreichen PQ-Kernbohrprogramms mit 20 Bohrlöchern, einschließlich Step-Outs und Bestätigungsbohrungen

  • Parallel laufende technische und metallurgische Prozesse

 

-

 

Abbildung 1: Das Gabriel-Projekt in Nye County, Tonopah, Nevada

Tearlach Resources hat die Ergebnisse von American Lithium nicht überprüft und gibt die Pressemitteilung von American Lithium vom 16. Januar 2023 als Quelle an. UTM NAD83 Zone 11

 

Technische Informationen:

Das Lithiumexplorationsteam von Tearlach in Nevada, das über die Pan Am Lithium (Nevada) Corp. (PALN, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nevada Corporation) tätig ist, wählte grobes Ausschussmaterial für 57 lithiummineralisierte Drehbohrintervalle von Blackrock aus, um es für eine Zweitprobe zu analysieren. Diese Proben wurden von einem zweiten renommierten Labor unter Verwendung ähnlicher Methoden wie bei der Originalprobe analysiert.

 

Qualitätskontrolle:

Die Proben wurden vom geologischen Team von PALN ausgewählt und nach Reno, Nevada, transportiert, wobei die Kontrollkette eingehalten wurde.

 

Die 57 Proben wurden analysiert, um Zweitprobenergebnisse gemäß den folgenden Verfahren zu erhalten:

  • Ein 200-Gramm-Split des groben Ausschussmaterials wurde vom Labor, das die Originalproben untersuchte, zerkleinert und an die PALN-Explorateure zurückgeschickt. Der grobe Ausschuss wurde dann zur erneuten Untersuchung in das zweite Labor transportiert.

  • Die Zweitprobenuntersuchungen wurden von einer ALS Geochemistry Einrichtung in Reno, NV, durchgeführt. Diese Einrichtung ist nach ISO 17025 zertifiziert.

  • Der zerkleinerte Split wurde dem 2. Labor zur Analyse gemäß den folgenden Verfahren vorgelegt:

  • Pulverisierung der eingereichten zerkleinerten Probe zu 85 % auf eine Korngröße von 75 Mikron.

  • Aufteilung einer 0,25-Gramm-Probe des pulverisierten Materials für die Analyse.

  • Aufschluss des Zellstoffs durch vier (4) Säuren mit einem ICP-Verfahren, das leicht von der ursprünglichen Labormethode abweicht.

  • Außerdem wurden die Proben mittels eines Aqua-Regia-Aufschlusses mit ICP-AES-Abschluss auf den Borgehalt (B) untersucht.

    • Die PALN-Geologen fügten fünf (5) lithiumzertifizierte Referenzpulpen sowie Leerwertpulpen (ebenfalls 5 Proben) in den Pulp-Probensatz ein.

Diese Zweituntersuchung wurde von zwei (2) Geologen von PALN beaufsichtigt, die gemäß NI 43-101 als qualifizierte Personen gelten. David C. Flint ist ein CPG bei der AIPG (#10360), und Robert J. Kellie ist ein eingetragenes Mitglied bei der SME (#4026171)

 

Ergebnisse: der Zweitproben:

Der Vergleich der Zweitproben mit den Originalproben zeigt Folgendes:

  • Alle Zweitproben liegen über den Originalproben.

  • Die Zweitproben liegen im Durchschnitt 28 % über den Originalproben.

  • Einzelne Zweitproben liegen in einem Bereich von +12,6 % bis 62 % über den entsprechenden Originalproben.

  • Dreizehn (13) der Zweitproben haben Werte von mehr als 900 ppm ergeben, von denen drei (3) Untersuchungen über 1.000 ppm liegen.

  • Die zertifizierten Lithium-Referenzproben, die in den Zweitprobenstrom eingefügt wurden, ergaben akzeptable Werte.

  • In den Kontrollprobenstrom eingefügte Leerproben ergaben extrem niedrige bis gar keine Lithiumwerte.

  • Während des Programms der Zweitprobenuntersuchungen wurde eine strenge Kontrollkette eingehalten.

Die Ergebnisse des Programms der Zweitprobenuntersuchungen weisen auf potenzielle zusätzliche Möglichkeiten zur Exploration des Lithiumgrundstücks Gabriel hin. Das technische Team von PALN beabsichtigt, die Explorationsaktivitäten so durchzuführen, dass äußerst repräsentative Proben entnommen und mit den genauesten und präzisesten Methoden analysiert werden.

 

Tabelle 1. Vergleich von Original- und Zweitproben für RC-Bohrproben aus dem Projekt Gabriel

 

 

Fuß

Probe

Li ppm

 

Bohrung ID

Von

Bis

Intervall

Probennummer

Zweitprobe

Originalprobe

Unterschied in %

TN22-020

260

265

5

TN22-020 260-265

740

457,1

61,9

TN22-006

205

210

5

TN22-006 205-210

1270

851,9

49,1

TN22-006

195

200

5

TN22-006 195-200

930

634,1

46,7

TN22-006

190

195

5

TN22-006 190-195

780

546,3

42,8

TN22-006

180

185

5

TN22-006 180-185

620

435,4

42,4

TN22-006

215

220

5

TN22-006 215-220

960

677

41,8

TN22-011

280

285

5

TN22-011 280-285

1090

779,1

39,9

 

Fuß

Probe

Li ppm

 

Bohrung ID

Von

Bis

Intervall

Probennummer

Zweitprobe

Originalprobe

Unterschied in %

TN22-006

200

205

5

TN22-006 200-205

810

579,2

39,8

TN22-006

210

215

5

TN22-006 210-215

810

581,3

39,3

TN22-011

250

255

5

TN22-011 250-255

940

679,2

38,4

TN22-006

185

190

5

TN22-006 185-190

700

507

38,1

TN22-011

330

335

5

TN22-011 330-335

950

691,6

37,4

TN22-011

325

330

5

TN22-011 325-330

910

673,7

35,1

TN22-006

220

225

5

TN22-006 220-225

740

553

33,8

TN22-006

175

180

5

TN22-006 175-180

740

555,4

33,2

TN22-006

225

230

5

TN22-006 225-230

530

399,6

32,6

TN22-011

315

320

5

TN22-011 315-320

910

690,8

31,7

TN22-020

330

335

5

TN22-020 330-335

980

744,3

31,7

TN22-011

335

340

5

TN22-011 335-340

950

722,1

31,6

TN22-018

200

205

5

TN22-018 200-205

570

433,5

31,5

TN22-020

275

280

5

TN22-020 275-280

810

620,6

30,5

TN22-006

170

175

5

TN22-006 170-175

500

383,4

30,4

TN22-020

280

285

5

TN22-020 280-285

960

742,6

29,3

TN22-020

300

305

5

TN22-020 300-305

800

620,6

28,9

TN22-011

320

325

5

TN22-011 320-325

820

636,5

28,8

TN22-011

260

265

5

TN22-011 260-265

750

582,2

28,8

TN22-020

325

330

5

TN22-020 325-330

890

693,8

28,3

TN22-020

265

270

5

TN22-020 265-270

740

578,6

27,9

TN22-011

275

280

5

TN22-011 275-280

750

587,9

27,6

TN22-011

285

290

5

TN22-011 285-290

710

559

27,0

TN22-011

175

180

5

TN22-011 175-180

500

394,7

26,7

TN22-018

205

210

5

TN22-018 205-210

700

558,3

25,4

TN22-020

270

275

5

TN22-020 270-275

570

455,1

25,2

TN22-011

310

315

5

TN22-011 310-315

890

711,1

25,2

TN22-020

345

350

5

TN22-020 345-350

630

507,6

24,1

TN22-018

210

215

5

TN22-018 210-215

910

735,5

23,7

TN22-011

265

270

5

TN22-011 265-270

650

527,4

23,2

TN22-011

255

260

5

TN22-011 255-260

550

446,4

23,2

TN22-020

285

290

5

TN22-020 285-290

560

459

22,0

TN22-011

270

275

5

TN22-011 270-275

720

590,5

21,9

TN22-020

250

255

5

TN22-020 250-255

550

451,9

21,7

TN22-018

230

235

5

TN22-018 230-235

560

467,1

19,9

TN22-018

220

225

5

TN22-018 220-225

1160

967,8

19,9

TN22-018

255

260

5

TN22-018 255-260

780

653,9

19,3

TN22-018

215

220

5

TN22-018 215-220

860

722,8

19,0

TN22-020

335

340

5

TN22-020 335-340

660

554,9

18,9

TN22-020

340

345

5

TN22-020 340-345

520

438,1

18,7

TN22-011

345

350

5

TN22-011 345-350

460

388,1

18,5

TN22-011

185

190

5

TN22-011 185-190

400

339,1

18,0

 

Fuß

Probe

Li ppm

 

Bohrung ID

Von

Bis

Intervall

Probennummer

Zweitprobe

Originalprobe

Unterschied in %

TN22-011

305

310

5

TN22-011 305-310

660

559,8

17,9

TN22-020

290

295

5

TN22-020 290-295

510

432,6

17,9

TN22-011

170

175

5

TN22-011 170-175

440

376

17,0

TN22-020

255

260

5

TN22-020 255-260

560

478,6

17,0

TN22-018

225

230

5

TN22-018 225-230

770

658,1

17,0

TN22-011

190

195

5

TN22-011 190-195

390

337

15,7

TN22-011

180

185

5

TN22-011 180-185

300

261,3

14,8

TN22-018

240

245

5

TN22-018 240-245

520

462

12,6

 

Tabelle 2. Lage der Bohrlochkragen für die Proben in dieser Pressemitteilung

 

 

UTM NAD27, m

 

 

 

 

 

Östliche Ausrichtung

Nördliche Ausrichtung

Höhe, m

Neigung, Grad

Azimut, Grad

Bohrlänge, Fuß

TN22-006

477.359

4.218.401

1.755,1

-90

 

2500

TN22-011

477.355

4.218.402

1.748,7

-59

360

505

TN22-018

477.344

4.217.610

1.751,5

-50

360

500

TN22-020

477.352

4.218.409

1.748,6

-60

264

500

 

 

Qualifizierte Person:

David C. Flint, CPG bei AIPG (American Institute of Professional Geologists), Direktor des Tearlach-Tochterunternehmens Pan Am Lithium (Nevada) Corp. und eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 - Standards für die Offenlegung von Mineralprojekten, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

 

 

12. Januar 2023 Berichtigung von Nachrichten und Offenlegungen

 

Das Unternehmen möchte bestimmte Zahlungsangaben korrigieren, die es in seiner Pressemitteilung vom 12. Januar 2023 in Bezug auf seine Option auf den Erwerb einer 100%-Beteiligung an sechs Mineralien-Claim-Gruppen, die zusammen als Shelby-Grundstücke bezeichnet werden, gemacht hat.

 

Unter der Überschrift "Transaktion" in der Pressemitteilung gab das Unternehmen versehentlich an, dass es zu Barzahlungen und Aktienemissionen in Höhe von 545.454,54 $ für jede der sechs Mineralien-Claims-Gruppen verpflichtet war. Gemäß den Bestimmungen des Abkommens ist das Unternehmen jedoch verpflichtet, 90.909,09 $ für jede der sechs Mineralien-Claim-Gruppen zu zahlen, insgesamt also 545.454,54 $ für alle Shelby-Grundstücke. Diese Zahlung ist bei Unterzeichnung der Vereinbarung sowie am ersten, zweiten und dritten Jahrestag der Vereinbarung zu leisten, es sei denn, das Unternehmen beschließt, diese Claim-Gruppen ordnungsgemäß aufzugeben; in diesem Fall verringert sich der zu zahlende Betrag um 90.909,09 $ pro ordnungsgemäß aufgegebener Claim-Gruppe. Daher sollte man sich nicht auf die Tabelle in der Pressemitteilung vom 12. Januar verlassen, in der die zu zahlende Gegenleistung aufgeführt ist.

Über Tearlach

Tearlach ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Lithiumprojekten beschäftigt. Tearlach hat ein Joint-Venture-Abkommen mit Blackrock Silver für das Gabriel-Projekt in Tonopah, Nevada, das an die TLC-Lagerstätte von American Lithium angrenzt, und führt intensive Explorationsarbeiten auf den bereits erbohrten Lithiumzielen durch. Tearlach hält eine Beteiligung am Projekt Final Frontier, das den Claim-Block Pakwan / Margot Lake umfasst und direkt an die Flaggschiff-Lagerstätten Spark und Pak von Frontier Lithium sowie an den Grundstücken Wesley, Harth und Ferland angrenzt, die sich alle im Lithiumzentrum im Nordwesten von Ontario (Kanada) befinden. Das Wesley-Grundstück grenzt an das Projekt Root Lake von Green Energy Metals, wo derzeit ein 24.000 m umfassendes Bohrprogramm durchgeführt wird. Auch auf dem Lithiumprojekt Harth, das 8 km westlich des Lithiumprojekts Wesley liegt, wurden Pegmatit-Gesteinsgänge gefunden. Tearlach beabsichtigt, diese Vorkommen zu erkunden und durch Akquisition ein Portfolio von Projekten in Nordamerika zu entwickeln. Tearlach besitzt auch das "Shelby-Projekt" in der Region James Bay in Quebec, das an Windsome Resources und Patriot Battery Metals angrenzt. Das Hauptziel von Tearlach ist es, sich als führendes Lithiumexplorations- und -erschließungsunternehmen in Nordamerika zu positionieren. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf der Website unter www.tearlach.ca.

 

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATS

Morgan Lekstrom
Geschäftsführender Direktor

TEARLACH RESOURCES LTD.

Suite 610 - 700 W. Pender Street
Vancouver, BC, Kanada V6C 1G8
Tel: 604-688-5007

www.tearlach.ca

www.tearlach.ca/contact/


Weder die TSX Venture Exchange noch der von ihr bereitgestellte Regulierungsdienst (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemitteilung kann bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" enthalten, wie etwa die Absicht, sich in Zukunft auf die Exploration und Erschließung von Lithiumgrundstücken zu konzentrieren. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.


24.01.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

show this
show this