Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    31.490,07
    -1.164,52 (-3,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.893,65
    -1.107,79 (-3,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,57
    -20,11 (-3,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.418,15
    -566,37 (-4,73%)
     
  • S&P 500

    3.923,68
    -165,17 (-4,04%)
     

TeamViewer AG: TeamViewer ernennt Peter Turner zum Chief Commercial Officer, um Vermarktung und Kerngeschäft voranzutreiben

DGAP-News: TeamViewer AG / Schlagwort(e): Personalie
TeamViewer AG: TeamViewer ernennt Peter Turner zum Chief Commercial Officer, um Vermarktung und Kerngeschäft voranzutreiben
02.05.2022 / 07:44
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

TeamViewer ernennt Peter Turner zum Chief Commercial Officer, um Vermarktung und Kerngeschäft voranzutreiben

Göppingen, 2. Mai 2022 - Die TeamViewer AG, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Remote Connectivity und die Digitalisierung von Arbeitsprozessen, holt Peter Turner ab Mitte Juli 2022 als Chief Commercial Officer (CCO) in den Vorstand des Unternehmens. Zuvor war er CCO des global aktiven und börsennotierten Cybersicherheitssoftware-Unternehmens Avast plc. Als CCO wird Turner Marketing inklusive Produktangebot und Preisgestaltung sowie E-Commerce bei TeamViewer verantworten. Mit seiner langjährigen Erfahrung in einem wachsenden Software-Unternehmen und hoher Kompetenz darin, ein Abonnement-basiertes Geschäftsmodell auf Kundenbindung und nachhaltiges Wachstum auszurichten, wird Peter Turner die Vermarktungsstrategie von TeamViewer weiterentwickeln und das Kerngeschäft stärken.

Dr. Abraham (Abe) Peled, Aufsichtsratsvorsitzender von TeamViewer, sagt: "Wir freuen uns, Peter Turner als neuen CCO von TeamViewer willkommen zu heißen. In dieser Position ergänzt er die Vorstandsebene um wichtige Expertise in Vertrieb und Marketing. Turner wird dazu beitragen, die Wachstumsstrategie von TeamViewer zu beschleunigen, denn er bringt umfangreiche Erfahrung in datengetriebenen Online-Vertriebsstrategien und digitalem Marketing mit. Er hat zudem ausgewiesene Expertise darin, eine wachsende Organisation auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten. Sein Fokus auf Kundenzufriedenheit wird uns sowohl in unserem Geschäft mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (SMB) als auch in unserem wachsenden Enterprise-Geschäft voranbringen. Er ist eine exzellente Wahl, um die Vermarktungsstrategie von TeamViewer weiterzuentwickeln und das erfolgreiche Kerngeschäft mit Remote-Connectivity-Lösungen in allen Kundensegmenten auf die nächste Stufe zu heben."

Peter Turner hat ausgezeichnete Führungsqualitäten und blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der datenbasierten Weiterentwicklung von B2C-Geschäftsmodellen. Zuletzt war er als Chief Commercial Officer bei Avast für mehr als 900 Millionen US-Dollar Umsatz über alle Marktsegmente hinweg verantwortlich. Unter seiner Leitung konnten seine Teams Umsatzwachstum und Kundenorientierung des Unternehmens erfolgreich steigern. Bevor er zu Avast kam, war der Brite Managing Director Consumer Services und Mitglied des britischen Führungsteams bei Experian, einem Anbieter von Informationsdienstleistungen. Zudem hatte er unter anderem bei Tiscali, Sainsbury's Bank und Orange verschiedene Positionen im Bereich E-Commerce und Marketing inne.

Oliver Steil, CEO von TeamViewer, sagt: "Ich freue mich, Peter Turner als neues Mitglied des Vorstands begrüßen zu dürfen. Seine kundenorientierte Denkweise und seine branchenführenden Ansätze in Online-Vertrieb und Marketing haben in seinen bisherigen Positionen stets dazu beigetragen, das Umsatzwachstum zu steigern. Das macht ihn zum idealen Kandidaten, um TeamViewers Lösungsangebot und Vermarktungsstrategie weiter voranzubringen. Seine Erfahrung wird uns vor allem dabei helfen, unser SMB-Geschäft zu stärken, welches eine wichtige Basis für das Wachstum im Mid-Market- und Enterprise-Bereich ist."

Peter Turner sagt: "TeamViewer ist eines der spannendsten Tech-Unternehmen in Europa mit einem beeindruckenden Produktportfolio zur Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette. Als jemand, der seit den späten 90er Jahren mit digitalen Dienstleistungen gearbeitet hat, hat mich der Anspruch des Unternehmens überzeugt, zu einer Welt beizutragen, die besser funktioniert. Ich freue mich schon sehr auf meinen Start bei TeamViewer und darauf, durch die konsequente Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse das Unternehmenswachstum zu fördern. Gleichzeitig werde ich mich darauf konzentrieren, die Bekanntheit von TeamViewer über alle Marketingkanäle hinweg zu stärken."

###

Über TeamViewer

Als globales Technologieunternehmen und führender Anbieter einer Konnektivitätsplattform ermöglicht es TeamViewer, aus der Ferne auf Geräte aller Art zuzugreifen, sie zu steuern, zu verwalten, zu überwachen und zu reparieren - von Laptops und Mobiltelefonen bis zu Industriemaschinen und Robotern. Ergänzend zur hohen Zahl an Privatnutzern, für die die Software kostenlos angeboten wird, hat TeamViewer mehr als 625.000 zahlende Kunden und unterstützt Unternehmen jeglicher Größe und aus allen Branchen dabei, geschäftskritische Prozesse durch die nahtlose Vernetzung von Geräten zu digitalisieren. Vor dem Hintergrund globaler Megatrends wie der rapiden Verbreitung von internetfähigen Endgeräten, der zunehmenden Prozessautomatisierung und neuer, ortsunabhängiger Arbeitsformen hat sich TeamViewer zum Ziel gesetzt, den digitalen Wandel proaktiv mitzugestalten und neue Technologien wie Augmented Reality, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge kontinuierlich für Produktinnovationen zu nutzen. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2005 wurde die Software von TeamViewer global auf mehr als 2,5 Milliarden Geräten installiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Göppingen, Deutschland, und beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeitende. Im Jahr 2021 verzeichnete TeamViewer fakturierte Umsätze (Billings) in Höhe von rund 548 Millionen Euro. Die TeamViewer AG (TMV) ist als MDAX-Unternehmen an der Frankfurter Börse notiert. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.teamviewer.com.

Pressekontakt

Martina Dier
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 (0)7161 97200 10
E-Mail: press@teamviewer.com

 

 

WICHTIGE INFORMATIONEN

Bestimmte Aussagen in dieser Meldung können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zu dem Zeitpunkt, an dem sie getroffen wurden, für angemessen erachtet werden, und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten, einschließlich derjenigen Risiken und Unsicherheiten, die in den Offenlegungen von TeamViewer beschrieben sind. Sie sollten sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen als Vorhersagen von künftigen Ereignissen verlassen und wir verpflichten uns nicht, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können von den in diesen Mitteilungen enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund mehrerer Faktoren wesentlich und nachteilig abweichen, unter anderem aufgrund von Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externem Betrug, mangelnder Innovationskraft, unangemessener Datensicherheit und Änderungen im Wettbewerbsniveau.


02.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

TeamViewer AG

Bahnhofsplatz 2

73033 Göppingen

Deutschland

Telefon:

+49 7161 97200 81

Fax:

+49 7161 60692 335

E-Mail:

ir@teamviewer.com

Internet:

www.teamviewer.com

ISIN:

DE000A2YN900

WKN:

A2YN90

Indizes:

MDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1340465


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.